Content

Michael Schröder, Henry Schäfer, Literaturverzeichnis in:

Henry Schäfer, Michael Schröder

Nachhaltige Kapitalanlagen für Stiftungen, page 151 - 156

Aktuelle Entwicklungen und Bewertung

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4250-2, ISBN online: 978-3-8452-1617-1 https://doi.org/10.5771/9783845216171

Series: ZEW Wirtschaftsanalysen - Schriftenreihe des ZEW, vol. 92

Bibliographic information
151 Literaturverzeichnis Anheier, H. (2003), Das Stiftungswesen in Deutschland: Eine Bestandsaufnahme in Zahlen, in: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg.), Handbuch Stiftungen, Wiesbaden, 43-85. Armbruster, C. (2000), Entwicklung ökologieorientierter Fonds: eine Untersuchung im deutschsprachigen Raum und Großbritannien, Köln. Augsten, U. und O. Schmidt (2003), Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordung, Stiftung & Sponsoring, Rote Seiten 4. Bajeux-Besnainou, I. und K. Ogunc (2006), Spending Rules for Endowment Funds, Review of Quantitative Finance and Accounting 27, 93-107. Balder, S., M. Brandl und A. Mahayni (2009), Effectiveness of CPPI Strategies under Discrete- Time Trading, Journal of Economic Dynamics and Control 33 (1), 204-220. Bauer, R., K. Koedijk und R. Otten (2005), International Evidence on Ethical Mutual Fund Performance und Investment Style, Journal of Banking and Finance 29, 1751-1767. Bawa, V. (1978), Safety First, Stochastic Dominance, and Optimal Portfolio Choice, Journal of Financial and Quantitative Analysis 13, 255-271. Bawa, V. und E. Lindenberg (1977), Capital Market Equilibrium in a Mean-Lower Partial Moment Framework, Journal of Financial Economics 3, 189-200. Benston, G.J. und C.W. Smith (1976), A Transaction Cost Approach to the Theory of Financial Intermediation, Journal of Finance 31, 215-231. Bernet, B. (2003), Institutionelle Grundlagen der Finanzintermediation, Oldenburg. Bitz, M. (1989), Erscheinungsformen und Funktionen von Finanzintermediären, Wirtschaftswissenschaftliches Studium 18 (10), 430-436. Black, F. und A. Perold (1992), Theory of Constant Proportion Portfolio Insurance, Journal of Economic Dynamics and Control 16, 403-426. Bundesverband Deutscher Stiftungen (2005), Verzeichnis deutscher Stiftungen, Berlin. Carhart, M. (1997), On Persistence in Mutual Fund Performance, Journal of Finance 52, 57-82. Carstensen, C. (1996a), Vermögensverwaltung, Vermögenserhaltung und Rechnungslegung gemeinnütziger Stiftungen, Frankfurt a.M. Carstensen, C. (1996b), Die ungeschmälerte Erhaltung des Stiftungsvermögens, Die Wirtschaftsprüfung 49 (22), 781-793. Carstensen, C. (2003), Vermögensverwaltung, in: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg.), Handbuch Stiftungen, Wiesbaden, 535-563. Carstensen, C. (2005), Vorgaben für die Vermögensverwaltung der Stiftung nach Gesetz, Satzung und Rechtsprechung, Zeitschrift zum Stiftungswesen (ZSt) 04-05, 90-98. Deloitte, CSR Europe und Euronext (2003), Investing in Responsible Business. The 2003 survey of European fund managers, financial analysts and investor relations officers, Sydney. DeRoon, F., T. Nijman und J. Horst (2002), Evaluating Style Analysis, CEPR Discussion Paper Nr. 3181, London. Derwall J., N. Günster, R. Bauer und K. Koedijk (2005), The Eco-Efficiency Premium Puzzle, Financial Analysts Journal 61, 51-63. Dexia Asset Management (2002), Focus on a Sustainable Stock: Royal/Shell, in: Dexia Asset Management (Hrsg.), Sustainable Strategy, Brüssel, 20-80. Diamond, D. (1984), Financial Intermediation and Delegated Monitoring, Review of Economic Studies 51, 393-414. DiBartolomeo, D. and L. Kurtz (1999), Managing Risk Exposures of Socially Screened Portfolios, Boston. Dybvig, P. (1995), Dusenberry´s Ratcheting of Consumption: Optimal Dynamic Consumption and Investment Given Intolerance for any Decline in Standard of Living, Review of Economic Studies 62, 287-313. 