Content

Karl-Heinz Nassmacher

The Funding of Party Competition

Political Finance in 25 Democracies

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4271-7, ISBN online: 978-3-8452-1651-5, https://doi.org/10.5771/9783845216515

Bibliographic information

Zusammenfassung

Diese vergleichende Langzeitanalyse enthält alle verfügbaren Informationen zur Finanzierung des politischen Wettbewerbs in modernen Demokratien. Die Monograpfe untersucht:

- die Ausgaben der Parteien

- die Ursachen für hohe und steigende Kosten

- die verschiedenen Einkommensarten der Parteien

- die Wirkungen der Finanzierungspraxis auf Parteiorganisation und Parteiensysteme

Ist Geld für Parteien und Kandidaten im Wettbewerb wichtiger geworden? Haben die neuen und teuren Wahlkampftechnologien sogar eine „Kostenexplosion“ bewirkt? Wer spendet Geld für politische Zwecke und warum? Ist öffentliche Finanzierung von Parteien ein Problem?

Das Ergebnis der Analyse ist sowohl ein wichtiger Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion der Parteiendemokratie als auch zur Transformationsforschung. Die Befunde zu den Wirkungen von bereits erprobten gesetzlichen Regelungen sind für Wissenschaftler und Politiker gleichermaßen interessant.

Karl-Heinz Nassmacher, em. Professor für Politikwissenschaft, war von 1994-2004 Vorsitzender des IPSA Research Committee on Political Finance and Political Corruption. Er ist Mitautor von drei Büchern sowie Verfasser von ca. 60 Aufsätzen zur Politikfinanzierung.

References

Zusammenfassung

Diese vergleichende Langzeitanalyse enthält alle verfügbaren Informationen zur Finanzierung des politischen Wettbewerbs in modernen Demokratien. Die Monograpfe untersucht:

- die Ausgaben der Parteien

- die Ursachen für hohe und steigende Kosten

- die verschiedenen Einkommensarten der Parteien

- die Wirkungen der Finanzierungspraxis auf Parteiorganisation und Parteiensysteme

Ist Geld für Parteien und Kandidaten im Wettbewerb wichtiger geworden? Haben die neuen und teuren Wahlkampftechnologien sogar eine „Kostenexplosion“ bewirkt? Wer spendet Geld für politische Zwecke und warum? Ist öffentliche Finanzierung von Parteien ein Problem?

Das Ergebnis der Analyse ist sowohl ein wichtiger Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion der Parteiendemokratie als auch zur Transformationsforschung. Die Befunde zu den Wirkungen von bereits erprobten gesetzlichen Regelungen sind für Wissenschaftler und Politiker gleichermaßen interessant.

Karl-Heinz Nassmacher, em. Professor für Politikwissenschaft, war von 1994-2004 Vorsitzender des IPSA Research Committee on Political Finance and Political Corruption. Er ist Mitautor von drei Büchern sowie Verfasser von ca. 60 Aufsätzen zur Politikfinanzierung.