Content

Tanja A. Börzel, Adrienne Héritier, Anna Kristin Müller-Debus, Der Regulierungsbeitrag von Großunternehmen im Kampf gegen HIV/AIDS in Südafrika in:

Ursula Lehmkuhl, Thomas Risse (Ed.)

Regieren ohne Staat?, page 272 - 292

Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit

1. Edition 2007, ISBN print: 978-3-8329-3154-4, ISBN online: 978-3-8452-0655-4, https://doi.org/10.5771/9783845206554-272

Series: Schriften zur Governance-Forschung, vol. 10

Bibliographic information
DerȱRegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱȱ imȱKampfȱgegenȱHIV/AIDSȱinȱSüdafrika1 TanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ DieȱnegativenȱAuswirkungenȱdesȱVerhaltensȱgroßerȱUnternehmenȱ aufȱ ihrȱ sozialesȱundȱökologischesȱUmfeldȱwurdenȱ inȱdenȱ1970erȱ Jahrenȱundȱdannȱ erneutȱ inȱ denȱ 1990erȱ Jahrenȱ Gegenstandȱ zahlreicherȱ Kontroversen.ȱ Einȱ Machtzuwachsȱ dieserȱ Unternehmen,ȱ dieȱ inȱ ihremȱ Strebenȱ nachȱ Profitȱ oftȱ sozialeȱundȱökologischeȱAspekteȱvernachlässigen,ȱgehtȱeinherȱmitȱderȱGloȬ balisierungȱvonȱMärktenȱundȱderȱEntwicklungȱneuerȱKommunikationstechȬ nologien.ȱDieȱDiskussionenȱhabenȱsichȱbesondersȱaufȱdieȱvermehrteȱGrünȬ dungȱ undȱ Verlagerungȱ vonȱ Produktionsstättenȱ inȱ EntwicklungsȬȱ undȱ SchwellenländerȱmitȱniedrigerenȱsozialenȱundȱökologischenȱStandardsȱkonȬ zentriert.ȱDabeiȱwirdȱargumentiert,ȱdassȱesȱimȱStaatenwettbewerbȱumȱInvesȬ titionenȱausȱdemȱAuslandȱzuȱeinemȱAbbauȱvonȱsozialenȱundȱökologischenȱ Standardsȱ komme.ȱ Großunternehmenȱ geltenȱ alsȱ wesentlicheȱ Verursacherȱ diesesȱTrends.ȱ VorȱdemȱHintergrundȱdieserȱKontroversenȱmagȱesȱüberraschen,ȱdassȱdieȬ serȱBeitragȱdieȱBeteiligungȱvonȱUnternehmenȱ anȱ sozialerȱStandardsetzungȱ thematisiert.ȱ Seitȱ denȱ 1980erȱ Jahrenȱ übernehmenȱ Unternehmenȱ vermehrtȱ Verantwortungȱ (corporateȱ socialȱ responsibility),ȱ indemȱ sieȱ sichȱ freiwilligȱ zuȱ sozialenȱStandardsȱverpflichten.ȱ InsofernȱUnternehmenȱdiesȱ tun,ȱ lässtȱ sichȱ vermuten,ȱdassȱsieȱinȱdenȱLändern,ȱinȱdenenȱsieȱtätigȱsind,ȱunterȱbestimmtenȱ BedingungenȱzurȱVerbreitungȱdieserȱStandardsȱbeitragen.ȱZunehmendȱumȬ fassendȱ formulierteȱ internationaleȱÜbereinkünfteȱregenȱUnternehmenȱdazuȱ an,ȱ dieȱ Implementierungȱ sozialerȱ Regulierungȱ inȱ Ländernȱ mitȱ schwacherȱ Kapazitätȱzuȱunterstützenȱundȱsichȱsogarȱaktivȱeinzubringen,ȱwomitȱsichȱimȱ internationalenȱStandortwettbewerbȱElementeȱeinesȱraceȱtoȱtheȱtopȱherausbilȬ denȱ könntenȱ (sieheȱ Vogelȱ 1995).ȱ Unterȱ schwacherȱ Regulierungskapazitätȱ verstehenȱwirȱzumȱeinenȱnichtȱexistierendeȱoderȱminimaleȱnationaleȱReguȬ lierungenȱ vonȱ Sozialleistungenȱ imȱ Allgemeinenȱ undȱ amȱ Arbeitsplatzȱ imȱ Besonderen,ȱzumȱanderenȱnichtȱoderȱkaumȱvorhandeneȱVerwaltungskapaziȬ täten,ȱumȱdieseȱRegulierungsvorschriftenȱdurchzusetzen.ȱ DerȱBeitragȱvonȱgroßenȱUnternehmenȱzurȱsozialenȱRegulierungȱ inȱStaaȬ tenȱmitȱgeringerȱRegulierungskapazitätȱistȱbisherȱkaumȱsystematischȱunterȬ suchtȱworden.ȱDiesesȱKapitelȱversucht,ȱBedingungenȱzuȱspezifizieren,ȱunterȱ denenȱgroßeȱUnternehmenȱeinenȱBeitragȱzurȱStärkungȱderȱRegulierungskaȬ ȱ 1ȱȱ WirȱdankenȱNicoleȱBolleyer,ȱJanaȱHönke,ȱNicoleȱKranz,ȱThomasȱRisseȱundȱChristianȱThauerȱ fürȱhilfreicheȱKritikȱundȱAnregungen.ȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 273ȱȱ pazitätȱ inȱLändernȱmitȱbegrenzterȱStaatlichkeitȱ leisten.ȱ ImȱerstenȱTeilȱwirdȱ einȱtheoretischerȱRahmenȱentwickelt,ȱderȱaufȱdieȱLiteraturȱzuȱneuenȱFormenȱ desȱRegierensȱzurückgreift.ȱDieserȱForschungszweigȱsiehtȱunternehmerischeȱ SelbstregulierungȱebensoȱwieȱöffentlichȬprivateȱKoȬRegulierungȱalsȱwichtigeȱ Ausprägungenȱ vonȱ Governanceȱ an.ȱ Dieseȱ Überlegungenȱ werdenȱ hierȱ mitȱ Erkenntnissenȱ ausȱderȱEuropäisierungsliteraturȱ zuȱ innenpolitischenȱTransȬ formationsprozessenȱ aufgrundȱ europäischerȱ Regulierungenȱ kombiniert.2ȱ DieȱbeidenȱForschungssträngeȱwerdenȱmiteinanderȱverknüpft,ȱumȱHypotheȬ senȱzuȱentwickelnȱzuȱdenȱFragen,ȱwarumȱgroßeȱUnternehmenȱanȱprivater3ȱ undȱ öffentlicherȱ Regulierungȱ interessiertȱ sindȱ undȱ wannȱ Regierungenȱ inȱ LändernȱmitȱbegrenzterȱStaatlichkeitȱaufȱdieȱInitiativenȱdieserȱUnternehmenȱ reagieren.ȱ ImȱzweitenȱTeilȱkonzentriertȱsichȱdasȱKapitelȱaufȱdenȱFallȱSüdafrikaȱundȱ dieȱ HIV/AIDSȬProblematik,ȱ umȱ unsereȱ Untersuchungsannahmenȱ einemȱ erstenȱempirischenȱTestȱzuȱunterziehen.ȱDabeiȱkönnenȱhierȱnurȱersteȱempiriȬ scheȱ Ergebnisseȱ vorgestelltȱ werden.ȱ Unsereȱ Studieȱ zeigt,ȱ dassȱ GroßunterȬ nehmenȱdieȱVerwirklichungȱhöhererȱSozialstandardsȱunterȱbestimmtenȱBeȬ dingungenȱtatsächlichȱunterstützen.ȱSieȱverpflichtenȱsichȱnichtȱnurȱaufȱindiȬ viduellerȱEbeneȱzuȱselbstregulierendenȱMaßnahmen,ȱsondernȱkoordinierenȱ ihrȱHandelnȱauchȱuntereinanderȱundȱsuchenȱdieȱZusammenarbeitȱmitȱdemȱ Staat.ȱInȱeinerȱSchlussbetrachtungȱwerdenȱschließlichȱdieȱwichtigstenȱErgebȬ nisseȱ kurzȱ zusammengefasstȱundȱweitereȱ ForschungsmöglichkeitenȱdiskuȬ tiert.