Content

Rolf Eicke, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen in:

Rolf Eicke

Repatriierungsstrategien für U.S.-Investoren in Deutschland, page 383 - 386

Steuerplanung mit Holdinggesellschaften

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4010-2, ISBN online: 978-3-8452-1657-7 https://doi.org/10.5771/9783845216577

Series: Steuerwissenschaftliche Schriften, vol. 14

Bibliographic information
Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen 383 Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen Deutschland Rechtsprechung BVerfGE v. 14. April1959, Bd. 9, 237, 249; BFH v. 17.Dezember 1969, I-252/64, BStBl. II 1970, S. 257 BFH v. 15. April1970, I-R-122/66, BStBl. II 1970, S. 554 BFH v. 11. März 1970 – I B 50/68, BStBl. II 1970, 569 BFH v. 23. März 1972 – I R 128/70, BStBl. II 1972, 948 BFH v. 31. Januar 1973, I-R-166/71, BStBl. II 1973, 420 BFH v. 25. Februar 1976 – I R 150/73, BStBl. II 1976, 454, BB 1976, 774 BFH v. 9. Dezember 1980 – VIII R 11/77, BStBl II 1981, S. 339, 341. BGH v. 16. September 1985, II-Z-R, II-Z-R 275/84, BGHZ 95, 330 BGH v. 20. Februar 1989, II-Z-B 10/88, BGHZ 107, 1 BFH v. 30. August 1995, I R 112/94, IStR 1996, 81 BFH v. 20. Mai 1997 VIII B 109/96, HFR 1997, 750, 751 BFH v. 27. August 1997, BStBl II 1998, 163 BFH v. 29. Oktober 1997, BStBl II 1998, 235 BFH v. 19. August 1999 – I R 77/96, BStBl. II 2001, 43 BFH v. 29. November 2000, I R 84/99, IStR 2001, 185 BFH v. 1. Januar 2001 – IV R 3/00, BStBl. II 2001, 520 BFH v. 20. März 2002, I R 63/99 BFH v. 7. August 2002 – I R 10/01, IStR 2002, 775 BFH v. 17. Dezember 2003, I R 47/02, IStR 2004, 692 BFH v. 31. Mai 2005, I R 88/04 BFH Vorlage v. 28. Juni 2006, I R 84/04 (beim EuGH als Rs. C-414/06 Lidl Belgium). FG Münster v. 2. Juni 2006, IStR 2006, 711 FG Köln v. 16. März 2006, 2 K 1139/02, Az. des BFH: I R 26/06, IStR 2006, 425 BMF-Schreiben und OFD-Verfügung BMF v. 23. Februar 1983, IV C 5 – S 1341 – 4/83, BStBl I 1983, 218 BMF v. 24. Dezember 1999, BStBl. I 1999, 1076 BMF v. 30. Dezember 1999, IV B 4 – S 1341 – 14/99, BStBl I 1999, 1122 BMF v. 25 Juli 2002, IV A 2 – S 2759 a – 6/02, BStBl. I 2002, 712 BMF v. 19. März 2004, IV B 4 – S 1301 USA – 22/04, DB 2004, 902 384 Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen BMF v. 14. Mai 2004, IV B 4 – S1340-11/04, BStBl I 2004, 3 BMF v. 15 Juli 2004, IV A 2 – S 2742a – 20/04, BStBl I 2004, 593 BMF v. 30. Januar 2006, IV B 1-S 2411 – 4/06, IStR (2006), 324 BMF v. 8. Januar 2007, IV B 4 – S 1351 – 1/07, DB 2007, 137 BMF v. 8. Januar 2007, IV B 4 – S 1351 – 1/07, DB 2007, 137 BMF v. 3. April 2007, IV B 1 – S 2411/07/0002, BStBl. I 2007, 446 OFD Frankfurt v. 26. Oktober 1983, S 2241 A – 37 –St II 20 EuGH EuGH v. 20 Juli 1991, C-60/90 (Polysar) EuGH v. 17. Juli 1997, C-28/95 (Leur-Bloem) EuGH v. 12 Mai 1998, C-336/96 (Gilly) EuGH v. 21. September 1999, C-307/97 (Saint Gobain) EuGH v. 13. April 2000, C-251/98 (Baars) EuGH v. 14 November 2000, C-142/99 (Floridienne und Berginvest) EuGH v. 8. März 2001, C-397/98 und C-410/98 (Metallgesellschaft) EuGH v. 27. September 2001, C-16/00 (Cibo Participations) EuGH v. 17 Oktober 2002, C-339/99 (Energie Steiermark Holding AG) EuGH v. 17. Oktober 2002, C-71/00 (Develop) EuGH v. 17. Oktober 2002, C-138/00 (Solida Raiffeisen) EuGH v. 21. November 2002 – C-436/00 (X und Y) EuGH v. 12. Dezember 2002, C-324/00 (Lankhorst-Hohorst) EuGH v. 18. September 2003, C-168/01 (Bosal) EuGH v. 25. September 2003, C-58/01 (Océ van der Grinten) EuGH v. 7. September 2004, C-319/02 (Manninen) EuGH v. 5. Juli 2005, C-376/03 (D) EuGH v. 23. Dezember 2005, C-470/04 (Marks & Spencer) EuGH v. 12. Januar 2006, C-294/03 (Senior