Content

Axel Beranek, Abkürzungsverzeichnis in:

Axel Beranek

Die Parteifähigkeit, page 17 - 22

Ein Institut an der Nahtstelle von materiellem Recht und Prozessrecht

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4120-8, ISBN online: 978-3-8452-1309-5 https://doi.org/10.5771/9783845213095

Series: Internationales und europäisches Privat- und Verfahrensrecht, vol. 5

Bibliographic information
17 Abkürzungsverzeichnis a.A. anderer Ansicht ABGB Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch Abs. Absatz AcP Archiv für civilistische Praxis ADHGB Allgemeines Deutsches Handelsgesetzbuch a.F. alte Fassung AG Aktiengesellschaft AktG Aktiengesetz a.M. allgemeine Meinung Anm. Anmerkung ARGE Arbeitsgemeinschaft Art. Artikel AT Allgemeiner Teil Aufl. Auflage BayObLG Bayrisches Oberstes Landesgericht betr. betreffend Bd. Band BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. Bundesgesetzblatt BGE Bundesgerichtsentscheid BGH Bundesgerichtshof BGHZ Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen BK Berner Kommentar zum schweizerischen Privatrecht B/L Baumbach/Lauterbach BSK Basler Kommentar zum schweizerischen Privatrecht Bull. civ. Bulletin Civile (Bulletin des Arrêts de la Cour de Cassation Cass. com. Cour de Cassation, Chambre Commerciale Cass. crim. Cour de Cassation, Chambre Criminale Cass. req. Cour de Cassation, Chambre des Requêtes CC Code Civile Colum.L.Rev. Columbia Law Review CPO Civilprozeßordnung CPR Civilprozeßrecht D Recueil Dalloz DB Der Betrieb ders. derselbe d.h. das heisst 18 DStR Deutsches Steuerrecht dt. deutsch EG Europäische Gemeinschaft EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch EGV Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft in der Fassung von 1999 EMRK Europäische Menschenrechtskonvention Einl. Einleitung Erg.-Bd. Ergänzungsband EuGH Europäischer Gerichtshof EUGVÜ Europäisches Übereinkommen über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen vom 27.09.1968 EUGVVO Verordnung (EG) Nr. 44/2001 des Rates über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen vom 22.12.2001 EuInsVo Europäische Insolvenzverordnung vom 31.5.2002 EUV Vertrag über die Europäische Union vom 7.2.1992 EuR Europarecht EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht EVÜ Römisches EWG-Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht vom 19.6.1980 EWiR Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht FBG Firmenbuchgesetz FGG Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit FHSV deutsch-amerikanischer Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrag (Freundschaftsvertrag) vom 29.10.1954 FS Festschrift f. (ff.) folgende (Plural) GA Generalanwalt Gaz. Pal. Gazette du Palais GbR Gesellschaft bürgerlichen Rechts GbRmbH Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit beschränkter Haftung GesBR Gesellschaft bürgerlichen Rechts GesR Gesellschaftsrecht GesRZ Der Gesellschafter, Zeitschrift für Gesellschaftsrecht GG Grundgesetz G/H Grabitz/Hilf GIE groupement d’intérêt économique GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GmbHR GmbH-Rundschau Großkomm-AktG Großkommentar zum Aktiengesetz 19 GS Gedenkschrift G/S von der Groeben/Schwarze GTE von der Groeben/Thiesing/Ehlermann h.A. herrschende Ansicht HandR Handelsrecht HandelsR Handelsrecht HdB Handbuch HGB Handelsgesetzbuch h.L. herrschende Lehre h.M. herrschende Meinung hrg. herausgegeben i.E. im Ergebnis i.G. in Gründung i.L. in Liquidation Int. International IntGesR Internationales Gesellschaftsrecht IPR Internationales Privatrecht IPRax Praxis des internationalen Privat und Verfahrensrecht IPRspr. Die deutsche Rechtsprechung auf dem Gebiete des internationalen