ȱ 1.ȱGroßunternehmenȱalsȱzentraleȱAkteureȱbeiȱderȱEntstehungȱprivater,ȱȱ öffentlichȬprivaterȱundȱstaatlicherȱSozialregulierungȱ 1.1.ȱWarumȱwollenȱGroßunternehmenȱmehrȱRegulierung?ȱ DieȱForschungȱzumȱStandortwettbewerbȱstelltȱoftmalsȱdieȱBereitschaftȱvonȱ UnternehmenȱinȱFrage,ȱeigeneȱRegulierungsmaßnahmenȱvorzunehmenȱoderȱ sichȱfürȱdieȱEntwicklungȱöffentlichȬprivaterȱKoȬRegulierungȱoderȱreinȱstaatȬ licherȱRegulierungȱeinzusetzen.ȱUnternehmenȱwerdenȱvielmehrȱalsȱtreibenȬ deȱKräfteȱeinesȱraceȱtoȱtheȱbottomȱbetrachtet,ȱdieȱimȱglobalenȱStandortwettbeȬ werbȱdemȱAbbauȱstaatlicherȱRegulierungȱVorschubȱleisten.ȱUmȱmobileȱProȬ duktionsfaktorenȱanzuziehenȱundȱzuȱhalten,ȱsenkenȱStaatenȱihreȱSozialstanȬ dards.ȱUnternehmenȱ fühlenȱ sichȱ inȱdiesemȱFallȱkaumȱveranlasst,ȱ freiwilligȱ selbstregulierendȱzuȱhandeln.ȱOderȱausȱFirmenperspektiveȱformuliert:ȱWeilȱ ȱ 2ȱȱ Sieheȱ dazuȱ Héritier/Knill/Mingersȱ (1996);ȱ Héritierȱ etȱ al.ȱ (2001);ȱ Caporaso/Cowles/Risseȱ (2001);ȱFeatherstone/Radaelliȱ(2003);ȱBörzelȱ(2005);ȱBörzel/Risseȱ(2003).ȱ 3ȱȱ InȱdiesemȱBeitragȱbeziehtȱsichȱderȱBegriffȱ„privat“ȱausschließlichȱaufȱUnternehmen.ȱ 274ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ derȱWettbewerberȱYȱvonȱUnternehmenȱXȱRegulierungskostenȱsparenȱkonnȬ te,ȱ istȱXȱgezwungen,ȱdieseȱKostenȱebenfallsȱzuȱsenkenȱundȱwirdȱsichȱdaherȱ inȱLändernȱniederlassen,ȱdieȱnurȱgeringfügigȱregulieren.ȱ Natürlichȱkannȱgrundsätzlichȱdavonȱ ausgegangenȱwerden,ȱdassȱUnterȬ nehmenȱ ihrenȱProfitȱmaximierenȱwollen.ȱAllerdingsȱkönnenȱUnternehmenȱ sichȱentschließen,ȱeigeneȱRegulierungsmaßnahmenȱbezüglichȱ ihresȱProdukȬ tionsprozesses4ȱeinzuführen,ȱumȱbestehendeȱKostenȱzuȱsenkenȱoderȱzukünfȬ tigeȱKostenȱzuȱvermeiden.ȱSoȱdürfteȱeineȱBereitstellungȱvonȱSozialleistungenȱ fürȱ dieȱ Beschäftigtenȱ undȱ möglicherweiseȱ auchȱ fürȱ dieȱ Gemeinschaftȱ zuȱ erwartenȱsein,ȱwennȱFolgendesȱgilt:ȱDasȱUnternehmenȱistȱstarkȱvonȱHumanȬ kapitalȱabhängig,ȱbenötigtȱhochȱqualifizierteȱArbeitnehmer,ȱdieȱnichtȱohneȱ weiteresȱzuȱersetzenȱsind,ȱund/oderȱderȱArbeitsalltagȱderȱBeschäftigtenȱförȬ dertȱmassivȱeinenȱdurchȱdieȱKrankheitȱbedingtenȱArbeitskräfteschwund.ȱSoȱ verursachtȱHIV/AIDSȱ besondersȱ hoheȱKostenȱ fürȱUnternehmen,ȱdieȱ einenȱ hohenȱ Anteilȱ anȱ Wanderarbeiternȱ beschäftigen.ȱ Inȱ derȱ Regelȱ begünstigtȱ WanderarbeitȱeinenȱpolygamenȱLebensstil,ȱeineȱhoheȱNachfrageȱnachȱProstiȬ tutionȱundȱdamitȱdieȱVerbreitungȱdesȱVirus.ȱ KostenvermeidungȱdurchȱhöhereȱSozialstandardsȱimȱProduktionsprozessȱ istȱauchȱinȱeinemȱanderenȱKontextȱvonȱzentralerȱBedeutung.ȱMarkenȱundȱdieȱ Reputationȱ einesȱ Unternehmensȱ erlangenȱ Bedeutungȱ imȱ Geschäftsalltagȱ vielerȱGroßunternehmenȱebensoȱwieȱbeiȱKonsumentenȱundȱInvestoren.ȱProȬ dukteȱwerdenȱoftȱnichtȱunterȱBezugnahmeȱaufȱdasȱUrsprungsland,ȱsondernȱ aufȱBasisȱdesȱMarkennamensȱbeworbenȱundȱverkauft.ȱEineȱVerletzungȱanerȬ kannterȱSozialstandardsȱkannȱmitȱdemȱMarkennamenȱdesȱUnternehmensȱinȱ Verbindungȱ gebrachtȱ werdenȱ undȱ zuȱ kostspieligenȱ Verbraucherboykottsȱ führen.ȱEinȱMarkenunternehmenȱhatȱ einenȱAnreiz,ȱ sichȱ sozialȱverantwortȬ lichȱzuȱverhalten,ȱumȱeinȱpositivesȱImageȱzuȱentwickelnȱundȱbeizubehalten.ȱ Dasȱ heißt,ȱ esȱwirdȱmitȱ großerȱWahrscheinlichkeitȱ Sozialleistungenȱ fürȱBeȬ schäftigteȱundȱdurchausȱauchȱfürȱdieȱGesellschaftȱbereitstellen.ȱDamitȱkannȱ esȱdenȱInteressenȱvonȱKonsumenten,ȱInvestoren,ȱNichtregierungsorganisatiȬ onenȱ (NROs),ȱGewerkschaftenȱundȱGemeindenȱgerechtȱwerden.ȱDieȱStakeȬ holderȱleistenȱsomitȱeinenȱwichtigenȱBeitragȱzurȱEinhaltungȱvonȱSozialstanȬ dardsȱ(Waddockȱ2002;ȱKell/Ruggieȱ1999).ȱ EinȱUnternehmen,ȱdasȱsichȱaufȱ individuellerȱFirmenebeneȱsozialȱverantȬ wortlichȱ verhält,ȱ hatȱdurchausȱ auchȱ einȱ Interesseȱdaran,ȱ kollektivȬprivate,ȱ öffentlichȬprivateȱoderȱöffentlicheȱRegulierungȱzuȱorganisieren.ȱErstensȱhaȬ ȱ 4ȱȱ GenerellȱkannȱmanȱzwischenȱProzessȬȱundȱProduktregulierungȱunterscheiden.ȱProzessreguȬ lierungȱerhöhtȱdieȱProduktionskosten,ȱohneȱdieȱQualitätȱdesȱProduktsȱalsȱsolchesȱzuȱbeeinȬ flussen.ȱDiesȱistȱzumȱBeispielȱbeiȱUmweltregulierungenȱdesȱProduktionsprozessesȱoderȱbeiȱ SozialregulierungenȱzuȱArbeitsbedingungenȱderȱFall.ȱProduktregulierungȱbetrifftȱdagegenȱ dieȱQualitätȱeinesȱProduktsȱ(Scharpfȱ1999).ȱDieserȱBeitragȱbeschränktȱsichȱaufȱProzessreguȬ lierung.ȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 275ȱȱ benȱ solcheȱUnternehmenȱ aufgrundȱderȱmitȱniedrigenȱSozialstandardsȱverȬ bundenenȱ Kostenȱ oftȱ einenȱ Wettbewerbsnachteilȱ undȱ strebenȱ ausȱ diesemȱ Grundȱnachȱeinemȱ levelȱplayingȱ field.ȱZweitensȱistȱAufgabenteilungȱeinȱVorȬ teilȱdieserȱRegulierungsformen,ȱundȱdrittensȱwirdȱderȱAustauschȱvonȱExperȬ tenwissenȱ vereinfacht.ȱAuchȱ diesȱ erlaubtȱKosteneinsparungen.