Engineering Investments BV) EuGH v. 21. Februar 2006, C-255/02 (Halifax) EuGH v. 23. Februar 2006, C-471/04 (Keller Holding) EuGH v. 7. September 2006, C-470/04 (N) EuGH v. 12. September 2006, C-196/04, (Cadbury Schweppes) EuGH v. 3. Oktober 2006, C-452/04 (Fidium Finanz) EuGH v. 12. Dezember 2006, C-374/04 (Test Claimants in the ACT Group Litigation) EuGH v. 12. September 2006, C-196/04 (Cadbury Schweppes). EuGH v. 12. Dezember 2006, C-446/04 (Test Claimants in the FII Group Litigation) EuGH v. 14. Dezember 2006, C-170/05 (Denkavit Internationaal) EuGH v. 6. März 2007, C-292/04 (Meilicke) EuGH v. 13. März 2007, C-524/04 (Test Claimants in the Thin Cap Group Litigation) EuGH v. 29. März 2007, C- 347/04 (Rewe Zentralfinanz) EuGH v. 10. Mai 2007, C-492/04 (Lasertec) EuGH v. 24. Mai 2007, C-157/05 (Holböck) Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen 385 EuGH v. 5. Juli 2007, C- 321/05 (Kofoed) EuGH v. 18. Juli 2007, C-231/05 (Oy AA) EuGH v. 4. November 2007, C-415/06 (Stahlwerk Ergste Westig) EuGH v. 8. November 2007, C-279/05 (Amurta) EuGH Fall C-414/06 (Lidl Belgium) Niederlande Supreme Court v. 1. April 2005, Case 37.032, V-N 2005/20.14. Court of Appeals of Amsterdam v. 2. März 2005, Case 04/2310, V-N 2005/16.9. Schweiz EStV Kreisschreiben Nr. 9 v. 9 Juli 1998, Auswirkungen des Bundesgesetzes über die Reform der Unternehmensbesteuerung 1997 auf die Steuerermässigung auf Beteiligungserträgen von Kapitalgesellschaften und Genossenschaften EStV Kreisschreiben Nr. 10 v. 10. Juli 1998, ASA 67, S. 117 und 206 Züricher Finanzdirektion v. 17.10.2000, Weisung der Finanzdirektion über die Besteuerung von Beteiligungs-, Holding-, Domizil- und gemischten Gesellschaften, http:/ /www.steueramt.zh.ch/html/erlasse_merkblaetter/w_holdingbesteuerung1.htm Österreich BMF v. 28. März 2006, BMF-010206/0048-VI/10/2006 BMF v. 14. März 2003, GZ 10 5004/1-IV/10/03. Vereinigte Staaten U.S. treas. reg. §§ 3301.7701-1 bis -4 (Check-the-Box) Notice 98-11, Internal Revenue Bulletin 1998, Issue 6, pp. 18-19 = http://www.irs.gov/pub/irs-irbs/irb98-06.pdf. Notice 98-35, Internal Revenue Bulletin 1998, Issue 27, S. 35-38 =http://www.irs.gov/pub/irs-irbs/irb98-27.pdf. Notice 2005-38, Internal Revenue Bulletin v. 31. Mai 2005 (Guidance zu § 965 IRC) = http://www.irs.gov/irb/2005-22_IRB/ar07.html#d0e545 386 Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die internationale Steuerplanung mit Holdinggesellschaften ist für multinationale Konzerne häufig lohnenswert. Allerdings gilt es vielerlei Fallstricke zu beachten. Der Autor stellt nicht nur die Grundlagen dieser Art von Steuerplanung dar, sondern präsentiert Strukturen, die sowohl für Praktiker als auch für Wissenschaftler von großem Interesse sind.

Spätestens wenn ein U.S.-amerikanischer Investor einen Gewinn in Deutschland realisiert hat, muss er eine Entscheidung darüber treffen, wie er den Gewinn verwendet. Hierfür gibt es drei Alternativen: Erstens, den Gewinn in Deutschland oder Europa zu reinvestieren, um diesen von der U.S.-amerikanischen Besteuerung abzuschirmen, zweitens, den Gewinn aus Europa heraus in einen Drittstaat zu leiten, um ihn dort zu investieren und von der U.S.-amerikanischen Besteuerung abzuschirmen oder drittens, die Gewinne in die Vereinigten Staaten zu repatriieren. Für die letzte Option gibt es gute Gründe. Diesen widmet sich das Werk, indem es zwei Dutzend Holdingstandorte analysiert, die eine steueroptimale Repatriierung von U.S.-Gewinnen aus Deutschland ermöglichen.

Die Dissertation wurde mit dem Gerhard-Thoma-Ehrenpreis 2009, dem Rudolf-Haufe-Nachwuchsförderpreis 2009 und dem Esche Schümann Commichau Förderpreis 2009 ausgezeichnet.