Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

zfwu Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, page 291 - 292

zfwu, Volume 20 (2019), Issue 3, ISSN: 1439-880X, ISSN online: 1439-880X, https://doi.org/10.5771/1439-880X-2019-3-291

Browse Volumes and Issues: zfwu Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik

Bibliographic information
Ze its ch rif t f ür W irt sc ha ft su nd U nt er ne hm en se th ik zfwu.nomos.de Ja hr ga ng 2 0 | H ef t 3 [2 01 9] 3 2019 Jahrgang 20 ISSN 1439-880X Herausgeber Thomas Beschorner Alexander Brink Bettina Hollstein Marc C. Hübscher Christian Neuhäuser Herausgeber dieser Ausgabe Alexander Brink Ludger Heidbrink Harald Welzer Hauptbeitrag Peter Ulrich Ethik, Politik und Ökonomie des Gemeinwohls Praktisch-philosophische Aspekte tragfähiger ›Gemeinwohl-Ökonomie‹ Beiträge Jasmin Wiefek and Kathrin Heinitz The Common Good Approach in Entrepreneurial Practice Rudolf Dujmovits und Richard Sturn Gemeinwohl-Ökonomie und die Hintergrundbedingungen des Markts Niklas S. Mischkowski and Philipp Späth The Role of Companies-in-Movements in Regional Sustainability Transitions A Case Study on the Economy for the Common Good in South Tyrol Timo Meynhardt, Anna Jasinenko und Thorben Grubert Die Gemeinwohl-Bilanz auf dem Prüfstand der Bevölkerung Empirische Überprüfung der demokratischen Legitimation der Gemeinwohl-Bilanz Ideenforum Ulrich Flieger Homo communitas Die fundamental-theoretische Evolution in der GWÖ Interview Die Macht der Konzerne brechen Interview mit Christian Felber zfwu Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik Journal for Business, Economics & Ethics Ökonomie und Gemeinwohl Öffentliche Unternehmen und öffentliche Wirtschaftspolitik Bestellen Sie im Buchhandel oder versandkostenfrei online unter nomos-shop.de Bestell-Hotline (+49)7221.2104-37 | E-Mail bestellung@nomos.de | Fax (+49)7221.2104-43 Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer eLibrary Nomos www.nomos-elibrary.de Öffentliches Produktionsvermögen und öffentliche Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik bis in die 1970er Jahre ZögU Beiheft 53/2019 Von Prof. Dr. Gerold Ambrosius 2019, ca. 180 S., brosch., ca. 49,– € (Sonderpreis für Bezieher der Zeitschrift im Rahmen des Abonnements ca. 36,75 €) ISBN 978-3-8487-6151-7 Erscheint ca. Dezember 2019 nomos-shop.de/43036 Es wird eine Zeit untersucht, in der öffentliche Unternehmen von maßgeblichen politischen Kräften gezielt in den Dienst kommunaler und staatlicher Wirtschaftspolitik gestellt wurden. Behandelt werden die ordnungspolitischen Positionen von Parteien und Verbänden, die Diskussionen um die Privatisierung sowie die prozess- und strukturpolitische Instrumentalisierung kommunaler und staatlicher Unternehmen. Dabei wird auf die jeweiligen theoretischen und politischen Argumente ebenso eingegangen wie auf den praktischen Einsatz der Unternehmen. Die verschiedenen Privatisierungskampagnen waren ordnungspolitisch, vermögenspolitisch und fiskalpolitisch motiviert. Bei der prozesspolitischen Instrumentalisierung standen die Preis-, Investitions- und Finanzierungspolitik im Vordergrund. Beim strukturpolitischen Einsatz wurden regionalund sektoralpolitische Ziele verfolgt. Außerdem werden der politische Einfluss und die politische Kontrolle analysiert. Nomos zugleich Organ des Bundesverbandes Öffentliche Dienstleistungen – Deutsche Sektion des CEEP Gerold Ambrosius Öff entliches Produktionsvermögen und öff entliche Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik bis in die 1970er Jahre Beiheft 53 2019 ZögU Zeitschrift Unternehmenfür öffentliche und gemeinwirtschaftliche Journal for Public and Nonprofi t Services ZCOV_zfwu_3_2019.indd 1-3 02.12.19 15:21 Ökonomie und Gemeinwohl hrsg. von Alexander Brink, Ludger Heidbrink und Harald Welzer Editorial ................................................................................................... 