Content

Nicole Bettinger, Stichwortverzeichnis in:

Nicole Bettinger

Englische LLP und Anwaltshaftung in Deutschland, page 520 - 528

1. Edition 2009, ISBN print: 978-3-8329-4011-9, ISBN online: 978-3-8452-1679-9 https://doi.org/10.5771/9783845216799

Series: Internationales und europäisches Privat- und Verfahrensrecht, vol. 8

Bibliographic information
521 Stichwortverzeichnis Agency 42, 58ff. Angleichung siehe Anpassung Anpassung - Allgemeines 360ff. - Auflösung der Anpassungslage 415ff. - Bestehen einer Anpassungslage 414 - Bisherige Lösungsansätze 378ff. - Charakterisierung im Schrifttum 362ff. - Dépeçage 360 - Gesonderte Prüfung der Wertungen der beteiligten Rechtsordnungen 404ff. - Moderne Entwicklungen 367ff. - Prüfung anhand des traditionellen Ansatzes 386ff. - Prüfung unter Berücksichtigung moderner Entwicklungen 392ff. - Rom II 435ff. - Traditionelle Grundlagen 364ff. - Vermeidung der Anpassungslage de lege ferenda 444ff. - Witwenfall  361f., 364 Anwalts-LLP - Agency 57, 58f., 59f., 62, 188 - Aktive Berufsausübung 175 - Allgemeine Gründungsanforderungen 158f. - Außervertragliche Haftung 59ff. - Akzessorische Haftung 61ff. - Annual return 171 - Anteilsübertragung 186 - Anwendung des CA 2006 55, 63, 172f. - Anwendung des CA 1985 55, 172f. - Anwendung des company law 54f., 57, 172f. - Außervertragliche Haftung 58, 59ff. - Buchführungs- und Offenlegungspflichten 56, 172f. - Certificate of incorporation 168 - Default provisions 55, 57, 181, 184, 186, 204f. - Designated members 159, 160 - Entstehungsgeschichte 52ff. - Gewinnbeteiligung 184 - Grundlagen 56 - Haftung der Gesellschafter 59f., 63, 64, 83ff., 190, 299 - Incorporation document 56 - Juristische Person 56 - Mindestanzahl der Gesellschafter 56, 177 - Piercing the corporate veil 190 - Rechtlicher Status 154f. - Rechtspersönlichkeit 56 - Regelungsgefüge 54f. - Registerrechtliche Erfassung 56, 168f., 170f. - Regulations 54f. - Rolle der Gesellschafter und Geschäftsführung 180ff. - Steuerrecht 64 - Vergleich der Anwaltshaftung in Partnerschaft und LLP 191ff., 300ff. - Vergleich mit Ltd und Partnership 63f. - Vergleich mit Partnerschaft und GmbH 154ff. - Vertragliche Haftung 59f. - Vertretung 57, 58f., 188 - Vicarious liability 58, 59ff. - Siehe auch LLP-Gesellschafter, Professional negligence des LLP- Gesellschafters Barrister 49f. Berufshaftung nach deutschem Recht 294ff. 522 BRAO - Aktive Berufsausübung 245f. - Aufhebung des Verbots der Sternsozietät 247 - Doppelqualifikation 207ff. - Entzug des Haftungsprivilegs 235ff. - Irrelevanz von § 206 BRAO 223f. - Kein Verbot der LLP 223 - Sonderanknüpfung 243ff., 249 - Sozietät i. S. v. § 59 a BRAO 245 - Sozietätsfähige Berufe 246f. - Versicherungspflicht 275ff. - Zulassung 250ff. - Zweigniederlassungen 248 - Siehe auch Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft Companies 43ff. - Companies Act 1985 43ff. - Companies Act 2006 43ff. - Körperschaftssteuer 43 - Private company 43f. - Public company 43 - Rechtspersönlichkeit 43 Durchgriffshaftung 310, 313 Duty of care des solicitor - Allgemeines 64ff. - Anwendbarer Test 80ff. - Assumption of responsibility 72ff. - Dreistufiger Test 69ff. - Gesellschafter der LLP 83ff. - Relevanz verschiedener Tests 77ff. - Special relationship 64f., 68f. Eigenhaftung des Stellvertreters aus c. i. c. - Anwalt 292f. - Ausweitung