ȱMarkenunȬ ternehmenȱ habenȱ unterȱ Umständenȱ nochȱ einenȱ weiterenȱ Anreiz,ȱ mitȱ derȱ Regierungȱ beiȱderȱEinführungȱundȱDurchsetzungȱ sozialerȱRegulierungȱ zuȱ kooperieren,ȱweilȱsichȱdarausȱeinȱImagegewinnȱziehenȱlässt.ȱ Einȱ Unternehmensverbandȱ stelltȱ eineȱ Formȱ kollektivenȱ privatenȱ EngaȬ gementsȱdar.ȱ ImȱAllgemeinenȱ fördertȱdieȱMitgliedschaftȱ inȱeinemȱVerbandȱ dieȱBereitschaftȱvonȱGroßunternehmenȱzurȱSelbstregulierungȱ(Ronit/SchneiȬ derȱ2000;ȱKell/Ruggieȱ1999).ȱAufgrundȱderȱDisziplin,ȱdieȱderȱVerbandȱdemȱ einzelnenȱUnternehmenȱ auferlegt,ȱ sinktȱderȱAnreiz,ȱdieȱRegulierungsmaßȬ nahmenȱ vonȱ Wettbewerbernȱ zumȱ eigenenȱ Vorteilȱ zuȱ nutzen.ȱ Peerȱ Reviewȱ wirdȱ erleichtertȱ undȱ kannȱ ebensoȱ wieȱ institutionalisierteȱ Belohnungenȱ inȱ dieserȱHinsichtȱdieȱfreiwilligeȱEinhaltungȱvonȱSozialstandardsȱbefördern.ȱInȱ engemȱZusammenhangȱdamitȱsteht,ȱdassȱVerbändeȱnichtȱnurȱfürȱkontinuierȬ licheȱ Interaktionȱ sorgen,ȱ sondernȱ auchȱZugangȱ zuȱ Informationenȱüberȱdieȱ Mitgliederȱerlauben.ȱDerȱ institutionalisierteȱAustauschȱvonȱExpertenwissenȱ zwischenȱdenȱeinzelnenȱUnternehmenȱbefördertȱdieȱEinhaltungȱderȱRegeln.ȱ SomitȱsinktȱdieȱWahrscheinlichkeitȱdesȱTrittbrettfahrertums.ȱDieseȱAspekteȱ dürftenȱauchȱdazuȱbeitragen,ȱdassȱeinȱVerbandȱversucht,ȱandereȱGroßunterȬ nehmenȱ oderȱ Zuliefererȱ vonȱ Mitgliedernȱ desȱ Verbandes5ȱ zumȱ Beitrittȱ zuȱ bewegen.ȱEsȱkannȱalsoȱerwartetȱwerden,ȱdassȱeinȱUnternehmen,ȱdasȱeinemȱ Verbandȱ beigetretenȱ ist,ȱ weiterhinȱ sozialȱ verantwortlichȱ handeltȱ undȱ verȬ sucht,ȱdieȱStärkeȱdesȱVerbandsȱauszubauen.ȱ Einȱ Verbandȱ strebtȱ eineȱ öffentlichȬprivatenȱ Zusammenarbeitȱ an,ȱ wennȱ diesȱAustauschȱundȱAufgabenteilungȱerlaubt.ȱAuchȱReputationsüberlegunȬ genȱkönnenȱeineȱRolleȱspielen.ȱGleichzeitigȱhatȱeinȱVerband,ȱderȱnichtȱüberȱ dieȱMitgliedschaftȱallerȱoderȱderȱmeistenȱvorȱOrtȱtätigenȱGroßunternehmenȱ verfügt,ȱeinenȱAnreiz,ȱdieȱKooperationȱmitȱderȱRegierungȱsuchen,ȱumȱdurchȱ öffentlichȬprivateȱoderȱöffentlicheȱRegulierungȱeinȱeinheitlichesȱUmfeldȱzuȱ schaffen.ȱVorȱallemȱwennȱexistierendeȱVerbändeȱschwachȱsind,ȱdürftenȱeinȬ zelneȱgroßeȱUnternehmenȱsichȱauchȱinȱdieserȱHinsichtȱeinbringen.ȱ InsgesamtȱkönnenȱdreiȱHauptfaktorenȱausgemachtȱwerden,ȱdieȱdasȱInteȬ resseȱvonȱGroßunternehmenȱamȱAufȬȱundȱAusbauȱvonȱsozialerȱRegulierungȱ fördernȱkönnen.ȱEsȱlässtȱsichȱerwarten,ȱdassȱinsbesondereȱUnternehmen,ȱdieȱ erstensȱvonȱHumankapitalȱabhängigȱsindȱund/oderȱzweitensȱihreȱProdukteȱaufȱ Basisȱ vonȱMarkennamenȱ verkaufen,ȱ sichȱ fürȱ eineȱ private,ȱ öffentlichȬprivateȱ ȱ 5ȱȱ ObwohlȱGroßunternehmenȱGegenstandȱderȱAnalyseȱdiesesȱKapitelsȱsind,ȱwerdenȱZuliefeȬ rerȱberücksichtigt,ȱweilȱsieȱoftȱsehrȱengȱmitȱGroßunternehmenȱverbundenȱsind.ȱ 276ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ oderȱöffentlicheȱRegulierungȱeinsetzen,ȱdieȱ internationalȱanerkanntenȱStanȬ dardsȱ entspricht.ȱ Drittensȱ tragenȱ Verbändeȱ imȱ Allgemeinenȱ zurȱ Stärkungȱ privaterȱSelbstregulierungȱbei.ȱ 1.2.ȱWannȱsindȱRegierungenȱoffenȱfürȱdieȱForderungenȱvonȱUnternehmenȱ ȱnachȱmehrȱöffentlichȬprivaterȱoderȱöffentlicherȱRegulierung?ȱ DieȱRegierungenȱ vonȱ SchwellenȬȱ oderȱEntwicklungsländernȱ sindȱ inȱ ersterȱ LinieȱanȱWirtschaftswachstumȱinteressiert.ȱSoȱhatȱeineȱRegierungȱnurȱwenigȱ Anreiz,ȱihreȱSozialstandardsȱanzuheben,ȱweilȱhoheȱStandardsȱdieȱProduktiȬ onskostenȱ vonȱ einheimischenȱ undȱ ausländischenȱ Investorenȱ erhöhenȱ undȱ deshalbȱdieȱPositionȱdesȱLandesȱimȱStaatenwettbewerbȱverschlechternȱwürȬ den.ȱDarüberȱhinausȱverlangtȱdieȱEinführungȱbeziehungsweiseȱderȱAusbauȱ vonȱRegulierungȱerheblicheȱRessourcenȱ (Finanzmittel,ȱPersonal,ȱExpertise),ȱ dieȱ dannȱ fürȱ andereȱ möglicherweiseȱ wachstumsförderndeȱ Projekteȱ nichtȱ mehrȱ zurȱVerfügungȱ stehen.ȱDerȱ vorangehendeȱAbschnittȱ hatȱ nunȱBedinȬ gungenȱ aufgezeigt,ȱdieȱ esȱwahrscheinlichȱmachen,ȱdassȱGroßunternehmenȱ sichȱfürȱstärkereȱprivateȱundȱöffentlicheȱRegulierungenȱeinsetzen.ȱDiesȱdürfȬ teȱunterȱbestimmtenȱVoraussetzungenȱeinenȱEinflussȱaufȱdieȱKostenȬNutzenȬ AbwägungenȱderȱRegierungȱhaben.ȱ UmȱFaktorenȱzuȱidentifizieren,ȱwelcheȱdieȱReaktionȱvonȱRegierungenȱaufȱ dieȱ unternehmerischeȱ Nachfrageȱ nachȱ sozialerȱ Regulierungȱ beeinflussen,ȱ wirdȱBezugȱaufȱdieȱEuropäisierungsliteraturȱgenommen,ȱdieȱ sichȱmitȱdemȱ EinflussȱderȱEuropäischenȱUnionȱaufȱpolitischeȱ Institutionen,ȱProzesseȱundȱ PolitikinhalteȱderȱMitgliedstaatenȱbeschäftigt.ȱMitȱHilfeȱderȱvonȱderȱEuropäȬ isierungsforschungȱ spezifiziertenȱ Mechanismenȱ innerstaatlichenȱ Wandelsȱ lässtȱ sichȱderȱProzessȱerfassen,ȱderȱdurchȱdieȱSelbstregulierungȱaufȱUnterȬ nehmensebeneȱausgelöstȱwirdȱundȱaufȱdieȱRegulierungspraxisȱvonȱLändernȱ mitȱ schwachenȱ Kapazitätenȱ wirkt.ȱ Dieȱ Anpassungȱ derȱ Staatenȱ anȱ supraȬ nationaleȱPolitikenȱundȱ Institutionenȱwirdȱ inȱderȱ Europäisierungsliteraturȱ alsȱ dreistufigerȱ Prozessȱ verstanden,ȱ derȱ hierȱ aufȱ unserenȱ Fallȱ angewandtȱ wird:ȱErstensȱkommtȱesȱzuȱStandardsȱundȱRegelungenȱaufȱderȱinternationaȬ lenȱEbene.