Content

Ute Beckert, Abkürzungsverzeichnis in:

Ute Beckert

Personalisierte Leitung von Aktiengesellschaften, page 15 - 20

unter besonderer Berücksichtigung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE)

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4245-8, ISBN online: 978-3-8452-1341-5 https://doi.org/10.5771/9783845213415

Series: Rechtstransformation in der Europäischen Union, vol. 2

Bibliographic information
15 Abkürzungsverzeichnis a.A. andere Ansicht ABl. Amtsblatt Abs. Absatz Abschn. Abschnitt ADHGB Allgemeines Deutsches Handelsgesetzbuch AFEP Association Française des Entreprises Privées AFG Association Française de la Gestion Financière AG Aktiengesellschaft bzw. Die Aktiengesellschaft (Zeitschrift) AktG Aktiengesetz All ER All England Law Reports ALI American Law Institute allg. allgemein Amacom American Management Association Anm. Anmerkung art. article arts. articles Art. Artikel Art. L. Article ... du la Loi n° 66-537 du 24 Juillet 1966 ASFFI Association Française des Sociétés et Fonds Française d’Investissement ASQ Administrative Science Quarterly AWD-BB Außenwirtschaftsdienst des Betriebs-Beraters BB Betriebs-Berater BCLC Butterworths Company Law Cases Bd. Band Begr. Begründung BetrVG Betriebsverfassungsgesetz BFuP Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGH Bundesgerichtshof BNP Banque Nationale de Paris 16 BR-Dr. Bundesrat-Drucksache BT-Dr. Bundestag-Drucksache Bull. Bulletin Bus. Law. Business Lawyer BVerfGE Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts bzw. beziehungsweise CA Companies Act bzw. Court of Appeal CAC Chambre Syndicale des Agents de Change CalGCL California General Corporation Law CalPERS California Public Employees’ Retirement System CBI Confederation of British Industry CEO Chief Executive Officer CFO Chief Financial Officer Ch. Chancery Division Law Reports Ch. D. Chancery Division Cir. Circuit CLMBLR Columbia Business Law Review CLO Chief Legal Officer CNN Cable News Network CNPF Conseil National du Patronat Français Co. Company COM Commission Comp. Law. Company Lawyer COO Chief Operating Officer Corp. Corporation DAI Deutsches Aktieninstitut DAV Deutscher Anwaltsverein DAX Deutscher Aktienindex DB Der Betrieb DCGK Deutscher Corporate Governance Kodex DelGCL Delaware General Corporation Law ders. derselbe DG Directeur Général d. h. das heißt dies. dieselben DiskE Diskussionsentwurf 17 DM Deutsche Mark DStR Deutsches Steuerrecht EADS European Aeronautic Defence and Space Company EASD European Association of Securities Dealers ebd. ebenda EBLR European Business Law Review EC European Community ECGN European Corporate Governance Network ECLR European Company Law Review EU Europäische Union EuGH Europäischer Gerichtshof EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht EWS Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht f. folgende Fa. Firma FAVAG Frankfurter Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung ff. fortfolgende Fn. Fußnote FS Festschrift FTD Financial Times Deutschland FTSE Financial Times Stock Exchange Index gem. gemäß GeschO Geschäftsordnung GCCG German Code of Corporate Governance GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GF Geschäftsführer h. M. herrschende Meinung Hdb Handbuch HGB Handelsgesetzbuch Hrsg. Herausgeber HRV Handelsregisterverfügung HS Halbsatz HV Hauptversammlung HVB Hypo-Vereinsbank 18 i. d. F. in der Fassung I.G. bzw. IG Interessengemeinschaft Int’l International i. V. m. in Verbindung mit J. Corp. L. Journal of Corporation Law JW Juristische Wochenschrift KG Kommanditgesellschaft KGaA Kommanditgesellschaft auf Aktien KOM Europäische Kommission KonTraG Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich Komm. Kommentar KSH Kodeks spó?ek handlowych lit. litera ltd. limited (liability company) m. w. N. mit weiteren Nachweisen Mio. Million MitbestG Mitbestimmungsgesetz MontanMitbestG Montanmitbestimmungsgesetz n° numéro NACD National Association of Corporate Directors NAPF National Association of Pension Funds Nat. National NJW Neue Juristische Wochenzeitschrift no. number Nr. Nummer Nw. U. L. Rev. Northwestern University Law Review NY-BCL New York Business Corporation Law NYSE New York Stock Exchange NZG Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht österr. österreichisch OLG Oberlandesgericht para. paragraph PDG Président Directeur Général PIRC Pensions Investment Research Consultants Limited plc public limited company poln. polnisch 19 PPH Przegld Prawa Handlowego Pub. L. Public Law QB Queen’s Bench RabelsZ Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht RegE Regierungsentwurf Rev. Review RIW Recht der internationalen Wirtschaft RMBCA Revised Model Business Corporation Act Rn. Randnummer RWS Recht Wirtschaft Steuern RWZ österreichische Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen S. Seite bzw. Satz S&P Standard & Poors S.A. Société Anonyme SARL Société à Responsabilité Limitée S.A.S. Société par Actions Simplifiée SE Societas Europaea SEA Securities Exchange Act SEAG SE-Ausführungsgesetz SEBG SE-Beteiligungsgesetz SEC Securities Exchange Commission SE-RL Richtlinie zur Ergänzung des Statuts der Europäischen Gesellschaft hinsichtlich der Beteiligung der Arbeitnehmer SE-VO Verordnung über das Statut der Europäischen Gesellschaft SE-VOV SE-Verordnungsvorschlag sched. Schedule sec. section SEEG SE-Einführungsgesetz S.I. Statutory Instrument SOA Sarbanes-Oxley Act sog. so genannter Stat. Statute SZ Süddeutsche Zeitung TLR Times Law Review u. und u. a. und andere 20 UCLA L. Rev. University of California Law Review UMAG Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts US United States USA United States of America v. von bzw. versus Vand. L. Rev. Vanderbilt Law Review vgl. vergleiche VorstOG Gesetz über die Offenlegung von Vorstandsvergütungen wbl Wirtschaftsrechtliche Blätter WLR Weekly Law Reports ZAkDR Zeitschrift der Akademie für Deutsches Recht z. B. zum Beispiel ZfB Zeitschrift für Betriebswirtschaft ZGR Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ZHR Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht Ziff. Ziffer ZIP Zeitschrift für Wirtschaftsrecht zit. zitiert ZfO Zeitschrift Führung und Organisation ZO Zeitschrift für Organisation