293 Hauptbeitrag Peter Ulrich Ethik, Politik und Ökonomie des Gemeinwohls Praktisch-philosophische Aspekte tragfähiger ›Gemeinwohl-Ökonomie‹ .................... 296 Beiträge Jasmin Wiefek and Kathrin Heinitz The Common Good Approach in Entrepreneurial Practice .................................... 320 Rudolf Dujmovits und Richard Sturn Gemeinwohl-Ökonomie und die Hintergrundbedingungen des Markts ..................... 346 Niklas S. Mischkowski and Philipp Späth The Role of Companies-in-Movements in Regional Sustainability Transitions A Case Study on the Economy for the Common Good in South Tyrol ...................... 376 Timo Meynhardt, Anna Jasinenko und Thorben Grubert Die Gemeinwohl-Bilanz auf dem Prüfstand der Bevölkerung Empirische Überprüfung der demokratischen Legitimation der Gemeinwohl-Bilanz ..... 406 Ideenforum Ulrich Flieger Homo communitas Die fundamental-theoretische Evolution in der GWÖ ........................................... 427 Interview Die Macht der Konzerne brechen Interview mit Christian Felber ........................................................................ 443 291 Jahrgang 20 3 | 2019zfwu Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik Journal for Business, Economics & Ethics Herausgeber: Prof. Dr. Thomas Beschorner, Universität St.Gallen | Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, Universität Bayreuth | PD Dr. Bettina Hollstein, Universität Erfurt | Dr. Marc C. Hübscher, Deloitte Deutschland | Prof. Dr. Christian Neuhäuser, TU Dortmund Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Michael S. Aßländer, Zittau | Dr. Dr. Thomas Bausch, Berlin | Prof. Dr. Georges Enderle, Notre Dame, USA | Prof. Dr. Eilert Herms, Tübingen | Prof. Dr. em. Hans G. Nutzinger, Kassel | Prof. Dr. Fabienne Peter, Warwick, UK | Prof. Dr. Reinhard Pfriem, Oldenburg | Prof. Dr. Birger P. Priddat, Witten/Herdecke | Prof. Dr. Andreas Suchanek, Leipzig | Prof. Dr. em. Peter Ulrich, St.Gallen, Schweiz | Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher, München | Prof. Dr. Josef Wieland, Friedrichshafen Praxisbeiträge Bernd Sommer, Klara Stumpf, Ralf Köhne, Josefa Kny und Jasmin Wiefek Praxisbeitrag: Die zivilgesellschaftliche Bewegung der ›Gemeinwohl-Ökonomie‹ (GWÖ) aus Perspektive der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung und Praktischen Philosophie ................................................................................ 448 Annika Niebuhr Die Gemeinwohl-Ökonomie im Kontext von Nonprofit-Organisationen .................. 458 Severin Halder Gemeinsam die Hände dreckig machen Aktionsforschungen im aktivistischen Kontext urbaner Gärten ............................... 470 Rezensionen Sebastian Müller Geldreichtum sollte verboten werden ............................................................... 483 Lukas Peter Das Ende des Wachstums – für das Gemeinwohl aller .......................................... 491 Call for Papers ........................................................................................... 497 Dank an die Gutachterinnen und Gutachter ....................................................... 500 Jahresregister 2019 ..................................................................................... 501 292 292 Herausgeber/Editorial Board: Prof. Dr. Thomas Beschorner, Universität St.Gallen | Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, Universität Bayreuth | PD Dr. Bettina Hollstein, Universität Erfurt | Dr. Marc C. Hübscher, Deloitte Deutschland | Prof. Dr. Christian Neuhäuser, TU Dortmund Redaktion/Editorial Office: Dana Sindermann (Leitung), Institut für Wirtschaftsethik, Universität St.Gallen, Girtannerstr. 