152 Dybvig, P. (1999), Using Asset Allocation to Protect Spending, Financial Analysts Journal 01/02, 49-62. EIRIS (1999), Engaging with Companies, London. Emerson, J., T. Freundlich und S. Berenbach (2004), The Investor´s Toolkit – Generating Multiple Returns Through a Unified Investment Strategy, Oxford. Ernst & Young, Luther Menold Rechtsanwaltsgesellschaft und F.A.Z. Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen (2003), Stiftungen – Wirtschaftliche und rechtliche Aspekte unterschiedlicher Stiftungsformen in Deutschland, Stuttgart. Eurosif (2006), European SRI Study 2006, http://www.eurosif.org. Everling, O. (1994), Rating, in: Gerke, W. und M. Steiner (Hrsg.), Handwörterbuch des Bankund Finanzwesens, Stuttgart, 1600-1615. Everling, O. und D. Bargende (2005), Externe Ratingsysteme als Frühwarnsysteme, Controlling 17 (4/5), 261-269. Fama, E. (1970), Efficient Capital Markets: A Review of Theory and Empirical Work, Journal of Finance 25, 383-417. Fama, E. (1991), Efficient Capital Markets II, Journal of Finance 46, 1575-1617. Fishburn, P. (1977), Mean-Risk Analysis with Risk associated with Below-Target Returns, American Economic Review 67, 116-126. Galema, R., A. Plantinga und B. Scholtens (2008), Diversification of Socially Responsible Portfolios: Testing for Mean-Variance Spanning, Working Paper University of Groningen Nr. 1086560, Groningen. Garz, H., C. Volk und H. Schneider (2003), Inside SRI, Update „Mehr Lust als Last“ & Blick auf neue Index-Strukturen, Düsseldorf. Garz, H., C. Volk und M. Gilles (2002a), More Gain than Pain – SRI: Sustainability Pays off, Düsseldorf. Garz, H., C. Volk und M. Gilles (2002b), Von Economics zu Sustainomics, SRI – Investmentstil mit Zukunft, Düsseldorf. Geczy, C., R. Stambaugh und D. Levin (2004), Investing in Socially Responsible Mutual Funds, Wharton School Working Paper Nr. 02-04, Wharton. Gleißner, W. und K. Füser (2003), Leitfaden Rating, Basel II: Rating-Strategien für den Mittelstand, München. Goedeckemeyer, K.-H. (2006), Socially Responsible Investment – Ideelle Werte im Asset Management, Die Bank 2, 17-21. Gregory, A., J. Matatko und R. Luther (1997), Ethical Unit Trust Financial Performance: Small Company Effects and Fund Size Effects, Journal of Business Finance & Accounting 24, 705-725. Haigh, M. und J. Hazelton (2004), Financial Markets: A Tool for Social Responsibility?, Journal of Business Ethics 52, 59-71. Hamilton, S., H. Jo und M. Statman (1993), Doing well While Doing Good? The Investment Performance of Socially Responsible Mutual Funds, Financial Analysts Journal 11/12, 62- 66. Harlow, W. und R. Rao (1989), Asset Pricing in a Generalized Mean-Lower Partial Moment Framework: Theory and Evidence, Journal of Financial and Quantitative Analysis 24, 285- 311. Harris, M. und A. Raviv (1988), Corporate Governance: Voting Rights and Majority Rules, Journal of Financial Economics 20, 202-235. Hartmann, M. (2005), Die gemeinnützige Stiftung, in: Strachwitz R. und F. Mercker (Hrsg.), Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis – Handbuch für ein modernes Stiftungswesen, Berlin, 381-399. Hartmann-Wendels, T., A. Pfingsten und M. Weber (2004), Bankbetriebslehre, Berlin. Heissmann (2003), Anlage des Stiftungsvermögens und strategische Auswahl von Förderprojekten bei deutschen Stiftungen, Heissmann Stiftungs-Studie, http://www.heissmann.de. 153 Heissmann (2004), Planung, Anlage und Kontrolle von Stiftungsvermögen bei deutschen Stiftungen, Heissmann Stiftungs-Studie, http://www.heissmann.de. Holme, R. und P. Watts (2000), Making Good Business Sense. The World Business Council for Sustainable Development, http://www.wbcsd.org. Homolka, W. und T. Nguyen-Khac (1996), Ethisch-ökologisches Rating, in: Büschgen, H. und O. Everling (Hrsg.), Handbuch Rating, Wiesbaden, 675-699. Hopt, K. und D. Reuter (2001), Stiftungsrecht in Europa, Köln. Hull, J. (2005), Options, Futures and Other Derivatives, London. Hüttemann, R. (1998), Der Grundsatz der Vermögenserhaltung im Stiftungsrecht, in: Ernst, W., H. Jakobs, E. Picker, E. Schön und J. Wilhelm (Hrsg.), Festgabe für Werner Flume zum 90. Geburtstag, Berlin, 61-98. Hüttemann, R. und W. Schön (2007), Vermögensverwaltung und Vermögenserhaltung im Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht, Köln. imug (Institut für Markt-Umwelt Gesellschaft) (2002), Institutionelle Investoren und ethisch- ökologische Geldanlagen in Deutschland, imug Arbeitspapier 11, Hannover. Johansen, S. (2000), Modelling of Cointegration in the Vector Autoregressive Model, Economic Modelling 17, 359-373. Juselius, K. (2006), The Cointegrated VAR Model: Methodology and Applications, Oxford. Kaas, K. (1997), Marketing für Finanzdienstleistungen – Probleme und Entwicklungstendenzen, in: Bruhn, M. und H. Steffenhagen (Hrsg.): Marktorientierte Unternehmensführung: Reflexion – Denkanstöße – Perspektiven, Wiesbaden, 455-469. Kahlenborn, W. und E. Interwies (2001), Umweltnutzen von ökologischen Geldanlagen, in: Umweltbundesamt (Hrsg.), Neue Impulse durch ökologische Geldanlagen, Text Nr. 36/01, Teilbericht 1, Berlin, 1-104. Kaplan, P. und J. Knowles (2003), Kappa: A Generalized Downside Risk-Adjusted Performance Measure, Working Paper, Morningstar, Washington. Kayser, J., A. Richter und J. Steinmüller (2004), Alternative Investments für Stiftungen, Stiftung & Sponsoring, Rote Seiten 4, 1-20. Keating, C. und W. Shadwick (2002), A Universal Performance Measure, Journal of Performance Measurement 6, 59-84. Kempf, A. und P. Osthoff (2007a), The Effect of Socially Responsible Investing on Financial Performance, European Financial Management 13, 908-922. Kempf, A. und P. Osthoff (2007b), SRI Funds: Nomen est Omen, CFR-Working Paper Nr.07-13, Köln. Koellner, T., O. Weber, M. Fenchel und R. Scholz (2005), Principles for Sustainability Rating of Investment Funds, Business Strategy and the Environment 14, 54-70. Kreander, N., R. Gray, D. Power und C. Sinclair (2002), The Financial Performance of European Ethical Funds 1996-1998, Journal of Accounting and Finance 1, 3-22. Kurtz, L. und D. DiBartolomeo (1996), Socially Screened Portfolios: An Attribution Analysis of Relative Performance, Journal of Investing Fall 1996, 35-41. Luther, R. und J. Matatko (1994), The Performance of Ethical Unit Trusts: Choosing an Appropriate Benchmark, British Accounting Review 26, 77-89. Luther, R., J. Matatko und D. Corner (1992), The Investment Performance of UK „Ethical“ Unit