des deutschen Sachrechts 340ff., 342f. - Bisherige Qualifikationsansätze 337ff. - Grundlagen des deutschen Rechts 290ff. - Niederlassungsfreiheit 343ff. - Rom I 345 - Rom II 345f. EuRAG - Bedeutung für deutsche Rechtsanwälte 219, 275f. - Bedeutung für die LLP 219ff. - Relevanz der Niederlassungsrichtlinie 221ff. Europäisches Sekundärrecht - Berufsanerkennungsrichtlinie 112f. - Dienstleistungsrichtlinie 112f. - Elfte Richtlinie 114, 211f. - Niederlassungsrichtlinie 113, 221ff. - Rechtsanwaltsdienstleitungsrichtlinie 112f. - Rom I 111, 314, 319f., 345, 356 - Rom II 111, 132, 315f., 336f., 345f., 356f., 435ff., 448f., 484f.,486f. Existenzvernichtungshaftung - Bisheriges Konzept der Außenhaftung 133f., 310, 313, 324 - Innenhaftung nach neuer BGH- Rechtsprechung 313, 324ff. - Qualifikation 133f., 324ff. General partnership siehe Partnership GmbH - Aktive Berufsausübung 174 - Allgemeine Gründungsanforderungen 156ff. - Anteilsübertragung 185 - Buchführungs- und Offenlegungspflichten 171f. - Gewinnbeteiligung 183 - Haftung 188f. - Mindestanzahl der Gesellschafter 176 - Rechtlicher Status 155 - Registerrechtliche Erfassung 166f., 170 - Rolle der Gesellschafter und Geschäftsführung 178f. - Vergleich mit LLP und Partnerschaft 154ff. - Vertretung 187 523 Haftungslücke 357ff., 359f. Insolvenzverschleppungshaftung 310ff. Internationale Zuständigkeit 305 Internationales Deliktsrecht - Akzessorische Anknüpfung 322ff., 336 - Allgemeines 321 - Bisheriges Recht 321ff. - Niederlassungsfreiheit 335 - Relevanz des gemeinsamen gewöhnlichen Aufenthaltsortes 322, 336 - Renvoi 321 - Rom II 336f. - Sachnormverweisung in Rom II 336 - Tatortregel 321f., 336 Internationales Gesellschaftsrecht - Allgemeines 117 - Auswirkungen von Rom I und Rom II 314ff. - EU-Auslandsgesellschaft und Gründungstheorie 134ff. - Funktionale Qualifikation 308ff. - Gesellschafterhaftung 308ff. - Gründungstheorie 117ff., 306 - Haftungsbeschränkung 310 - Haftungsdurchgriff 310ff. - Professional negligence 308ff. - Rechtsfähigkeit der LLP 307, 317 - Referentenentwurf zum internationalen Gesellschaftsrecht 117f., 138f., 306f., 310, 311, 314, 323, 327ff., 450, 456f. - Sitztheorie 117, 118ff. - These der versteckten europäischen Kollisionsnorm 129ff. - Vergleich von Sitz- und Gründungstheorie 117ff. - Vertretungsmacht 307, 317 - Verweisungsumfang 306f. - Vorgaben des EuGH 120ff., 128ff. Internationales Privatrecht - Ordre public 140 - Qualifikation 305f. - Sonderanknüpfung 140f., 224ff., 231, 241f., 243ff., 249, 318 - Substitution 148ff., 229f., 231, 237, 245, 246, 249, 272ff., 275, 280ff. - Vorgaben des EuGH 120ff., 128ff. Internationales Vertragsrecht - Niederlassungsfreiheit 318 - Objektive Anknüpfung 318 - Rechtswahl 317f. - Reichweite des Vertragsstatuts 316f. - Rom I 319f. - Sonderanknüpfung 140f. - Verbrauchervertrag 318 Lifting the corporate veil siehe piercing the corporate veil Limited partnership 42 LLP siehe Anwalts-LLP LLP-Gesellschafter - Agency 57, 58ff. - Anpassung 360ff. - Außervertragliche Haftung nach englischem Recht 59, 64ff., 83ff. - Haftung beim Export der LLP nach Deutschland 304ff. - Haftungslücke 357ff., 359f. - Siehe auch Anwalts-LLP, Professional negligence des Gesellschafters der Anwalts-LLP Ltd - Articles of association 44 - Board of directors 46f. - Certificate of incorporation 44f. - Company