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Studie analysiert die Personalisierungsmöglichkeiten für eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Deutschland. Untersucht werden sowohl die klassische Aktiengesellschaft als auch die seit 2004 mögliche Europäische Aktiengesellschaft (SE).

Ausgangspunkt der Untersuchung ist eine Systematisierung des Kollegialprinzips sowie der bereits im Gesetz angelegten Personalisierungsmöglichkeiten, wie der Vorstandsvorsitzende und der Vorstandssprecher. Sodann wird erörtert, auf welchen Faktoren deren faktische Macht beruht und wo die gesetzlichen Grenzen liegen. Daraus leitet die Autorin ab, ob die bestehenden gesetzlichen Regeln noch angemessen sind.

Darüber hinaus werden die Personalisierungsmöglichkeiten bei einer Europäischen Aktiengesellschaft (mit Sitz in Deutschland) aufgezeigt, und zwar zunächst für eine SE mit dem sogenannten dualistischen Leitungssystem. Für die SE mit monistischem System untersucht die Autorin rechtsvergleichend, inwieweit die Regelungen des deutschen SE-Ausführungsgesetzes bestehenden Corporate Governance-Grundsätzen entsprechen. Außerdem schlägt sie Regelungen über die monistische SE zur Aufnahme im Deutschen Corporate Governance Kodex vor.