Trusts, Accounting Auditing & Accountability Journal 5, 57-70. Mackenzie, C. (1998), The Choice of Criteria in Ethical Ivestment, Business Ethics – A European Review 7, 81-86. Mallin, C., B. Saadouni und R. Briston (1995), The Financial Performance of Ethical Investment Trusts, Journal of Business Finance & Accounting 22, 483-496. Mansley, M. (2000), Socially Responsible Investment. A Guide for Pension Funds and Institutional Investors, Suffolk. Markowitz, H. (1959), Portfolio Selection, New Haven, CT. McLachlan, J. und J. Gardner (2004), A Comparison of Socially Responsible and Conventional Investors, Journal of Business Ethics 52, 11-25. 154 Merton R. (1993), Optimal Investment Strategies for University Endowment Funds, in: Clotfelter, C. und M. Rothschild (Hrsg.), Studies of Supply and Demand in Higher Education, Chicago, 211-236. Merton, R. (1969), Lifetime Portfolio Selection Under Uncertainty: The Continuous-Time Case, Review of Economics and Statistics 51, 247-257. Merton, R. (1973), An Intertemporal Capital Asset Pricing Model, Econometrica 41, 867-887. Merton, R. (1987), A Simple Model of Capital Market Equilibrium with Incomplete Information, Journal of Finance 42, 483-510. Moskowitz, M. (1972), Choosing Socially Responsible Stocks, Business and Society Review, 71-75. Müller, T. (2004), Vermögensverwaltung gemeinnütziger Stiftungen, Der Erbschaft-Steuer- Berater (ERBSTB) 7, 212-217. Neuhoff, K. (2005), Stiftungsmittel, in: Strachwitz, R. und. F. Mercker (Hrsg.), Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis, Berlin, 457-474. OECD (2004), Emerging Risks in the 21st Century – An Agenda for Action, http://www.oecd.org. Plantinga, A. und B. Scholtens (2001), Socially Responsible Investing and Management Style of Mutual Funds in the Euronext Stock Markets, Working Paper University of Groningen Nr. 01E17, Groningen. Plinke, E. (2002), Aktienperformance und Nachhaltigkeit – Hat die Umwelt- und Sozialperformance einen Einfluss auf die Aktienperformance?, Studie im Rahmen des Forschungsprojekts „Umwelt- und Nachhaltigkeitstransparenz für Finanzmärkte“, Berlin/Bonn. Reuter, D. (2005), Stiftungsrechtliche Vorgaben für die Verwaltung des Stiftungsvermögens, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) 16, 649-654. Richter, A. (2003a), Die wirtschaftliche Betätigung gemeinnütziger Stiftungen und ihre ertragsteuerliche Behandlung in Deutschland, Großbritannien und den USA, in: Bertelsmann- Stiftung (Hrsg.), Handbuch Stiftungen, Wiesbaden, 955-981. Richter, A. (2003b), Stiftungsrechtsreform und Novellierung der Landesstiftungsgesetze, in: Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hrsg.), Vom Steuerstaat zum Stifterengagement, Berlin, 44-62. Richter, A. (2004), Die Vermögensanlage von rechtsfähigen Stiftungen, Berater-Brief Vermögen 9, 11-16. Rödel, T. (2004), Rechtsfolgen einer verlustbringenden Anlage des Stiftungsvermögens in Aktien, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) 16, 754-759. Ross, S., R. Westerfield und J. Jaffe (2002), Corporate Finance, Boston. Rudolf, M. und W. Ziemba (2004), Intertemporal Surplus Management, Journal of Economic Dynamics and Control 28, 975-990. Sauer, D. (1997), The Impact of Social-Responsibility Screens on Investment Performance: Evidence from the Domini 400 Social Index and Domini Equity Fund, Review of Financial Economics 6, 23-35. Schäfer, H. (2001a), Ethisch motiviertes Anlageverhalten deutscher Nonprofit