8, CH-9010 St.Gallen, E-Mail: dana.sindermann@zfwu.de | Lena Merkel (Assistenz), Institut für Philosophie, Universität Bayreuth, Universitätsstr. 30, D-95447 Bayreuth, E-Mail: lena.merkel@zfwu.de Druck und Verlag/Printing and Publishing: NOMOS Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Postfach 100 310, D-76484 Baden-Baden, Tel.: + 49 / 72 21 / 21 04-0, Fax: +49 / 72 21 / 21 04-27, E-Mail: nomos@nomos.de Bezugsbedingungen/Subscription Rates 2019: Die Zeitschrift erscheint dreimal im Jahr. Jahresabonnement für Privatpersonen 60,00 € (Print und Online), für Studierende (unter Einsendung eines Studiennachweises) 40,00 € (Print und Online), für Institutionen 118,00 € (Print und Online; Mehrfachnutzung/unbegrenzte Anzahl an Online-Nutzern). Einzelheft 30,00 € (Print). Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkostenanteil. Bestellungen beim örtlichen Buchhandel oder direkt bei der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden. Kündigungsfrist: 3 Monate vor Kalenderjahresende. Anzeigen/Advertising: Sales friendly Verlagsdienstleistungen, Pfaffenweg 15, D-53227 Bonn, Tel.: +49 / 228 / 97 89 80, Fax: +49 / 228 / 97 89 820, E-Mail: roos@sales-friendly.de Urheber- und Verlagsrechte/Copyrights and Publishing Rights: Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Mit der Annahme zur Veröffentlichung überträgt der Autor dem Verlag das ausschließliche Verlagsrecht für die Zeit bis zum Ablauf des Urheberrechts. Eingeschlossen sind insbesondere auch das Recht zur Herstellung elektronischer Versionen und zur Einspeicherung in Datenbanken sowie das Recht zu deren Vervielfältigung und Verbreitung online oder offline ohne zusätzliche Vergütung. Nach Ablauf eines Jahres kann der Autor anderen Verlagen eine einfache Abdruckgenehmigung erteilen; das Recht an der elektronischen Version verbleibt beim Verlag. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht in jedem Fall die Meinung der Herausgeber/Redaktion oder des Verlages wieder. Unverlangt eingesendete Manuskripte – für die keine Haftung übernommen wird – gelten als Veröffentlichungsvorschlag zu den Bedingungen des Verlages. Die Redaktion behält sich eine längere Prüfungsfrist vor. Eine Haftung bei Beschädigung oder Verlust wird nicht übernommen. Bei unverlangt zugesandten Rezensionsstücken besteht keine Garantie für Besprechung oder Rückgabe. Es werden nur unveröffentlichte Originalarbeiten angenommen. Die Verfasser erklären sich mit einer nicht sinnentstellenden redaktionellen Bearbeitung einverstanden. Der Nomos Verlag beachtet die Regeln des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. zur Verwendung von Buchrezensionen. ISSN 1439-880X Nomos www.zfwu.nomos.de

Chapter Preview

References

Abstract

zfwu is a scholarly journal. Through its interdisciplinary theoretical and practical orientation at the crossroads of economics and (practical) philosophy, it primarily provides the discipline as well as interested representatives of business, politics and other relevant institutions with a high level business and economic ethics discussion forum. The languages of publication are German and English.

Zusammenfassung

Die zfwu ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift. Durch ihre interdisziplinäre theoretische und praktische Ausrichtung an der Schnittstelle von Ökonomie und (praktischer) Philosophie stellt sie in erster Linie der Wissenschaft, aber auch interessierten Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft, Politik sowie anderen relevanten Institutionen ein wirtschaftsethisches Diskussionsforum auf hohem Niveau zur Verfügung. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.