ȱ InȱunseremȱFallȱsindȱdasȱStandards,ȱdieȱausȱ internationalenȱGeȬ sundheitsabkommenȱhervorgehen.ȱEinȱBeispielȱdafürȱistȱderȱCodeȱofȱPracticeȱ onȱHIV/AIDSȱandȱtheȱWorldȱofȱWork,ȱderȱvonȱderȱInternationaleȱArbeitsorgaȬ nisationȱ(ILO)ȱentwickeltȱwordenȱistȱundȱdenȱsichȱGroßunternehmenȱfreiwilȬ ligȱzuȱEigenȱmachen.ȱ ZweitensȱübenȱdieseȱStandardsȱeinenȱAnpassungsdruckȱaufȱdieȱPolitikȬ inhalte,ȱpolitischeȱ InstitutionenȱundȱProzesseȱderȱStaatenȱaus,ȱundȱzwarȱ inȱ demȱMaße,ȱinȱdemȱeinȱmisfitȱzwischenȱdenȱinternationalenȱStandardsȱaufȱderȱ einenȱSeiteȱundȱnationalenȱRegelungenȱaufȱderȱanderenȱSeiteȱvorliegt.ȱDaȱeinȱ AnpassungsprozessȱökonomischeȱundȱpolitischeȱKostenȱmitȱsichȱbringt,ȱ istȱ esȱ jedochȱ keineswegsȱ selbstverständlich,ȱ dassȱ erȱ tatsächlichȱ stattfindet.ȱ Inȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 277ȱȱ unseremȱ Fallȱ hießeȱ das,ȱ dassȱ einȱmisfitȱ zwischenȱ denȱ internationalenȱ GeȬ sundheitsstandardsȱundȱdenȱnationalenȱRegulierungenȱbesteht.ȱGroßunterȬ nehmen,ȱdieȱdieȱ internationalenȱStandardsȱausȱdenȱobenȱerläutertenȱGrünȬ denȱ(z.B.ȱMarkennamen)ȱeinzuhaltenȱversuchen,ȱwürdenȱnunȱDruckȱaufȱdieȱ nationaleȱRegierungȱausüben,ȱdieȱeigeneȱRegulierungskapazitätȱzuȱerhöhen.ȱ DadurchȱentstehtȱeinȱAnpassungsdruck.ȱȱ DrittensȱhatȱdieȱEuropäisierungsliteraturȱeineȱReiheȱvonȱFaktorenȱaufgeȬ zeigt,ȱ dieȱ innerstaatlichenȱ Wandelȱ alsȱ Reaktionȱ aufȱ einenȱ solchenȱ AnpasȬ sungsdruckȱ entwederȱ erleichternȱoderȱ erschweren.6ȱErstensȱhängtȱdieȱAnȬ passungȱoderȱNichtanpassungȱeinesȱLandesȱvomȱVorhandenseinȱ formellerȱ und/oderȱ informellerȱVetospielerȱab,ȱdieȱpolitischeȱEntscheidungenȱverhinȬ dernȱoderȱzumindestȱverzögernȱkönnen.ȱDerȱAnpassungsprozessȱkannȱalsȱ komplexerȱ politischerȱ Wettbewerbȱ angesehenȱ werden,ȱ beiȱ demȱ regulativeȱ Standardsȱ inȱ denȱ politischenȱ Prozessȱ eingefüttertȱ werdenȱ undȱ dannȱ vonȱ verschiedenenȱAkteuren,ȱdieȱanȱdenȱVerhandlungenȱundȱKonfliktenȱbeteiȬ ligtȱ sind,ȱzurȱDurchsetzungȱ ihrerȱ Interessenȱgenutztȱwerden.ȱDasȱzurȱDisȬ kussionȱ stehendeȱPolitikproblemȱmagȱ zumȱBeispielȱ vonȱ einigenȱAkteurenȱ fürȱvernachlässigbarȱgehaltenȱwerden.ȱAuchȱkannȱesȱanȱeinerȱEinigungȱdarȬ überȱfehlen,ȱwieȱdiesesȱProblemȱangegangenȱwerdenȱsollte.ȱJeȱwenigerȱsigniȬ fikanteȱ formelleȱoderȱ informelleȱVetospielerȱamȱEntscheidungsprozessȱ teilȬ nehmen,ȱ destoȱ wahrscheinlicherȱ istȱ es,ȱ dassȱ Staatenȱ aufȱ dieȱ Forderungenȱ nachȱverstärkterȱRegulierungȱeingehen,ȱundȱumgekehrt.ȱ Vetospielerȱ könnenȱ aberȱ auchȱ überstimmtȱ oderȱ umgestimmtȱ werden,ȱ wennȱeinȱvonȱUnternehmenȱausgeübterȱDruckȱzuȱGunstenȱvonȱmehrȱReguȬ lierungȱdenjenigenȱinländischenȱAkteurenȱzuȱeinemȱMachtzuwachsȱverhilft,ȱ dieȱsichȱfürȱVeränderungenȱeinsetzenȱ–ȱundȱumgekehrt,ȱwennȱdieseȱinländiȬ schenȱ Akteureȱ dieȱ Forderungenȱ derȱ Unternehmenȱ unterstützen.ȱ Darüberȱ hinausȱkönnenȱVetospielerȱ imȱFalleȱeinerȱKriseȱoderȱallgemeinerȱUnsicherȬ heitȱihreȱEinstellungȱzuȱeinerȱbestimmtenȱThematikȱändern.ȱSoȱnehmenȱAkȬ teureȱalsȱReaktionȱaufȱEreignisse,ȱdieȱneueȱInformationenȱansȱLichtȱbringen,ȱ eineȱNeubewertungȱderȱanfallendenȱKostenȱvorȱundȱsetzenȱsichȱgegebenenȬ fallsȱ fürȱeinȱanderesȱVorgehenȱeinȱ (Skalnesȱ2005).ȱWennȱAkteureȱ inȱeinemȱ instabilenȱpolitischenȱUmfeldȱagierenȱund/oderȱwennȱesȱzuȱeinerȱgegenseitiȬ genȱ Stärkungȱ vonȱ Unternehmenȱ undȱ inländischenȱ Befürworternȱ stärkererȱ Regulierungȱkommt,ȱsindȱVetospielerȱeherȱbereit,ȱdieȱKosten,ȱdieȱmitȱeinerȱ Veränderungȱverbundenȱsind,ȱzuȱakzeptieren.ȱ Zusätzlichȱ könnteȱmanȱ vermuten,ȱdassȱUnternehmen,ȱdieȱ anȱ einerȱ gutȱ entwickeltenȱSozialregulierungȱ interessiertȱ sind,ȱdrohen,ȱdasȱLandȱ zuȱverȬ lassen,ȱwennȱdieȱRegierungȱnichtȱaufȱihreȱForderungenȱeingeht.ȱEineȱsolcheȱ Drohungȱ istȱ jedochȱnurȱdannȱ glaubwürdig,ȱwennȱdasȱUnternehmenȱnichtȱ ȱ 6ȱȱ Vgl.ȱHéritier/Knill/Mingersȱ(1996);ȱHéritierȱetȱal.ȱ(2001);ȱBörzel/Risseȱ(2003);ȱBörzelȱ(2005).ȱ 278ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ vonȱbestimmtenȱRessourcenȱdesȱLandesȱabhängigȱ ist,ȱwennȱdasȱUnternehȬ menȱdieȱInfrastrukturȱfürȱderenȱNutzungȱundȱAbbauȱnochȱnichtȱentwickeltȱ hatȱoderȱwennȱderȱAbsatzmarktȱdesȱLandesȱkeineȱgroßeȱRolleȱspielt.ȱ Insgesamtȱkönnenȱ somitȱvierȱFaktorenȱausgemachtȱwerden,ȱwelcheȱdieȱ Wahrscheinlichkeitȱbeeinflussen,ȱdassȱeineȱRegierungȱaufȱdieȱNachfrageȱvonȱ UnternehmenȱnachȱstärkererȱöffentlichȬprivaterȱoderȱstaatlicherȱRegulierungȱ reagiert.ȱSoȱkönnenȱVetospielerȱ entsprechendeȱVersucheȱvereiteln.ȱUnsicherȬ heitȱundȱKrisenȱebensoȱwieȱdieȱ sichȱherausbildendenȱKoalitionenȱvonȱBefürworȬ ternȱvonȱsozialerȱRegulierungȱdürftenȱRegierungenȱdazuȱveranlassen,ȱsichȱderȱ Veränderungȱnichtȱlängerȱzuȱwidersetzen.ȱSchließlichȱkönnenȱUnternehmen,ȱ dieȱüberȱeineȱglaubwürdigeȱExitȬOptionȱverfügen,ȱdrohen,ȱdasȱLandȱzuȱverȬ lassen,ȱwennȱdieȱRegierungȱnichtȱaufȱihreȱForderungenȱeingeht.