Organisationen mit religiöser Zwecksetzung: Ergebnisse einer explorativen empirischen Erhebung, in: Bassler, K., M. Kuhlo und P. Stoll (Hrsg.), Ethisches Investment – Strategien für kirchliche Geldanlagen, Stuttgart, 96-114. Schäfer, H. (2005), Corporate Social Responsibility Rating – Technologie und Marktverbreitung, Finanzbetrieb 7 (4), 251-259. Schäfer, H. (2006), Triple Bottom Line Investing. Informations- und Anlageprozesse einer Finanzinnovation im Kontext von Corporate Social Responsibility, in: Bellavite-Hövermann, Y., B. Liebich und J. Wolf (Hrsg.), Unternehmenssteuerung: Ökonomie, Controlling, Rechnungslegung und Recht, Stuttgart, 139-155. 155 Schäfer, H. und P. Lindenmayer (2004), Sozialkriterien im Nachhaltigkeitsrating – Vergleichende Analyse der Kriteriensysteme und Prozesse von Konzepten der Nachhaltigkeitsbewertung unter besonderer Berücksichtigung des Sozialbereichs und von für den deutschsprachigen Raum relevanten Konzepten, edition der Hans-Böckler-Stiftung, Bd. 104, Düsseldorf. Schäfer, H., A. Gülle, A. Ramp und M. Redel (2002), Das Anlageverhalten von Stiftungen im Umfeld ethisch-ökologischer Determinanten – Eine empirische Untersuchung, Stuttgart. Schäfer, H., A. Hauser-Ditz und E. Preller (2004), Transparenzstudie zur Beschreibung ausgewählter international verbreiteter Rating-Systeme zur Erfassung von Corporate Social Responsibility, Gütersloh. Schäfer, H., J. Zenker, J. Beer und P. Fernandes (2006), Who is who in Corporate Social Responsibility Rating. A Survey of Internationally Established Rating Systems that Measure Corporate Social Responsibility, Gütersloh. Schepers, D. und S. Prakash Sethi (2003), Do Socially Responsible Funds Actually Deliver what they Promise? Bridging the Gap Between the Promise and Performance of Socially Responsible Funds, Business and Society Review 108, 11-32. Schindler, A. (2003), Vermögensanlage von Stiftungen im Zielkonflikt zwischen Rendite, Risiko und Erhaltung der Leistungskraft, Der Betrieb 56 (6), 297-302. Schlüter, A. (2005), Die Stiftung als Unternehmenseigentümerin, in: Strachwitz, R. und F. Mercker (Hrsg.), Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis – Handbuch für ein modernes Stiftungswesen, Berlin, 315-327. Schmidheiny, S. und F. Zorraquin (1998), Financing Change: The Financial Community, Eco- Efficiency, and Sustainable Development, Cambridge, MA. Schneider, D. (1992), Investition, Finanzierung und Besteuerung, Wiesbaden. Schoenheit, I. (2005), Markttransparenz im Socially Responsible Investment, Frankfurt a.M. Schröder, M. (2004), The Performance of Socially Responsible Investments: Investment Funds and Indices, Financial Markets and Portfolio Management 18 (2), 122-142. Schröder, M. (2007), Is There a Difference? The Performance Characteristics of SRI Equity Indices, Journal of Business Finance and Accounting 34 (1) & (2), 331-348. Schueth, S. (2003), Socially Responsible Investing in the United States, Journal of Business Ethics 43, 189-194. Schüler, T. (2002), Rating und Kreditvergabe an mittelständische Unternehmen, Kleine und mittlere Unternehmen, Bd. 4, Köln. Seifart, W. und A. von Campenhausen (1999), Handbuch des Stiftungsrechts, München. Serfling, K., E. Badack und V. Jeiter (1996), Möglichkeiten und Grenzen des Credit Rating, in: Büschgen, H.E. und E. Oliver (Hrsg.), Handbuch Rating, Wiesbaden, 629-655. Sharpe, W. (1970), Portfolio Theory and Capital Markets, New York. Sharpe, W. (1992), Asset