Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft Banner

ZDRW Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft

Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft

Jun.-Prof. Dr. Judith Brockmann, Universität Hamburg Prof. Dr. Jan-Hendrik Dietrich, Fachhochschule des Bundes München Prof. Dr. Ingke Goeckenjan, RUB Bochum Prof. Dr. Urs Kramer, Universität Passau Prof. Dr. Julian Krüper, Universität Bochum Jun.-Prof. Dr. Arne Pilniok, Universität Hamburg Prof. Dr. Christoph Schärtl, SRH HS Heidelberg Jun.-Prof. Dr. Dr. Patricia Wiater, FAU Erlangen

Redaktion: Prof. Dr. Julian Krüper

Über die Zeitschrift

Die Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft stellt ein publizistisches Forum für alle Aspekte der wissenschaftlichen Befassung mit der Lehre und dem Lernen des Rechts und der Rechtswissenschaft dar. Sie eröffnet und verstetigt die Forschungsperspektive auf die Lehre und bringt damit neue Erkenntnisse in den rechtswissenschaftlichen und hochschuldidaktischen Diskurs ein. Die ZDRW schlägt damit Brücken zwischen der allgemeinen Hochschuldidaktik, der rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik und der Rechtswissenschaft. So werden wechselseitig Blickwinkel erweitert und verschiedene Perspektiven auf das Lehren und Lernen von Recht und Rechtswissenschaft eröffnet. Damit ist bereits ein interdisziplinärer Anspruch benannt, da neben der Rechtswissenschaft selbst auch jene Disziplinen aufgerufen sind, die ihrerseits Erkenntnisse zu Lehr-Lern-Prozessen anbieten, diese einzubringen. Hierzu zählen neben der allgemeinen Hochschuldidaktik, der Psychologie, den Neuro- und Erziehungswissenschaften sowie der Soziologie auch andere Hochschulfachdidaktiken, von deren Erfahrungen die rechtswissenschaftliche Fachdidaktik profitieren kann. Die ZDRW nimmt alle Phasen und Aspekte der Ausbildung in den Blick und gibt allen Hilfestellung, die Lehre und damit das Lernen zu verbessern. Hierfür ist neben den wissenschaftlichen Beiträgen ein lehrpraktisches Forum vorgesehen, das von der Vorstellung und Diskussion ausführlicher Veranstaltungs- oder auch Studiengangskonzepte bis zur Präsentation einzelner didaktischer Methoden auf vielen Ebenen Anregungen und Anknüpfungspunkte für die eigene Lehrtätigkeit der Leser bietet.