Content

Judith Hoffmann, Übersicht über die internationale Unterstützung in Albanien in:

Judith Hoffmann

Die Integration Südosteuropas, page 362 - 380

Die Demokratisierungspolitik europäischer Organisationen in Albanien

1. Edition 2008, ISBN print: 978-3-8329-4075-1, ISBN online: 978-3-8452-1211-1 https://doi.org/10.5771/9783845212111

Bibliographic information
362 Anhang II: Übersicht über die internationale Unterstützung in Albanien412 Agriculture Balance of Payment/ Budgetary support Civil society Decentralization/local government Emergency recovery Environment Berat Deutschland (1), Japan (1), USAID (4) USAID (2) USAID (3) Bulqize Delvine Devoll Diber USAID (4), Niederlande (1), Niederlande/IFAD (2) Dänemark (3), Niederlande (1) Dänemark (2), Niederlande (2) UNDP (1) Niederlande (2) Durres USAID (1), Weltbank (1) USAID (2) USAID (3), Italien (1) ECHO (2) Schweiz (1) Elbasan Japan (1), UNDP (1), USAID (4), Italien (1) USAID (2) USAID (3) ECHO (1), UNDP (2) Fier Deutschland (1), Japan (1), Weltbank (1) Niederlande (1) Niederlande (2) UNDP (1) Niederlande (1) Gjirokaster UNDP (1) Gramsh ECHO (1), UNDP (1) 412 Im Jahr 2000 von der Verfasserin erstellt. Die Zahlen in Klammern zeigen die Anzahl der in einer bestimmten Region und in einem spezifischen Sektor durchgeführten Projekte bzw. Programme an. Einbezogen wurden die Projektaktivitäten von internationalen sowie bilateralen Organisationen zur Unterstützung des Transformationsprozesses. 363 Has Kavaje Deutschland (1), UNDP (1) Kolonje Korce Japan (1), Niederlande (1), Schweiz (1), USAID (4) US (1), Niederlande (1) Niederlande (1) ECHO (1) Kruje Niederlande (2) ECHO (1) Großbritannien (1) Kucove USAID (1) Kukes USAID (4) UNHCR (1) ECHO (1) Lac Lezhe Japan (1), USAID (4), Weltbank (2) USAID (1) ECHO (2) Librazhd 364 Education/ Science Finance Health Human rights & Minorities Information/ Media Infrastructure/ Transport Berat ECHO (4), Schweiz (1), Italien (1) Bulqize ECHO (1) Delvine Weltbank (1) Devoll Deutschland (2) Diber Norwegen (1) Deutschland (1), ECHO (1), Italien (1) Dänemark (1) Durres Kanada (1), ECHO (2), Norwegen (2), Schweiz (2), UNHCR (1) ECHO (6), USAID (3) Norwegen (1) Weltbank (2), Italien (1), EU (4) Elbasan Dänemark (1), ECHO (1), Großbritannien (1), UNHCR (2) ECHO (4), Frankreich (1), Deutschland (1), Italien (1) Norwegen (1) EBRD (1) Fier ECHO (1), Großbritannien (1), UNHCR (2) ECHO (1), Deutschland (1) OSFA (1) Gjirokaster Schweiz (1) Deutschland (1), Italien (1) USAID (1) EU (1) Gramsh ECHO (1), Großbritannien (1) ECHO (1), Italien (1), Has ECHO (2), UNHCR (1) Deutschland (2) Kavaje Kolonje Deutschland (2) Korce UNHCR (1) ECHO (3), Deutschland (1), Schweiz (2), Italien (1) Weltbank (1), EU (1) 365 Kruje ECHO (1) ECHO (1), Deutschland (1) Italien (1) Kucove Deutschland (1) Kukes ECHO (2), UNHCR (1) Deutschland (2), ECHO (1), UNHCR (1) Niederlande (1), USAID (1) Lac Lezhe Großbritannien (2) Deutschland (1), Schweiz (5) Librazhd UNCHR (1), Italien (1) 366 Infrastructure/ Water Infrastructure/ Energy Judiciary Legal reform/ legislation Privatization Private sector Berat ECHO (2), Deutschland (1) USAID (3) USAID (4) Bulqize Delvine ECHO (1) Devoll Diber ECHO (1), Niederlande (1) Dänemark (4) Dänemark (1), USAID (1) USAID (4) Durres Weltbank (3), ECHO (1), Italien (1) USAID (3) USAID (4) Elbasan Deutschland (1), UNDP (1) USAID (3) USAID (4) Fier ECHO (1), Weltbank (2), EU (1) IFC (1) Gjirokaster ECHO (1), EU (1) Gramsh Has Kavaje Deutschland (2) Kolonje Korce ECHO (3) USAID (1) USAID (4) Kruje Deutschland (1), Großbritannien (1) 367 Kucove Deutschland (1) Kukes ECHO (5) USAID (1) USAID (4) Lac Österreich (1) Lezhe ECHO (1), Weltbank (2), EU (1) USAID (1) USAID (4) Librazhd 368 Public order & security Public Administration Rural development Social/ community development Social/ Women Social/ Youth & Children Urban development Berat Schweiz (1) Bulqize Dänemark (1) EU (1) Italien (1) Delvine EU (1) Devoll EU (1) Diber Dänemark (7) Dänemark (1), Norwegen (2) Durres UNHCR (2), EU (1) Italien (1) Deutschland (1) Elbasan Schweden (1) Norwegen (1), UNHCR (1), USAID (1), EU (1) Schweden (1) Fier EU (1) Gjirokaster OSFA (1) EU (1) Gramsh UNHCR (1) Has Kavaje EU (1) Kolonje EU (1) Korce Schweden (1) UNHCR (1), EU (1) Schweiz (1) 369 Kruje EU (1) Kucove EU (1) Kukes UNHCR (2) Lac EU (2) Lezhe Italien (1) EU (1) Librazhd EU (1) 370 Agriculture Balance of Payment/ Budgetary support Civil society Decentralization/local government Emergency recovery Environment Lushnje Deutschland (1), USAID (1) M. Made Mallakaster Mat USAID (4) Mirdite Niederlande (2) Peqin Permet Pogradec USAID (1) Großbritannien (1), Deutschland (3), GEF/ Weltbank (1) Puke Sarande Weltbank (1) Shkoder Japan (1), UNDP (1) Weltbank (1) US (1), USAID (2), UNHCR (1) USAID (3), Italien (1) ECHO (2) Skrapar Tepelene Tirane Deutschland (2), USAID (4) Dänemark (2), USAID (2) Niederlande (2), USAID (3) Schweiz (1), Großbritannien (1) 371 Tropoje Vlore Weltbank (1) US (1) Italien (1) Großbritannien (1), UNDP/GEF (1) Gesamtalbanien* Deutschland (2), Schweiz (2), USAID (1), Weltbank (3), Weltbank/ Italien (1), Italien (3), EU (4), IFC (1) USAID (1), Weltbank (1) UNDP (1), Weltbank (1) Kanada (1), Europarat (1), Dänemark (1) ECHO (16) Schweden (1), UNDP/GEF (1), EU (2) Nordalbanien Weltbank (1) Süd albanien OSFA (1) Westalbanien * Bezieht sich auf Projekte, deren Reichweite das gesamte Land betrafen. 372 Education/ Science Finance Health Human rights & Minorities Information/ Media Infrastructure/ Transport Lushnje ECHO (1), Deutschland (1) EU (1) M. Made ECHO (1), UNHCR (1) Weltbank (1) Mallakaster ECHO (1) Mat Norwegen (1) Österreich (1) Mirdite Peqin Italien (1) Permet ECHO (1) Pogradec UNHCR (1) Deutschland (3) Puke UNHCR (1) Weltbank (1) Sarande Deutschland (1) ECHO (1), Deutschland (1), Weltbank (1) Shkoder ECHO (4), Deutschland (1), Großbritannien (2), UNHCR (3), Italien (1) ECHO (1), Schweiz (1), UNHCR (2), USAID (3), Weltbank (1) Europarat (1) Großbritannien (2) Skrapar Tepelene ECHO (1), Deutschland (1) 373 Tirane Kanada (1), Europarat (1), Dänemark (2), ECHO (4), Frankreich (1), Norwegen (2), Türkei (1), Großbritannien (1), UNHCR (1), USAID (1), Italien (1), OSFA (1) Deutschland (1), Schweiz (1), Deutschland (3), Schweiz (5), UK (3), USAID (3), Weltbank (1), Italien (4) Europarat (1), Dänemark (2) Dänemark (3), Norwegen (1), UNDP (1), USAID (1), OSFA (1) Tropoje UNHCR (1) Deutschland (1), UNHCR (1) Vlore ECHO (1), Deutschland (1) Kanada (1), ECHO (4), Schweiz (2), Weltbank (1) OSFA (1) Gesamtalbanien Österreich (1), Europarat (1), Dänemark (1), Schweiz (1), Türkei (2), UNHCR (4), UNICEF (1), US (4), USAID (2), Weltbank (1), EU (4), Italien (1), OSFA (1) EBRD (5), Deutschland (2), Türkei (1), Großbritannien (1), USAID (1), Weltbank (2), EU (1), IFC (2) Frankreich (1), Deutschland (2), Schweden (1), Großbritannien (1), UNFPA (3), UNICEF (1), Italien (3) Kanada (1), Europarat (3) Schweiz (2), Großbritannien (2), US (2) Schweden (1), Weltbank (3), Italien (1), EU (3) Nordalbanien Südalbanien EU (1) Westalbanien 374 Infrastructure/ Water