ȱ Imȱ Folgendenȱ wendenȱ wirȱ dieseȱ Überlegungenȱ aufȱ dieȱ HIV/AIDSȬ ProblematikȱundȱdieȱRolleȱvonȱUnternehmenȱ inȱSüdafrikaȱan.ȱWirȱzeigen,ȱ dassȱmultinationaleȱGroßunternehmen,ȱdieȱinȱSüdafrikaȱtätigȱsind,ȱunterȱdenȱ formuliertenȱ Bedingungenȱ tatsächlichȱ aufȱ dieȱ HIV/AIDSȬProblematikȱ reaȬ giertȱhaben.ȱUnternehmenȱhaltenȱsichȱnichtȱnurȱaufȱ individuellerȱEbeneȱanȱ internationalȱanerkannteȱSozialstandards.ȱKollektivȱorganisierteȱSelbstreguȬ lierungȱundȱöffentlichȬprivateȱKoȬRegulierungȱspielenȱauchȱeineȱRolle.ȱ 2.ȱDieȱRegulierungȱvonȱHIV/AIDSȱinȱSüdafrikaȱ 2.1.ȱEineȱschwacheȱstaatlicheȱReaktionȱaufȱHIV/AIDSȱ UNAIDSȱundȱdieȱWHOȱ(UNAIDS/WHOȱ2005)ȱschätzen,ȱdassȱweltweitȱ40,3ȱ MillionenȱMenschenȱdasȱHIVȱ inȱ sichȱ tragenȱundȱ2005ȱ3,1ȱMillionenȱdurchȱ AIDSȱumsȱLebenȱgekommenȱsind.ȱ InȱSüdafrikaȱsindȱdieȱerstenȱHIV/AIDSȬ Fälleȱinȱdenȱfrühenȱ1980erȱJahrenȱdiagnostiziertȱworden,ȱundȱvorȱallemȱseitȱ Anfangȱ derȱ 1990erȱ Jahreȱ hatȱ dieȱ Verbreitungȱ derȱ Krankheitȱ rapideȱ zugeȬ nommen.ȱ2004ȱwarenȱbereitsȱmehrȱalsȱ10ȱProzentȱderȱBevölkerungȱ infiziertȱ (vonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱDamitȱistȱSüdafrikaȱeinesȱderȱvomȱVirusȱamȱstärksȬ tenȱbetroffenenȱLänder.ȱ DieȱsüdafrikanischeȱRegierungȱwarȱlangeȱZeitȱnichtȱwillensȱbeziehungsȬ weiseȱ unfähig,ȱPolitikprogrammeȱ zurȱBekämpfungȱ vonȱHIV/AIDSȱ zuȱ forȬ mulierenȱ undȱ zuȱ implementieren.ȱ Imȱ Anschlussȱ anȱ dieȱ demokratischenȱ Wahlenȱ vonȱ 1994ȱ erklärteȱ Präsidentȱ Mandelaȱ HIV/AIDSȱ zwarȱ explizitȱ zuȱ einemȱKernprojektȱseinerȱRegierungȱ(Rosenbrockȱ1998).ȱEinigeȱJahreȱspäterȱ gabȱ esȱ jedochȱ immerȱnochȱkeineȱRegulierung,ȱdieȱgeeignetȱgewesenȱwäre,ȱ derȱPandemieȱwirksamȱentgegenzutreten.ȱ Vonȱ fundamentalerȱBedeutungȱwarȱdabeiȱdieȱTatsache,ȱdassȱ Südafrikaȱ sichȱnachȱderȱÜberwindungȱdesȱApartheidregimesȱmitȱ einerȱVielzahlȱvonȱ Problemenȱkonfrontiertȱsah,ȱvonȱdenenȱHIV/AIDSȱnurȱeinesȱwar.ȱDasȱLandȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 279ȱȱ warȱmitȱ einemȱ akutenȱMangelȱ anȱHumankapitalȱundȱ finanziellenȱMittelnȱ konfrontiert,ȱ wobeiȱ dieȱ Gelderȱ nichtȱ nurȱ knappȱ waren,ȱ sondernȱ darüberȱ hinausȱhäufigȱfalschȱeingesetztȱwurden.ȱDiesȱwarȱengȱverbundenȱmitȱerhebȬ lichenȱ Schwierigkeitenȱ beiȱ derȱ Handlungskoordinationȱ undȱ VerantworȬ tungszuweisungȱ zwischenȱ denȱ Regierungsebenenȱ (Rosenbrockȱ 1998).ȱ AuȬ ßerdemȱweigerteȱsichȱdieȱRegierung,ȱaufȱnationalerȱEbeneȱministerienüberȬ greifendeȱAnsätzeȱzuȱentwickeln,ȱwieȱsieȱvonȱ internationalenȱ Institutionenȱ gefordertȱ wurden.ȱ Dasȱ Gesundheitsministeriumȱ spielteȱ weiterhinȱ dieȱ Hauptrolle,ȱwährendȱandereȱMinisterien,ȱwieȱzumȱBeispielȱdasȱWirtschaftsȬȱ oderȱ dasȱ Innenministerium,ȱ nichtȱ systematischȱ inȱ dieȱ Bekämpfungȱ vonȱ HIV/AIDSȱeinbezogenȱwurden.ȱAuchȱdieȱZivilgesellschaftȱwarȱnichtȱausreiȬ chendȱintegriertȱ(Whiteside/Sunterȱ2000).ȱ Gegenȱ Endeȱ derȱ 1990erȱ Jahreȱ entwickelteȱ dieȱ Regierungȱ denȱ HIV/AIDS/STDȱStrategicȱPlanȱ forȱSouthȱAfricaȱ2000Ȭ20057ȱ (sieheȱDepartmentȱ ofȱHealthȱ2000).ȱDerȱPlanȱsollteȱ imȱEinklangȱmitȱzweiȱwichtigenȱ internatioȬ nalenȱAbkommenȱstehen.ȱVonȱBedeutungȱwarenȱerstensȱdieȱ imȱAprilȱ2001ȱ vonȱdenȱAfrikanischenȱRegierungschefsȱverabschiedeteȱAbujaȱDeclarationȱonȱ HIV,ȱAIDS,ȱTuberculosisȱandȱOtherȱRelatedȱInfectiousȱDiseasesȱundȱzweitensȱdieȱ UnitedȱNationsȱ(UN)ȱDeclarationȱofȱCommitmentȱonȱHIV/AIDS,ȱdieȱimȱJuniȱ2001ȱ beiȱeinerȱSondersitzungȱderȱUNȱGeneralversammlungȱangenommenȱwurdeȱ (Hickey/Ndlovu/Guthrieȱ2003).ȱ Derȱ Planȱ warȱ vomȱ Ansatzȱ herȱ fortschrittlich.ȱ Allerdingsȱ gabȱ esȱ wederȱ messbareȱ Zieleȱ nochȱ wurdeȱ fürȱ dieȱ Durchführungȱ derȱ formuliertenȱ ProȬ grammeȱeinȱspezifischesȱBudgetȱzugewiesen.ȱDerȱPlanȱversäumteȱauch,ȱdieȱ besondersȱ unzureichendeȱ Beteiligungȱ undȱ dieȱ fehlendenȱ Kapazitätenȱ derȱ lokalenȱGemeindeverwaltungenȱanzugehenȱ(Hickeyȱ2002).ȱZudemȱhatteȱdieȱ RegierungȱdenȱSchwerpunktȱaufȱdieȱHIV/AIDSȬPräventionȱgelegtȱundȱsichȱ nichtȱverpflichtet,ȱfürȱeineȱvonȱdenȱinternationalenȱInstitutionenȱbefürworteȬ teȱmedizinischeȱBehandlungȱzuȱ sorgen,ȱzumȱBeispielȱdurchȱantiretroviraleȱ Therapieȱ (ARVT)8ȱ (Hickey/Ndlovu/Guthrieȱ2003).ȱ Imȱ Jahrȱ2003ȱverabschieȬ deteȱdieȱsüdafrikanischeȱRegierungȱdannȱendlichȱdenȱOperationalȱPlan,ȱmitȱ demȱderȱmedizinischenȱBehandlungȱerstmalsȱeineȱgrößereȱBedeutungȱeingeȬ räumtȱwurde.ȱDieȱARVTȱVersorgungȱ istȱdamitȱ angelaufen.ȱ Insgesamtȱ hatȱ dieȱ südafrikanischeȱRegierungȱ aberȱdieȱKrankheitȱ langeȱZeitȱnichtȱumfasȬ sendȱbekämpft.ȱ WasȱdieȱBekämpfungȱvonȱHIV/AIDSȱamȱArbeitsplatzȱangeht,ȱsoȱkannȱinȱ diesemȱZusammenhangȱaufȱeineȱReiheȱvonȱEmpfehlungenȱverwiesenȱwerȬ den.ȱUnternehmenȱkönnenȱ sichȱ anȱmehrerenȱKodizesȱorientieren,ȱdieȱ sichȱ inhaltlichȱzumeistȱähnelnȱ(Dickinsonȱ2005).