Content

Alfred Rinken, – Krankenhaus-Kommunalunternehmen in Bayern – alphabetische Übersicht in:

Alfred Rinken

Alternativen zur Privatisierung, page 301 - 304

Das selbständige Kommunalunternehmen als Organisationsform der kommunalen Daseinsvorsorge am Beispiel der kommunalen Krankenhäuser

1. Edition 2008, ISBN print: 978-3-8329-4055-3, ISBN online: 978-3-8452-1203-6 https://doi.org/10.5771/9783845212036

Series: Schriften der Hans-Böckler-Stiftung, vol. 73

Bibliographic information
301 Anhang II – Krankenhaus-Kommunalunternehmen in Bayern – alphabetische Übersicht Krankenhaus-Kommunalunternehmen in Bayern – alphabetische Übersicht Nr Abkürzung Kommunalunternehmen Krankenhäuser Versorgungsstufe Betten 01.01.2006 1 Altötting Kreiskliniken Altötting-Burghausen, AöR des Landkreises Altötting Kreisklinik Altötting III 407 Kreisklinik Burghausen II 139 2 Amberg Kommunalunternehmen Klinikum St. Marien Amberg, AöR Klinikum St. Marien, Amberg III 540 3 Amberg- Sulzbach Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach, AöR St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg II 177 St. Johannes Klinik Auerbach I 45 4 Ansbach (Landkreis) Kommunalunternehmen Verbundklinikum Landkreis Ansbach Verbundklinikum Landkreis Ansbach – Standort Dinkelsbühl II 208 Verbundklinikum Landkreis Ansbach – Standort Rothenburg o.d.T.- II 180 Verbundklinikum Landkreis Ansbach – Standort Feuchtwangen – II 80 5 Ansbach (Zweckverband) Klinikum Ansbach, AöR des Zweckverbandes Stadt- und Kreiskrankenhaus Ansbach Klinikum Ansbach III 425 6 Augsburg Klinikum Augsburg, AöR des Krankenhauszweckverbandes Augsburg Klinikum Augsburg IV 1573 Klinikum Augsburg (Süd) [ehem. KKH Augsburg-Haunstetten] IV 168 7 Dingolfing- Landau Kommunalunternehmen Kreisklinikum Dingolfing-Landau, AöR Kreisklinikum Dingolfing-Landau – Krankenhaus Dingolfing – II 150 Kreisklinikum Dingolfing-Landau – Krankenhaus Landau – II 150 8 Erding Kreiskrankenhaus Erding, AöR Kreiskrankenhaus Erding II 325 Kreiskrankenhaus Erding – Außenstelle Dorfen I 42 9 Fürstenfeldbruck Kreisklinik Fürstenfeldbruck/Seniorenheim Jesenwang- AöR des Landkreises Fürstenfeldbruck Kreiskrankenhaus Fürstenfeldbruck II 380 10 Fürth Klinikum Fürth, AöR der Stadt Fürth Klinikum Fürth III 746 30 2 Krankenhaus-Kommunalunternehmen in Bayern – alphabetische Übersicht (Fortsetzung) 11 Furth im Wald Kommunalunternehmen St. Georg Furth im Wald, AöR Krankenhaus St. Georg, Furth im Wald I 45 12 Haßberg- Kliniken Haßberg-Kliniken, AöR Haßberg-Kliniken – Haus Haßfurt – II 155 Haßberg-Kliniken – Haus Ebern – I 75 Haßberg-Kliniken – Haus Haßfurt, Betriebsstelle Hofheim – II 25 13 HochFranken Kliniken HochFranken, AöR Klinik Münchberg II 230 Klinik Naila II 130 14 Kaufbeuren- Ostallgäu Klinikum Kaufbeuren-Ostallgäu, AöR des Zweckverbandes Klinikum Kaufbeuren-Ostallgäu Klinikum Kaufbeuren-Ostallgäu III 360 15 Landsberg Akutkrankenhaus des Landkreises Landsberg im Klinikum Landsberg Klinikum Landsberg am Lech II 225 16 Landshut Landshuter KU für medizinische Versorgung, – La.KUMed. – Krankenhaus Landshut-Achdorf II 302 Kreiskrankenhaus Vilsbiburg II 200 Schloßklinik Rottenburg,Fachklinik für Innere Medizin und geriatrische Rehabilitation I 20 17 Mittelfranken Kommunalunternehmen Bezirkskliniken Mittelfranken, AöR, Ansbach Bezirksklinikum Ansbach F 403 Klinikum am Europakanal, Erlangen F 466 Psychiatrische Tagesklinik Fürth als Dependance des Klinikums am Europakanal, Erlangen Klinikum am Europakanal, Erlangen F 20 Frankenalb-Klinik Engelthal F 120 18 Neumarkt Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Neumarkt i. d. OPf., AöR Klinikum Landkreis Neumarkt i. d. OPf. III 435 Kreiskrankenhaus Parsberg I 65 19 Neustadt a.d.Aisch Kliniken des Landkreises Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim – Anstalt des öffentlichen Rechts des Landkreises Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim Klinik Neustadt a.d. Aisch II 181 Klinik Bad Windsheim II 151 Klinik Uffenheim I 52 20 Nürnberg Kommunalunternehmen Klinikum Nürnberg Klinikum Nürnberg – Betriebsstelle Nord IV 1251 Klinikum Nürnberg – Betriebsstelle Süd IV 984 303 Krankenhaus-Kommunalunternehmen in Bayern – alphabetische Übersicht (Fortsetzung) 21 Oberfranken Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken, AöR, Bayreuth Bezirkskrankenhaus Bayreuth F 301 Tagesklinik Coburg für Psychiatrie und Psychotherapie des Bezirksklinikums Obermain, Ebensfeld F 20 Tagesklinik Coburg für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Bezirkskrankenhauses Bayreuth F 12 Bezirksklinik Rehau F 152 Bezirksklinikum Obermain, Ebensfeld F 410 Bezirksklinik Hochstadt, Therapiezentrum für Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängige F 10 22 Ostallgäu Kommunalunternehmen Kreiskliniken Ostallgäu Kreiskliniken Ostallgäu – Haus Füssen II 144 Kreiskliniken Ostallgäu – Haus Marktoberdorf II 145 Kreiskliniken Ostallgäu – Haus St. Josef – Buchloe I 120 Kreiskliniken Ostallgäu – Haus Obergünzburg I 85 23 Rosenheim (Landkreis) Krankenhäuser des Landkreises Rosenheim, AöR Kreiskrankenhaus Wasserburg a. Inn II 155 Kreiskrankenhaus Bad Aibling II 170 Kreiskrankenhaus Prien am Chiemsee II 165 24 Rosenheim (Stadt) Klinikum Rosenheim, AöR der Stadt Rosenheim Klinikum Rosenheim III 627 25 Roth Kreisklinik Roth, AöR des Landkreises Roth Kreisklinik Roth II 270 26 Unterallgäu Kreiskliniken Unterallgäu, AöR des Landkreises Unterallgäu Kreiskliniken Unterallgäu – Kreisklinik Mindelheim – II 211 Kreiskliniken Unterallgäu – Kreisklinik Ottobeuren – II 135 27 Weißenburg- Gunzenhausen Kliniken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, AöR Kreisklinik Weißenburg i. Bay. II 190 Kreisklinik Gunzenhausen II 190 28 Zwiesel-Viechtach Kreiskrankenhäuser Zwiesel-Viechtach Kreiskrankenhaus Zwiesel II 174 Kreiskrankenhaus Viechtach II 140 30 4

