Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Markus Artz, Beate Gsell, Jan Dirk Harke, Claudia Lima Marques, Caroline Meller-Hannich (Ed.)

Wer ist der Verbraucher?, page 1 - 6

Verbraucherbegriffe, Verbraucherleitbilder und situative Differenzierungen im Verbraucherschutz

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8487-3671-3, ISBN online: 978-3-8452-8023-3, https://doi.org/10.5771/9783845280233-1

Bibliographic information
Ar tz /G se ll/ H ar ke /L im a M ar qu es /M el le r- H an ni ch (H rs g. ) • W er is t d er V er br au ch er ? Wer ist der Verbraucher? Artz/Gsell/Harke/Lima Marques/Meller-Hannich (Hrsg.) Verbraucherbegriffe, Verbraucherleitbilder und situative Differenzierungen im Verbraucherschutz Nomos ISBN 978-3-8487-3671-3 Tagungsband zum III. Workshop des brasilianisch-deutschen Forschungsnetzwerkes zum Verbraucherrecht BUC_Gsell_3671-3.indd 1 13.04.17 15:15 BUT_Gsell_3671-3.indd 2 31.01.18 08:06 Markus Artz/Jan Dirk Harke/Beate Gsell Claudia Lima Marques/Caroline Meller-Hannich (Hrsg.) Wer ist der Verbraucher? Verbraucherbegriffe, Verbraucherleitbilder und situative Differenzierungen im Verbraucherschutz Nomos Tagungsband zum III. Workshop des brasilianisch-deutschen Forschungsnetzwerkes zum Verbraucherrecht BUT_Gsell_3671-3.indd 3 31.01.18 08:06 Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. ISBN 978-3-8487-3671-3 (Print) ISBN 978-3-8452-8023-3 (ePDF) 1. Auflage 2018 © Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2018. Gedruckt in Deutschland. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks von Auszügen, der fotomechanischen Wiedergabe und der Übersetzung, vorbehalten. Gedruckt auf alterungsbeständigem Papier. BUT_Gsell_3671-3.indd 4 31.01.18 08:06 Inhalt Einleitung 7 Grundrechte und Verbraucherschutz in Brasilien: Die Rechtsprechung des Oberen Justizgerichts und des Obersten Bundesgerichtshofs 9 Gilmar Mendes Defizitärer europäischer Verbraucherschutz im toten Winkel des Binnenmarktes? Europäisches Verbraucherschutzrecht ohne Binnenmarkt? 37 Peter-Christian Müller-Graff Wettbewerbsrecht und Verbraucherschutz im Mercosur 51 Augusto Jaeger Junior Bedeutung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Verbrauchers – Verbraucherschutz bei der „0 %-Finanzierung“ 73 Markus Artz Rechtsgeschäfte anlässlich der Unternehmensgründung als Verbrauchergeschäfte – vergleichende Betrachtungen zum unionsrechtlich geprägten deutschen und zum brasilianischen Recht 83 Sven Korzilius Kodifikation des Verbraucherschutzes im Bereich des Vertrags: deutsches und brasilianisches Modell im Vergleich 111 Fábio Siebeneichler de Andrade Elektronischer Geschäftsverkehr und Revision des Brasilianischen Verbraucherschutzgesetzes 127 Fabiano Menke 5 Der Kühlschrankfall – Das Dilemma des gutmütigen Lieferanten in der Lieferkette im Hinblick auf mangelbedingte Ein- und Ausbaukosten 139 Martin Rothermel Materialisierung im privatrechtlichen Datenschutz: Das Zusammenspiel einer gehaltvollen Zustimmung und Schutz vor Informationsrisiken 151 Laura Schertel Mendes Die Rückgewähr nach Widerruf im europäischen und neuen brasilianischen Recht 167 Jan Dirk Harke Verbraucherschutz im Reiserecht 183 Ansgar Staudinger Begriff und Leitbild des Verbrauchers im Zivilprozess 193 Caroline Meller-Hannich Inhalt 6

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Auch wenn vielfach ohne erläuternde Zusätze vom „Verbraucher“, von „Verbraucherschutz“ oder „Verbraucherrecht“ die Rede ist, verbergen sich hinter diesen einheitlichen „Etiketten“ bei näherer Betrachtung unterschiedliche Verbraucherbegriffe und Verbraucherleitbilder sowie verschiedene Schutzkonzeptionen und gesetzgeberische Zwecke. Ein genauerer Blick hinter die einheitliche begriffliche „Fassade“ deshalb ebenso lohnend wie eine präzisere Betrachtung der situativen Differenzierungen im Verbraucherrecht.

Der III. Workshop des brasilianisch-deutschen Forschungsnetzwerkes zum Verbraucherrecht, der im März 2016 in München stattfand, befasste sich in rechtsvergleichender Perspektive mit den unterschiedlichen Verbraucherbegriffen, Verbraucherleitbildern und situativen Differenzierungen im Verbraucherrecht. Das brasilianisch-deutsche Forschungsnetzwerkes zum Verbraucherrecht steht für einen kontinuierlichen wissenschaftlichen Dialog zwischen brasilianischen und deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Die nachfolgenden Beiträge der brasilianischen und deutschen Referentinnen und Referenten eröffnen einen vertieften Blick auf Entwicklung, aktuellen Stand und Perspektiven verschiedener Facetten des brasilianischen, des deutschen und des europäischen Verbraucherrechts.