ȱEinȱBeispielȱistȱderȱCodeȱofȱGoodȱ ȱ 7ȱȱ STDȱstehtȱfürȱsexuellȱübertragbareȱKrankheitenȱ(sexuallyȱtransmittedȱdiseases).ȱ 8ȱȱ DieȱHIVȬBehandlungȱ funktioniertȱüberȱdieȱUnterdrückungȱderȱviralenȱReproduktionȱundȱ erlaubtȱdemȱImmunsystemȱdadurch,ȱsichȱzuȱerholen.ȱ 280ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ Practiceȱ onȱKeyȱAspectsȱ ofȱHIV/AIDSȱ andȱ Employment,ȱ zusammenȱmitȱ einerȱ Vielzahlȱ andererȱ Verordnungen.ȱ Zielȱ desȱ Codesȱ ist,ȱ Empfehlungenȱ zumȱ ManagementȱvonȱHIV/AIDSȱamȱArbeitsplatzȱauszusprechen.ȱVorȱallemȱgehtȱ esȱ darum,ȱ dassȱ Personen,ȱ dieȱ mitȱ HIVȱ infiziertȱ sind,ȱ beiȱ derȱArbeitȱ nichtȱ diskriminiertȱ werdenȱ dürfen.ȱ Nichtdiskriminierungȱ wirdȱ gesetzlichȱ verȬ langt.9ȱ Derȱ fürȱ unternehmerischesȱ Handelnȱ imȱ Zusammenhangȱ mitȱ HIV/AIDSȱ relevanteȱ regulativeȱRahmenȱbasiertȱ inȱ ersterȱLinieȱ aufȱderȱGeȬ setzgebungȱ zurȱ Verwirklichungȱ derȱ Menschenrechteȱ (Dickinson/Stevensȱ 2005).ȱSüdafrikaȱwarȱzwarȱ inȱderȱLage,ȱ InvestitionenȱgroßerȱUnternehmenȱ anzuziehen.ȱDasȱLandȱhatȱjedochȱkeineȱstarke,ȱklarȱformulierteȱRegulierungȱ aufȱ denȱ Wegȱ gebracht,ȱ dieȱ unternehmerischesȱ Handelnȱ imȱ Bereichȱ derȱ HIV/AIDSȱBekämpfungȱerfordertȱ(Dickinson/Stevensȱ2005).ȱ 2.2.ȱPrivateȱSelbstregulierungȱ DieȱschwacheȱHIV/AIDSȬrelevanteȱRegulierungȱSüdafrikasȱentsprachȱwederȱ denȱ obenȱ erwähntenȱAbkommenȱnochȱ konnteȱ sieȱ anderenȱ internationalenȱ Vereinbarungenȱ gerechtȱ werden.ȱ Esȱ kannȱ hierȱ alsoȱ durchausȱ vonȱ einemȱ misfitȱ zwischenȱ internationalenȱ Vorgabenȱ undȱ nationalenȱ Regelungenȱ inȱ Südafrikaȱgesprochenȱwerden.ȱ Derȱmisfitȱwurdeȱdurchȱdenȱ2001ȱvonȱderȱILOȱentwickeltenȱCodeȱofȱPracȬ ticeȱonȱHIV/AIDSȱandȱtheȱWorldȱofȱWorkȱnochȱverstärkt.ȱDerȱCodeȱgibtȱeinenȱ RahmenȱfürȱdenȱUmgangȱmitȱHIV/AIDSȱamȱArbeitsplatzȱvor.ȱErȱformuliertȱ PrinzipienȱfürȱdieȱPolitikentwicklungȱebensoȱwieȱpraktischeȱRichtlinienȱ fürȱ dieȱDurchführungȱvonȱProgrammenȱaufȱnationalemȱsowieȱ lokalemȱNiveauȱ undȱ aufȱ Firmenebene.ȱ Hauptsächlichȱ beschäftigtȱ sichȱ derȱ Codeȱ mitȱ HIVȬ Prävention,ȱ demȱ Managementȱ vonȱ AIDSȬAuswirkungen,ȱ Unterstützungȱ undȱ Pflegeȱ vonȱ Beschäftigten,ȱ dieȱ vomȱ Virusȱ betroffenȱ sind,ȱ undȱ derȱ BeȬ kämpfungȱvonȱDiskriminierungȱundȱStigmatisierung.ȱ EinzelneȱUnternehmenȱundȱ internationaleȱUnternehmensverbände,ȱwieȱ zumȱBeispielȱdieȱGlobalȱBusinessȱCoalitionȱAgainstȱHIV,ȱTBȱandȱMalaria,ȱhabenȱ sichȱ dieȱ Standardsȱ internationalerȱ Institutionenȱ zuȱ Eigenȱ gemacht,ȱ umȱ HIV/AIDSȱerfolgreichȱzuȱbekämpfen.ȱSoȱentwickelteȱdieȱGlobalȱBusinessȱCoaȬ litionȱeinenȱBestȱPracticeȱAIDSȱStandardȱundȱversorgtȱ ihreȱMitgliederȱmitȱeiȬ nemȱ HIV/AIDSȬManagementmodell.ȱ Vieleȱ Mitgliederȱ derȱ internationalenȱ GlobalȱBusinessȱCoalitionȱsindȱauchȱ inȱSüdafrikaȱ tätig.ȱDazuȱgehörenȱTelkomȱ SA,ȱAngloȱAmerican,ȱStandardȱBank,ȱUnileverȱundȱDaimlerChrysler.ȱ2004ȱzeichȬ neteȱdieȱGlobalȱBusinessȱCoalitionȱdasȱUnternehmenȱSiemensȱSouthȱAfricaȱmitȱ demȱAwardȱforȱBusinessȱExcellenceȱinȱtheȱWorkplaceȱaus.ȱ ȱ 9ȱȱ AuchȱdieȱGesetzgebungȱzumȱArbeitsschutzȱkannȱhierȱgenanntȱwerden.ȱAllerdingsȱmachtȱ dieseȱ zurȱHIV/AIDSȬThematikȱ anscheinendȱ kaumȱdirekteȱAussagenȱundȱ kannȱdaherȱ aufȱ unterschiedlicheȱArtȱundȱWeiseȱausgelegtȱwerden.ȱȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 281ȱȱ Vieleȱ Großunternehmen,ȱ dieȱ inȱ Südafrikaȱ agieren,ȱ begannen,ȱ dieseȱȱ SozialstandardsȱundȱPraktikenȱzuȱübernehmen,ȱobwohlȱsieȱdurchȱdieȱstaatliȬ cheȱ Regulierungȱ nichtȱ dazuȱ verpflichtetȱ waren.ȱ Nachȱ einerȱ anfänglichenȱ bottomȱ lineȱ onlyȱ Mentalitätȱ sindȱ Sozialstandardsȱ nunȱ zunehmendȱ Teilȱ derȱ Unternehmenspolitik.ȱDiesȱzeigtȱsichȱzumȱBeispielȱdaran,ȱdassȱUnternehmenȱ sichȱanȱdenȱKriterienȱdesȱSociallyȱResponsibleȱ Investmentȱ Indexȱdesȱ JohannesȬ burgȱStockȱExchangeȱorientieren.ȱGegenȱEndeȱ2005ȱführteȱdasȱBureauȱ forȱEcoȬ nomicȱResearchȱeineȱStudieȱdurch,ȱdieȱunterȱanderemȱdanachȱfragte,ȱwieȱdieȱ UnternehmensweltȱaufȱdieȱHIV/AIDSȱPandemieȱreagiertȱhatte.10ȱEsȱkonnteȱ gezeigtȱwerden,ȱdassȱeineȱVielzahlȱvonȱgroßenȱUnternehmenȱüberȱPolitikȬȱ undȱArbeitsplatzprogrammeȱverfügen,ȱdieȱspeziellȱfürȱdieȱBekämpfungȱvonȱ HIV/AIDSȱentworfenȱwordenȱsind.ȱDurchȱsolcheȱPraktikenȱwerdenȱinternaȬ tionaleȱSozialstandardsȱinȱSüdafrikaȱverbreitet.ȱ DieȱHIV/AIDSȬbezogeneȱ Selbstregulierungȱ vonȱUnternehmenȱ lässtȱ sichȱ anhandȱzahlreicherȱBeispieleȱbelegen.ȱAufȱderȱEbeneȱderȱindividuellenȱUnȬ ternehmenȱ führteȱ DaimlerChryslerȱ imȱ Jahreȱ 2000ȱ einȱ umfangreichesȱ HIV/AIDSȬArbeitsplatzprogrammȱ ein,ȱ dasȱ eineȱ Betreuungȱ derȱ betroffenenȱ Beschäftigtenȱundȱ ihrerȱ Familienȱ vorsieht.ȱDasȱProgrammȱumfasstȱ sozialeȱ Beratung,ȱVorbeugung,ȱfreiwilligeȱHIVȬTests,ȱkostenloseȱBereitstellungȱvonȱ ARVTȱ undȱmedizinischeȱVersorgung.ȱEinȱ anderesȱBeispielȱ istȱWoolworths.