secretary 45f. - Default articles 44 - Einpersonengesellschaft 44 - Einzureichende Dokumente 44f. - Enlightened shareholder value 47 - Gründung 44 - Haftung der directors aus tort 48 - Haftungsbeschränkung 43 - Geschäftsführung 46f. 524 - Körperschaftssteuer 43 - Lifting the corporate veil 47f. - Memorandum of association 44f. - Publizität und Rechnungslegung 45f. - Rechtspersönlichkeit 43 - Vergleich mit LLP 63f. - Vergleich mit partnership 48f. - Vertretung 46 Member siehe LLP-Gesellschafter MoMiG 133, 147f., 156ff., 166f., 170, 268, 311, 328 Negligence 64ff. - Siehe auch Professional negligence des LLP-Gesellschafters Niederlassungsfreiheit - Begriff der Zweigniederlassung 126 - Beschränkungsverbot 115 - Cartesio-Urteil des EuGH 124f., 127, 134 - Diskriminierungsverbot 115 - Erfassung der LLP 114, 126f. - Inspire Art-Urteil des EuGH 122ff., 126f. - Keck-Rechtsprechung 141ff. - Missbrauch 127 - Rechtfertigungsstandard 115 - Überseering-Urteil des EuGH 121f., 126 - Wegzugsproblematik 127f. - Zuzugsfreiheit 126f. Niederlassungsrichtlinie siehe Europäisches Sekundärrecht Partnerschaft - Aktive Berufsausübung 174 - Allgemeine Gründungsanforderungen 158 - Anteilsübertragung 185f. - Anwaltliche Berufshaftung 294ff. - C. i. c. 290ff. - Deliktische Haftung 293 - Gesellschaftsform der freien Berufe 151ff. - Gewinnbeteiligung 184 - Haftungsstruktur 189, 294 - Handelndenhaftung 152f., 189, 296 - Mindestanzahl der Gesellschafter 177 - Rechtlicher Status 155f. - Registerrechtliche Erfassung 167f., 170 - Rolle der Gesellschafter und Geschäftsführung 179f. - Vergleich der Anwaltshaftung in Partnerschaft und LLP 191ff., 300ff. - Vergleich mit LLP und GmbH 154ff. - Vertragliche Haftung 324 - Vertretung 187f. Partnerschaftsregister und LLP - Anwendbarkeit des deutschen Rechts 146, 214 - Durchführung der Eintragung 212f. - Eintragungspflicht 210 - Europarechtliche Zulässigkeit der Eintragungspflicht 213 - Europarechtliche Zulässigkeit des Zwangsgeldes 215ff. - Handelndenhaftung 214ff. - Irrelevanz der Elften Richtlinie 211f. - Substitution 148ff., 210, 211f., 212f., 214 - Zwangsgeld 214f. Partnership - Definition 41 - Geschäftsführung 42 - Gesellschaftsvertrag 41f. - Fehlende Rechtspersönlichkeit 41 - Haftung 42 - Reformvorhaben 42 - Steuerrecht 41 - Vergleich mit LLP 63f. - Vergleich mit Ltd 48f. - Vertretung 42 Piercing the corporate veil 47f., 190 Postulationsfähigkeit - Allgemeines 279f. 525 - Anwendbarkeit des deutschen Rechts 279 - Europarechtliche Zulässigkeit 282ff. - Konstitutive Eintragung 280ff. - Substitution 280ff. Private company limited by shares siehe Ltd Problemlösung de lege ferenda - Ausschlusswirkung von Rom II 448f., 484f. - Diskussion von möglichen Regelungsalternativen 449ff. - Hypothetischer Regelungsvorschlag für das bisherige Kollisionsrecht 483 - Internationale Schutzlücke bei Berufshaftung 446ff. - Niederlassungsfreiheit 488f. - Notwendigkeit einer Problemlösung 444ff. - Regelungsvorschlag zur Ergänzung von Rom II 485ff. - Relevanz der Berufsbezogenheit 444ff. Professional negligence des Gesellschafters der Anwalts-LLP - Akzessorische Anknüpfung 334f., 336 - Anpassung 360ff. - Assumption of responsibilty 67, 72ff. - Begrenzung der Haftung aus negligence 98ff. - Disclaimer 99ff. - Dreistufiger Test 67, 69ff. - Duty of care 66ff., 83ff. - Haftungslücke 