Privatrechts i.S.d. im Sinne des i.S.v. im Sinne von IZPR Internationales Zivilprozessrecht IZVR Internationales Zivilverfahrensrecht JBl. Juristische Blätter JCP Juris-Classeur périodique JR Juristische Rundschau JW Juristische Wochenschau JZ Juristenzeitung KapGesR Kapitalgesellschaftsrecht KG Kommanditgesellschaft krit. kritisch L. Loi LG Landgericht lit. Buchtstabe Ltd. Limited m. mit m.E. meines Erachtens MatBGB Die gesamten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich MDR Monatsschrift für Deutsches Recht MüKo Münchener Kommentar MünchHdB Münchener Handbuch 20 m.w.N. mit weiteren Nachweisen NJW Neue juristische Wochenschrift NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport No. Numero Nr. Nummer N.W. North Western Reporter NZG Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht o. oben OGH Oberster Gerichtshof OLG Oberlandesgericht OLGR OLG-Report (getrennt für jedes OLG) OLGZ Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Zivilsachen einschließlich der freiwilligen Gerichtsbarkeit OR Obligationenrecht ord. ordonance öZPO österreichische Zivilprozessordnung ÖZPR österreichisches Zivilprozessrecht Pal Palandt ParteinG Parteiengesetz PartGG Gesetz über Partnerschaftsgesellschaften Angehöriger Freier Berufe RabelsZ Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht RdA Recht der Arbeit RdW Recht der Wirtschaft Rev. soc. Revue des Sociétés RG Reichsgericht RGZ Entscheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen RIW Recht der Internationalen Wirtschaft, Außenwirtschaftsdienst des Betriebs- Beraters RPfl. Rechtspfleger Rs. Rechtssache R/S/G Rosenberg/Schwab/Gottwald RTD com. Revue trimestrielle de droit commercial RWZ Österreichische Zeitschrift für Rechnungswesen Rz. Randziffer S. Seite s.a. siehe auch sog. sogennant Slg. Sammlung StJ Stein/Jonas str. streitig SPR Schweizerisches Privatrecht 21 SZ Entscheidungen des österreichischen Obersten Gerichtshofes in Zivil- (und Justizverwaltungs-) sachen Trib. civ. Tribunal civile Tz. Teilziffer u. unten u.a. unter anderem Urt. Urteil u.U. unter Umständen v. von vgl. vergleiche WBl. Wirschaftsrechtliche Blätter WiVerw Wirtschaft und Verwaltung WM Wertpapier Mitteilungen W/S Wieczorek/Schütze Yale L.J. Yale Law Journal z.B. zum Beispiel ZGB Schweizerisches Zivilgesetzbuch ZGR Zeitschrif für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ZHR Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht ZIP Zeitschrift für Wirtschaftsrecht zit. zitiert ZPO Zivilprozessordnung ZPR Zivilprozessordnung ZR Blätter für Zürcherische Rechtsprechung zust. zustimmend ZvglRWiss Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft ZZP Zeitschrift für Zivilprozeß

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Mit der Untersuchung der Parteifähigkeit erörtert der Autor grundsätzliche Fragen des prozessualen und materiellen Gesellschaftsrechts und zeigt bestehende Brüche zwischen beiden Regelungsmaterien auf.

Die Parteifähigkeit wurde traditionell vor allem prozessrechtlich qualifiziert. Nach der Zuerkennung der Rechts- und Parteifähigkeit an die Außen-GbR durch den BGH und den Urteilen des Europäischen Gerichtshofs in den Verfahren Centros, Überseering und Inspire Art steht die hergebrachte Konzeption auf dem Prüfstand.

Diesen Befund nimmt der Autor zum Anlass und untersucht zunächst die Dogmatik der Parteifähigkeit anhand inländischer Sachverhalte. Nach einem rechtsvergleichenden Teil geht der Verfasser auf die Parteifähigkeit von Gebilden mit ausländischem Personalstatut ein und diskutiert insbesondere die so genannte Scheinauslandsgesellschaft. Darüber hinaus wird die gemeinschaftsrechtliche Dimension der Parteifähigkeit erörtert.