Allocation: Management Style and Performance Measurement, Journal of Portfolio Management Winter 1992, 7-19. Sjöström, E. (2004), Investment Stewardship, Actors and Methods for Socially and Environmentally Responsible Investments, Project Rreport for the Nordic Partnership in Collaboration with the Stockholm School of Economics, http://www.hhs.se. Social Investment Forum (2005), Report on Socially Responsible Investing Trends in the United States – 10 Year Review, Washington DC. Sparkes, R. (2002), Socially Responsible Investment. A Global Revolution, Chichester. Statman, M. (2000), Socially Responsible Mutual Funds, Financial Analysts Journal 05/06, 30- 39. Stone, B., J. Guerard, M. Gultekin und G. Adams (2001), Socially Responsible Investment Screening: Strong Evidence of no Significant Cost for Actively Managed Portfolios, Working Paper Nr. 5/01, Brattleboro. Strachwitz, R. und F. Mercker (Hrsg.) (2005), Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis – Handbuch für ein modernes Stiftungswesen, Berlin. 156 Symposium Sustainability Zürich (2000), Nachhaltigkeit: Triebfeder für wirtschaftlichen Erfolg? Thesen zum Symposium Sustainability, Zürich. Toepler, S. (2002), Bewertung von Stiftungsvermögen in den USA im Vergleich zu Deutschland, in: Doppstadt, J., C. Koss und S. Toepler (Hrsg.), Vermögen von Stiftungen, Gütersloh, 99-125. Vivian, S., A. Glover, S. Vahalato, B. Ridley und E. Morgan (2004), Corporate Environmental Research – A Review of Environmental Rating, Ranking and Indicies, Bristol. Von Arx, U. (2005), Principle Guided Investing: The Use of Negative Screens and its Implications for Green Investors, Economics Working Paper Series No. 05/45, Zürich. Wachter, T. (2002), Rechtliche Fragen bei der Anlage von Stiftungsvermögen, Stiftung & Sponsoring, Rote Seiten 6, 5. White, M. (1995), The Performance of Environmental Mutual Funds in the United States and Germany: Is There Economic Hope for „Green“ Investors?, Research in Corporate Social Performance and Policy, Supplement 1, 323-344. Zimmerer, T. (2006), Constant Proportion Portfolio Insurance: Wertsicherungs- oder Absolute Return-Konzept?, Finanzbetrieb 2, 97-106.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

In den letzten Jahren ist der Markt für nachhaltige Kapitalanlagen auch in Europa signifikant gewachsen. Besonders für Stiftungen können Kapitalanlagen, die nach ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien ausgewählt werden interessant sein, weil dadurch der Stiftungszweck auch im Rahmen der Vermögensanlage berücksichtigt werden kann. Im April 2008 wurde zur Analyse dieses Themas eine Konferenz unter dem Titel „Nachhaltige Kapitalanlagen für Stiftungen: Aktuelle Entwicklungen“ in Osnabrück bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) durchgeführt. Ziel der Konferenz war es, einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für nachhaltige Kapitalanlagen zu geben und eine Bewertung, speziell aus der Perspektive von Stiftungen, durchzuführen.

Der vorliegende Konferenzband enthält als zentrales Kapitel die Studie „Nachhaltige Vermögensanlagen für Stiftungen“, die das ZEW zusammen mit der Universität Stuttgart durchgeführt hat. Die weiteren Beiträge befassen sich unter anderem mit dem noch relativ jungen Markt der Microfinance-Anlageprodukte, die als Teilgebiet der nachhaltigen Kapitalanlagen in Zukunft für Stiftungen eine ansteigende Bedeutung erlangen könnten.