ȱ DasȱUnternehmenȱhatȱeinenȱinternationalȱanerkanntenȱAnsatzȱzurȱBekämpȬ fungȱvonȱHIV/AIDSȱ entwickelt,ȱderȱunterȱanderemȱeinȱPositiveȱLivingȱProȬ gramme,ȱ dasȱ fürȱ sozialeȱ Beratungȱ undȱ Zugangȱ zuȱ ARVTȱ sorgt,ȱ undȱ einȱ SupplierȱCodeȱ ofȱ BusinessȱPrinciplesȱ einschließt.ȱZuliefererȱmüssenȱ ebenfallsȱ überȱeineȱHIV/AIDSȬPolitikȱverfügenȱoderȱsichȱverpflichten,ȱeineȱsolcheȱmitȱ HilfeȱvonȱWoolworthsȱ zuȱverwirklichen.ȱWeitereȱUnternehmen,ȱdieȱ einȱ zuȬ nehmendȱgroßesȱInteresseȱhaben,ȱsichȱamȱKampfȱgegenȱHIV/AIDSȱzuȱbeteiȬ ligen,ȱ sindȱ Eskom,11ȱ BMW,ȱ Fordȱ Motorȱ Company,ȱ Siemens,ȱ Standardȱ Bankȱ Group,ȱ Investecȱ Bank,ȱDeȱ Beers,ȱAngloȱ Americanȱ undȱNestlé.ȱ Dieȱ genanntenȱ Unternehmenȱhabenȱ inȱderȱRegelȱumfangreicheȱHIV/AIDSȬPolitikenȱeingeȬ führt,ȱ obwohlȱ dieȱ Regierungȱ imȱ Zusammenhangȱ mitȱ HIV/AIDSȱ nurȱ dieȱ NichtȬdiskriminierungȱinfizierterȱBeschäftigterȱverlangte.ȱ EinigeȱIndustriezweigeȱwurdenȱbesondersȱaktiv.ȱSoȱgehörenȱdieȱBergbauȬ firmenȱ zuȱdenȱ erstenȱUnternehmen,ȱdieȱ eineȱumfangreicheȱARVTȱVersorȬ gungȱfürȱBeschäftigeȱohneȱdieȱnotwendigeȱKrankenversicherungȱankündigȬ ten.ȱ Auchȱ dieȱ Automobilindustrieȱ hatȱ vonȱ sichȱ redenȱ gemacht.ȱ Dieȱ hoheȱ Qualitätȱ ihrerȱHIV/AIDSȬProgrammeȱwirdȱ sowohlȱ aufȱ nationalerȱ alsȱ auchȱ aufȱ internationalerȱEbeneȱbetont.ȱSoȱhatȱzumȱBeispielȱdieȱNationalȱUnionȱofȱ Metalworkersȱ ofȱ Southȱ Africaȱ einigenȱ Automobilfirmen,ȱ dieȱ inȱ derȱ Provinzȱ ȱ 10ȱȱ DieȱStudieȱwurdeȱvonȱderȱSouthȱAfricanȱBusinessȱCoalitionȱ onȱHIVȱ andȱAIDSȱ (SABCOHA)ȱ finanziert.ȱDieȱAntwortenȱvonȱmehrȱalsȱ1000ȱUnternehmenȱwurdenȱausgewertet.ȱ 11ȱȱ EskomȱistȱdasȱmitȱAbstandȱgrößteȱElektrizitätsunternehmenȱinȱSüdafrika.ȱ 282ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ EasternȱCapeȱtätigȱsind,ȱihreȱAnerkennungȱausgesprochen.ȱAuchȱimȱFinanzȬ sektorȱkamȱesȱzuȱAktivitätenȱaufȱdemȱGebietȱderȱSelbstregulierung.ȱEsȱgibtȱ jedochȱauchȱSektoren,ȱdieȱsichȱimȱKampfȱgegenȱHIV/AIDSȱwenigerȱengagieȬ ren.ȱDazuȱgehörtȱderȱBekleidungssektor.ȱ Wieȱ theoretischȱangenommen,ȱ istȱSelbstregulierungȱerstensȱoftȱ inȱGroßȬ unternehmenȱ zuȱ finden,ȱ beiȱ denenȱ eineȱ Abhängigkeitȱ vonȱ Humankapitalȱ bestehtȱundȱderȱAlltagȱderȱBeschäftigtenȱ aufȱmassiveȱArtȱundȱWeiseȱ zumȱ VerlustȱvonȱArbeitskräftenȱ führt.ȱSoȱhabenȱBergbauunternehmen,ȱwieȱzumȱ BeispielȱDeȱBeersȱundȱAngloȱAmerican,ȱeinenȱenormenȱBedarfȱanȱWanderarȬ beitern.ȱDieseȱsindȱaufgrundȱderȱweitverbreitetenȱPromiskuitätȱundȱProstiȬ tutionȱ besondersȱ starkȱ vonȱ HIV/AIDSȱ betroffen,ȱ wasȱ zurȱ Folgeȱ hat,ȱ dassȱ BergbauunternehmenȱmitȱeinemȱständigenȱArbeitskräfteverlustȱkonfrontiertȱ sind.ȱAufgrundȱderȱdamitȱverbundenenȱKostenȱwerdenȱSozialleistungenȱfürȱ dieȱBeschäftigtenȱundȱdieȱGemeinschaftȱ insgesamtȱzurȱVerfügungȱgestellt,ȱ umȱweiterenȱInfektionenȱvorzubeugenȱundȱBetroffenenȱmöglichstȱlangeȱeinȱ normalesȱWeiterlebenȱzuȱermöglichen.ȱ Elektrizitätswerke,ȱ Bankenȱ oderȱ Autobauerȱ stehenȱ dagegenȱ vorȱ demȱ Problem,ȱ dassȱ ihreȱ Beschäftigtenȱ hochȱ qualifiziertȱ undȱ daherȱ nichtȱ ohneȱ Weiteresȱzuȱersetzenȱsind.ȱUnternehmen,ȱwieȱzumȱBeispielȱEskomȱundȱBMW,ȱ laufenȱaufgrundȱvonȱHIV/AIDSȱständigȱGefahr,ȱhochȱqualifizierteȱFachkräfȬ teȱzuȱverlierenȱundȱhabenȱdeshalbȱverstärktȱ inȱSelbstregulierungsmaßnahȬ menȱinvestiert.ȱImȱGegensatzȱdazuȱistȱdieȱTextilindustrieȱzwarȱebenfallsȱvonȱ Humankapitalȱabhängig.ȱSieȱbegünstigtȱ jedochȱwederȱdieȱVerbreitungȱdesȱ VirusȱnochȱsindȱihreȱniedrigȱqualifiziertenȱArbeitskräfteȱschwerȱzuȱersetzen.ȱȱ Zweitensȱscheintȱesȱ tatsächlichȱeinenȱZusammenhangȱzwischenȱderȱReȬ putationȱ einesȱ Markennamensȱ undȱ privaterȱ Selbstregulierungȱ zuȱ geben.ȱ Unternehmenȱ wieȱ DaimlerChrysler,ȱ Woolworthsȱ undȱ Nestléȱ verkaufenȱ ihreȱ Produkteȱ inȱderȱRegelȱaufȱBasisȱdesȱMarkennamensȱundȱsindȱsichȱderȱBeȬ deutungȱ einesȱ gutenȱ Imagesȱ auchȱ inȱ Verbindungȱ mitȱ HIV/AIDSȱ sehrȱ beȬ wusst.ȱNegativeȱSchlagzeilenȱwerdenȱvermieden,ȱumȱ sichȱnichtȱnationalerȱ undȱ internationalerȱKritikȱdurchȱdieȱZivilgesellschaftȱ sowieȱKonsumentenȱ undȱKonsumentinnenȱauszusetzen.ȱ Großunternehmen,ȱdieȱ inȱ Südafrikaȱ tätigȱ sind,ȱverpflichtenȱ sichȱ jedochȱ nichtȱnurȱaufȱindividuellerȱFirmenebeneȱzurȱSelbstregulierung.ȱMittlerweileȱ habenȱdieȱUnternehmenȱ auchȱ begonnen,ȱ aufȱkollektiverȱEbeneȱPolitikproȬ grammeȱzuȱformulierenȱundȱzuȱimplementieren,ȱdieȱeineȱHIVȬBekämpfungȱ vorantreibenȱ sollen.ȱDerȱwohlȱwichtigsteȱ Schrittȱ hinsichtlichȱ derȱ EntwickȬ lungȱsolcherȱVerbandstrukturenȱwurdeȱ2000ȱgemacht,ȱalsȱdieȱSouthȱAfricanȱ BusinessȱCoalitionȱonȱHIVȱandȱAIDSȱ (SABCOHA)ȱgegründetȱwurde,ȱdieȱengȱ mitȱinternationalenȱAkteuren,ȱwieȱzumȱBeispielȱderȱGlobalȱBusinessȱCoalitionȱ AgainstȱHIV,ȱTBȱandȱMalaria,ȱzusammenarbeitet.ȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 283ȱȱ Derȱnochȱ jungeȱVerbandȱwirdȱhauptsächlichȱdurchȱMitgliedsbeiträgeȱ fiȬ nanziert.