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Arbeit problematisiert die gegenwärtige Praxis einer materiellen und formellen Privatisierung weiter Bereiche der kommunalen Daseinsvorsorge. Im Ersten Teil wird als verfassungstheoretisches Problem der materiellen Privatisierung auf die Gefahr einer Erosion des Öffentlichen hingewiesen: auf die Tendenz zur Ausdünnung der demokratischen und sozialstaatlichen Legitimations- und Verantwortungsstrukturen. Im Zweiten Teil wird die These entwickelt, dass es sich bei der Wahl einer privatrechtlichen Organisationsform für öffentliches Handeln (formelle Privatisierung) nicht um eine rein rechtstechnische Frage, sondern um eine verfassungsrelevante Strukturentscheidung handelt, die einer verfassungsrechtlichen Rechtfertigung bedarf. Als eine flexible Handlungsform des öffentlichen Rechts und als geeignete Alternative zu privatrechtlichen Rechtsformen wird im Dritten Teil die Organisationsform des selbständigen Kommunalunternehmens vorgestellt. Die Leistungsfähigkeit dieser neuen öffentlich-rechtlichen Organisationsform wird sodann im Vierten Teil auf der Grundlage eines ausführlichen Rechtsformenvergleichs dargestellt und im Fünften Teil anhand einer rechtstatsächlichen Analyse der bayerischen Krankenhaus-Kommunalunternehmen konkretisiert. Von den rechtspolitischen Vorschlägen ist die Forderung nach einer Einführung einer direktiven Mitbestimmung im Kommunalunternehmen hervorzuheben.