Content

Florian Valentin, Abkürzungsverzeichnis in:

Florian Valentin

Strom aus erneuerbaren Energiequellen im italienischen Recht, page 21 - 24

Eine Untersuchung unter Einbeziehung europarechtlicher und rechtsvergleichender Aspekte

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4076-8, ISBN online: 978-3-8452-1253-1 https://doi.org/10.5771/9783845212531

Series: Veröffentlichungen zum deutschen und europäischen Energierecht, vol. 140

Bibliographic information
21 Abkürzungsverzeichnis a. A. anderer Ansicht a. a. O. am angegebenen Ort ABl. Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften Abs. Absatz AEEC Associated European Energy Consultants AEEG Autorità per l’Energia Elettrica e il Gas Aufsichtsbehörde für die Energiewirtschaft AG Aktiengesellschaft AGCM Autorità Garante per la Concorrenza e il Mercato Wettbewerbs- und Kartellbehörde allg. allgemein Anm. Anmerkung Art. Artikel Artt. Artikel (Plural) AU Acquirente Unico Alleinkäufer Aufl. Auflage BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit BMWi Bundesministerium für Wirtschaft bzw. beziehungsweise CCSE Cassa Conguaglio per il Settore Elettrico Ausgleichskasse für den Elektrizitätssektor CIP Comitato Interministeriale dei Prezzi interministerieller Ausschuss für Preise CIPE Comitato Interministeriale Programmazione Economica interministerieller Ausschuss für Wirtschaftsplanung d. h. das heißt DIA Denuncia di Inizio Attività Anzeige des Baubeginns d. l. decreto-legge Gesetzesverordnung d. lgs. decreto legislativo Gesetzesverordnung D. M. Decreto ministeriale Ministerverordnung D. P. C. M. Decreto del Presidente del Consiglio dei Ministri Verordnung des Ministerpräsidenten 22 D. P. R. Decreto del Presidente della Repubblica Verordnung des Präsidenten der Republik DEWI Deutsches Windenergie-Institut DVBl. Deutsches Verwaltungsblatt e. V. eingetragener Verein EAGV Vertrag über eine Europäische Gemeinschaft für Atomenergie EEG Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien EG Europäische Gemeinschaft EG und EGV Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft EGKS Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl endg. endgültig ENEA Ente per le Nuove tecnologie, l’Energia e l’Ambiente Agentur für neue Technologien, Energie und Umwelt EnWG Energiewirtschaftsgesetz et Energiewirtschaftliche Tagesfragen etc. et cetera EU Europäische Union EuGH Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften Euratom Europäische Atomgemeinschaft EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht EWG Europäische Wirtschaftsgemeinschaft f. folgende Seite oder Randnummer ff. folgende Seiten oder Randnummern Fn. Fußnote G. U. Gazzetta Ufficiale Amtsblatt GME Gestore del Mercato Elettrico S. p. A. Verwalter des Elektrizitätsmarktes AG GRTN Gestore della Rete di Trasmissione Nazionale Betreiber des nationalen Übertragungsnetzes GSE Gestore dei Servizi Elettrici S. p. A. Verwalter der Elektrizitätswirtschaft AG GWp Gigawatt peak Hrsg. Herausgeber Hs. Halbsatz i. S. d. im Sinne des i. S. v. im Sinne von i. V. m. in Verbindung mit IAFR Impianto Alimentato da Fonti Rinnovabili Anlage zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen IEP Internationales Energieprogramm IPCC Intergovernmental Panel on Climate Change 23 ISTAT Istituto Nazionale di Statistica Nationales Institut für Statistik KOM Europäische Kommission Kommission Europäische Kommission kWh Kilowattstunde KWK Kraft-Wärme-Kopplung kWp Kilowatt peak lit. Buchstabe m. w. N. mit weiteren Nachweisen MAP Ministero delle Attività Produttive Ministerium für das produzierende Gewerbe MATT Ministero dell'Ambiente e della Tutela del Territorio e del Mare Ministerium für Umwelt-, Landschafts- und Meeresschutz MICA Ministero dell’Industria, del Commercio e dell’Artigianato Ministerium für Industrie, Handel und Handwerk Mio. Million(en) Mrd. Milliarde(n) MSE Ministero dello Sviluppo Economico Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Mtep Milioni di tonnellate di energia equivalenti di petrolio Millionen Tonnen Rohöleinheiten MWp Megawatt peak NABU Naturschutzbund Deutschland e. V. n. numero Nummer NIAFR Numero di Impianto Alimentato da Fonti Rinnovabili Kennnummer der Anlage zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen Nr. Nummer o. g. oben genannt OECD Organisation for Economic Cooperation and Development p. pagina Seite PJ Petajoule RdE Recht der Energiewirtschaft Rn. Randnummer RöE Rohöleinheit(en) Rs. Rechtssache rTPA regulated Third Party Access S. Seite oder Satz S. p. A. Società per Azioni Aktiengesellschaft 24 Slg. Sammlung der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Gemeinschaften StrEG Stromeinspeisungsgesetz T. A. R. Tribunale Amministrativo Regionale Verwaltungsgericht der Region Terna Terna - Rete Elettrica Nazionale S. p. A. Terna - Nationales Stromnetz AG TUA Testo Unico Ambientale Umweltgesetzbuch UA Unterabsatz u. a. unter anderem VE Volume Erogato gelieferte Menge verb. Rs. verbundene Rechtssachen vgl. Vergleiche VIA Valutazione di Impatto Ambientale Umweltverträglichkeitsprüfung Wp Watt peak z. B. zum Beispiel z. T. zum Teil ZfE Zeitschrift für Energiewirtschaftsrecht ZNER Zeitschrift für das Recht der Erneuerbaren Energien

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Steigerung des Anteils der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung spielt für die Verbesserung der Versorgungssicherheit und die Erreichung der Klimaschutzziele der Europäischen Union eine herausragende Rolle. Den hierfür maßgeblichen Rechtsnormen der einzelnen Mitgliedstaaten kommt deshalb besondere Bedeutung zu.

Der Autor analysiert detailliert die Vorschriften der Republik Italien. Die Darstellung der energiewirtschaftlichen Grundlagen und der energierechtlichen Rahmenbedingungen bildet den Ausgangspunkt für die anschließende Untersuchung der Förderregelungen. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen das Zertifikatesystem und die verschiedenen Einspeisetarifsysteme für Kleinanlagen und den Bereich der Fotovoltaik. Die eingehende Prüfung der Vereinbarkeit der italienischen Regelungen mit dem Europarecht und ein partieller Vergleich mit dem EEG schließen die Darstellung ab.