Infrastructure/ Energy Judiciary Legal reform/ legislation Privatization Private sector Lushnje ECHO (2), Deutschland (1) M. Made Mallakaster Mat USAID (1) USAID (4) Mirdite Kanada (1) Peqin Permet ECHO (1) Pogradec Puke Sarande ECHO (1), Weltbank (2), EU (1) Deutschland (1) Shkoder Österreich (2), ECHO (1) US (1), USAID (1) Skrapar Tepelene ECHO (1) Tirane ECHO (2), Italien (2), EU (1), OSFA (1) UNDP (1), Italien (20 Dänemark (2) Europarat (2), Dänemark (2), USAID (2), US (1) USAID (4), Italien (1) Tropoje 375 Vlore ECHO (2), Italien (1), EU (1) Gesamtalbanien EU (1) EBRD (1), Schweiz (2), USAID (1), Weltbank (1) Kanada (1), Schweden (1), UNDP (1) Europarat (1), Deutschland (1), UNDP (1), Weltbank (1) UNDP (1), USAID (1), Weltbank (1), IFC (1) Deutschland (2), Schweden (1), UNDP (1), Weltbank (1), IFC (2) Nordalbanien Österreich (1) EU (3) Südalbanien Westalbanien 376 Public order & security Public Administration Rural development Social/ community development Social/ Women Social/ Youth & Children Urban development Lushnje M. Made EU (1) Mallakaster EU (1) Mat EU (1) Mirdite UNHCR (1), Italien (1) Peqin EU (1) Permet EU (1) Pogradec EU (1) Puke Italien (1) Sarande EU (1) Shkoder Großbritannien (1) Deutschland (1), UNHCR (2), EU (1) Skrapar EU (1) Tepelene EU (1) Tirane Deutschland (2), EU (2), Italien (1) ECHO (1), Norwegen (1), UNDP (1), UNHCR (2), Großbritannien Dänemark (1), ECHO (2), Italien (1) Deutschland (1), Weltbank (1) 377 (1), EU (2), OSFA (1) Tropoje Vlore Türkei (1) UNHCR (2), Italien (1), EU (1) Italien (1) Gesamtalbanien Weltbank (3), EU (3) Europarat (1), Schweiz (2), Großbritannien (3), UNDP (1), Weltbank (3), EU (9), Italien (1) Weltbank/ Italien (1) ECO (1), Deutschland (2), Niederlande (1), Großbritannien (2), USAID (1), Weltbank (2), Schweden (1), EU (4) Kanada (1), UNDP (1), Italien (2) Dänemark (1), UNICEF (1), USAID (1) Nordalbanien Kanada (1) ECHO (1) Südalbanien Westalbanien 379 Zur Autorin Dr. Judith Hoffmann studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Berlin und Istanbul, Türkei. 2008 Promotion an der Freien Universität Berlin. Lehrbeauftragte an der Berlin Graduate School of Social Sciences, Humboldt- Universität zu Berlin. Seit 2004 Projektleiterin bei Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt).

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Im Schnittfeld von Transformations- und Integrationsforschung bietet die Arbeit eine detaillierte Auseinandersetzung mit den Einflussmöglichkeiten europäischer Institutionen auf die Demokratisierung in Südosteuropa. Analysiert wird die Demokratisierungshilfe von EU, OSZE und Europarat am wenig untersuchten Fall des „scheinheiligen Demokratisierers“ Albanien. Scheinheilige Demokratisierer stellen die Demokratisierungsbemühungen europäischer Organisationen in Südosteuropa vor große Herausforderungen. Wegen der prekären Sicherheitslage weisen sie einen erhöhten Stabilisierungsbedarf auf und begrenzten dadurch die Wirkung des Engagements der europäischen Akteure. In Auseinandersetzung mit den Forschungsansätzen der Internationalen Sozialisierung, der Europäisierung und der Konditionalität leistet die Arbeit einen Beitrag zur Debatte über die Rolle externer Akteure und untersucht die Wirkungszusammenhänge zwischen der internationalen und nationalen Dimension der Demokratisierung von Transformationsländern. Die Ergebnisse der Studie werfen einen kritischen Blick auf die EU-Konditionalität und zeigen die Notwendigkeit einer neuen Integrationsstrategie für die Länder Südosteuropas auf.