357ff., 359f. - Qualifikation 308ff., 314, 315f., 321 - Relevanz von Rom I 314 - Relevanz von Rom II 315f. - Signalwirkung der LLP 92ff. - Special relationship 64f., 68f. - Vermögensschaden 64ff. Rechtsberatungsgesetz - Erlaubnisvorbehalt 227f. - Europarechtskonforme Auslegung 228f. - Praktische Relevanz für die LLP 226f. - Sonderanknüpfung 224ff. - Substitution 229f. Rechtsdienstleistungsgesetz - Bedeutung für die LLP 231ff. - Erlaubnispflicht 230f. - Sonderanknüpfung 231 Rechtsscheinhaftung - Auftreten als Partner 355f. - Deutsches Konzept der Rechtsscheinhaftung 349ff. - Niederlassungsfreiheit 354 - Qualifikation 347ff., 353ff. - Rom I 356 - Rom II 356f. Registerrecht - Anwendbarkeit des deutschen Rechts 146 - Handelsregister 146ff. - Partnerschaftsregister 148 - Substitution 148ff. - Siehe auch Partnerschaftsregister und LLP Rom I siehe Europäisches Sekundärrecht Rom II siehe Europäisches Sekundärrecht Scheinauslandsgesellschaft aus der EU - Analyse der EuGH-Rechtsprechung 126ff. - Anerkennung durch den EuGH 120ff. - Anwendung der Gründungstheorie 128ff. - Bisherige Nichtanerkennung in Deutschland 116, 118f., 120 - De facto Hauptniederlassung 126 - Missbrauch der Niederlassungsfreiheit 127 - Ordre public 140 - Sonderanknüpfung 140f. - Verwaltungssitzverlegung 126f. - Wegzugsproblematik 127f. 526 - Siehe auch Internationales Gesellschaftsrecht, Niederlassungsfreiheit Sekundärrecht siehe Europäisches Sekundärrecht Solicitor - Allgemeines 49f. - Berufsrecht 50ff., 102ff. - Kooperationsmöglichkeiten 50ff. - Professional negligence 64ff. Unternehmergesellschaft 157f., 199f., 400 Vergleich von Anwalts-LLP mit GmbH und Partnerschaft - Aktive Berufsausübung 175f. - Allgemeine Gründungsanforderungen 159ff. - Analyse der Einzelbetrachtung 197ff. - Angehörigkeit zu den freien Berufen 161 - Anteilsübertragung 186 - Ausschluss juristischer Personen 162ff. - Buchführungs- und Offenlegungspflichten 174 - Gewinnbeteiligung 184f. - Haftung 190ff. - Irrelevanz der Elften Richtlinie 211f. - Meinungsspektrum in der Literatur 200ff. - Mindestanzahl der Gesellschafter 177 - Rechtlicher Status 154ff. - Registerrechtliche Erfassung 169, 171 - Rolle der Gesellschafter und Geschäftsführung 182f. - Verfügbarkeit 153f. - Vertretung 188 Vicarious Liability 58, 59ff. Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft - Freiwilligkeit und ausländische Kapitalgesellschaften 252ff. - Freiwilligkeit und LLP 258ff. - Grundlagen 248 - Sonderanknüpfung 249 - Substitution 249ff., 272ff. - Zulassungsanspruch aus dem Grundgesetz 265ff.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die englische Limited Liability Partnership (LLP) kann für in Deutschland niedergelassene Rechtsanwälte eine attraktive Alternative sein. Die Arbeit untersucht die in der Praxis für solche Anwalts-LLPs relevanten berufs-, haftungs-, gesellschafts- und registerrechtlichen Fragen aus internationalprivatrechtlicher und europarechtlicher Perspektive und vergleicht funktional die LLP mit Partnerschaft und GmbH. Insbesondere erörtert die Autorin die Haftung der LLP-Gesellschafter für Berufsfehler sowie die Frage, welche Normen der BRAO Anwendung finden. Die kollisionsrechtlichen Methoden der Substitution und der Anpassung werden diskutiert. De lege ferenda wird eine Neuregelung für das Kollisionsrecht vorgeschlagen.