ȱ Momentanȱ kümmernȱ sichȱ dieȱ Beschäftigtenȱ derȱ SABCOHAȱ umȱ circaȱ50ȱMitglieder,ȱzuȱdenenȱunterȱanderemȱDaimlerChrysler,ȱBMW,ȱStandardȱ BankȱGroup,ȱ InvestecȱBank,ȱ Johnsonȱ andȱ Johnson,ȱAngloGoldȱAshanti,ȱDeȱBeersȱ undȱEskomȱgehören.ȱDieȱmeistenȱderȱMitgliederȱverfügenȱbereitsȱüberȱ anȬ spruchsvolleȱ HIV/AIDSȬProgrammeȱ undȱ bauenȱ dieseȱ kontinuierlichȱ aus.ȱ Mitglieder,ȱ dieȱ besondersȱ erfolgreichȱ inȱ derȱ HIV/AIDSȱ Bekämpfungȱ sind,ȱ werdenȱ beiȱ einerȱ jährlichȱ stattfindendenȱ Veranstaltungȱ ausgezeichnetȱ (SABCOHAȱ2005).ȱNebenȱdenȱMitgliedernȱwerdenȱ jedochȱauchȱandereȱUnȬ ternehmenȱ eingeladen,ȱ anȱ SABCOHAȱ Aktivitätenȱ teilzunehmen.ȱ Bisȱ 2008ȱ willȱderȱVerbandȱseineȱMitgliederanzahlȱaufȱmindestensȱ70ȱerhöhen.ȱ SABCOHAȱkonzentriertȱ sichȱ aufȱdieȱForschungȱundȱdenȱ InformationsȬ austauschȱzwischenȱdenȱMitgliedernȱundȱmitȱanderenȱAkteuren.ȱÜberȱeineȱ verbesserteȱVersorgungȱmitȱ Informationenȱ zuȱ bestȱ practiceȱamȱArbeitsplatzȱ versuchtȱderȱVerband,ȱdieȱRessourcenȱundȱFähigkeitenȱvonȱUnternehmenȱzuȱ stärken.ȱ Außerdemȱ spielenȱ Projektentwicklungȱ undȱ Projektdurchführungȱ eineȱ zentraleȱRolle.ȱEsȱ istȱ zumȱBeispielȱ einȱDreijahresprojektȱ inȱdieȱWegeȱ geleitetȱworden,ȱdasȱpeerȱ educationȱamȱArbeitsplatzȱ stärkenȱ soll.ȱAufȱBasisȱ derȱvonȱSABCOHAȱbereitgestelltenȱDienstleistungenȱkönnenȱMitgliederȱihreȱ HIV/AIDSȬProgrammeȱ ausbauen.ȱ SoȱwurdeȱmitȱHilfeȱvonȱ SABCOHAȱdasȱ EskomȱSupplyȱChainȱDevelopmentȱProjectȱerarbeitet,ȱdessenȱZielȱesȱist,ȱKapaziȬ tätenȱfürȱZuliefererȱzuȱschaffen,ȱdamitȱdieseȱsowohlȱunternehmensinternȱalsȱ auchȱinȱihrenȱKommunenȱmitȱderȱHIV/AIDSȬProblematikȱumgehenȱkönnen.ȱ EinȱähnlichesȱProjektȱführtȱSABCOHAȱmitȱVolkswagenȱundȱderȱILOȱdurch.ȱ Denȱ theoretischenȱ Erwartungenȱ entsprechendȱ zeigtȱ sichȱ erstens,ȱ dassȱ Großunternehmenȱ inȱSüdafrikaȱ imȱKampfȱgegenȱHIV/AIDSȱdurchausȱauchȱ kollektivȱhandeln.ȱZweitensȱ scheinenȱUnternehmen,ȱ sobaldȱ sieȱeinemȱVerȬ bandȱ beigetretenȱ sind,ȱdieȱUmsetzungȱundȱdenȱAusbauȱ ihrerȱProgrammeȱ voranzutreiben.ȱDiesȱstütztȱdieȱIdee,ȱdassȱUnternehmen,ȱdieȱsichȱaufȱindiviȬ duellerȱEbeneȱzuȱSelbstregulierungsmaßnahmenȱverpflichtetȱhaben,ȱoftȱdaȬ nachȱ streben,ȱ andereȱ insȱBootȱ zuȱholen,ȱumȱWettbewerbsnachteileȱzuȱverȬ meiden.ȱÜberdiesȱfindetȱüberȱdenȱVerbandȱeineȱgewisseȱArbeitsteilungȱstatt.ȱ Jederȱ leistetȱeinenȱBeitragȱundȱkannȱzugleichȱaufȱdenȱBeitragȱandererȱrechȬ nen.ȱZudemȱsindȱUnternehmenȱanȱdenȱAktivitätenȱihrerȱKonkurrentenȱinteȬ ressiert.ȱDemȱ Informationsaustauschȱ innerhalbȱdesȱVerbandsȱkommtȱsomitȱ eineȱ großeȱ Rolleȱ zu.ȱ Zumȱ einenȱ magȱ dasȱ mitȱ Wettbewerbsüberlegungenȱ zusammenhängen.ȱZumȱanderenȱverbindetȱsichȱdamitȱaberȱauchȱdurchausȱ dasȱStreben,ȱ eineȱmöglichstȱ effektiveȱHIV/AIDSȬPolitikȱauszuarbeiten.ȱDasȱ AnwerbenȱneuerȱMitgliederȱdürfteȱauchȱinȱdiesenȱAspektenȱbegründetȱsein.ȱ DerȱVerbandȱhatȱauchȱeinȱSystemȱausȱKritikȱundȱBelohnungȱ institutionaliȬ siert,ȱdasȱzusätzlicheȱAnreizeȱschafft,ȱbestehendeȱProgrammeȱauszubauen.ȱ 284ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ InȱSüdafrikaȱhatȱsichȱeineȱVielfaltȱprivaterȱSelbstregulierungȱalsȱAntwortȱ aufȱdieȱHIV/AIDSȬProblematikȱ entwickelt.ȱGroßunternehmenȱhabenȱ sozialȱ orientierteȱRegelungenȱ sowohlȱaufȱ individuellerȱFirmenebeneȱalsȱauchȱaufȱ kollektiverȱ Ebeneȱ eingeführtȱ undȱ ausgebaut.ȱ Esȱ stelltȱ sichȱ nunȱ dieȱ Frage,ȱ inwieweitȱ sichȱdieȱ südafrikanischeȱRegierungȱoffenȱ fürȱ eineȱmöglicheȱKoȬ operationȱmitȱUnternehmenȱgezeigtȱhat.ȱHatȱsichȱdasȱHandelnȱderȱGroßunȬ ternehmenȱaufȱdieȱRegulierungsaktivitätenȱderȱRegierungȱinȱderȱHIV/AIDSȬ Bekämpfungȱausgewirkt?ȱ 2.3.ȱEntstehendeȱstaatlicheȱundȱöffentlichȬprivateȱRegulierung?ȱ 2.3.1.ȱPräventionȱundȱNichtdiskriminierungȱ DurchȱdieȱVerabschiedungȱdesȱHIV/AIDS/STDȱStrategicȱPlanȱforȱSouthȱAfricaȱ (sieheȱ Departmentȱ ofȱ Healthȱ 2000)ȱ verpflichteteȱ sichȱ dieȱ südafrikanischeȱ Regierung,ȱ dieȱ Programmeȱ zurȱ Präventionȱ vonȱ HIVȱ zuȱ verbessernȱ (Hickey/Ndlovu/Guthrieȱ2003,ȱWeinelȱ2005).ȱWieȱbereitsȱobenȱerwähntȱworȬ denȱ ist,ȱ warȱ derȱ Planȱ inȱ Anlehnungȱ anȱ zweiȱ wichtigeȱ internationaleȱ AbȬ kommenȱentworfenȱworden:ȱZumȱeinenȱdieȱAbujaȱDeclarationȱonȱHIV,ȱAIDS,ȱ Tuberculosisȱ andȱOtherȱRelatedȱ InfectiousȱDiseasesȱundȱ zumȱ anderenȱdieȱUNȱ DeclarationȱofȱCommitmentȱonȱHIV/AIDSȱ(Hickey/Ndlovu/Guthrieȱ2003).ȱ GleichzeitigȱbeteiligteȱdieȱRegierungȱdieȱUnternehmensweltȱanȱihrenȱAkȬ tivitäten.ȱDieȱSouthȱAfricanȱVaccinationȱInitiative,ȱdieȱ1999ȱgegründetȱwurde,ȱ istȱeinȱBeispielȱfürȱöffentlichȬprivateȱSozialregulierungȱaufȱderȱindividuellenȱ Unternehmensebene.ȱ ImȱRahmenȱdieserȱ InitiativeȱengagiertenȱsichȱdasȱGeȬ sundheitsministerium,ȱdasȱMedicalȱResearchȱCouncilȱundȱEskomȱmitȱdemȱZiel,ȱ dieȱForschungȱzurȱHIVȬImpfungȱanzukurbelnȱ(Weinelȱ2005).ȱ1998ȱentwickelȬ teȱ dieȱ FordȱMotorȱ Companyȱ eineȱ öffentlichȬprivateȱ Partnerschaft,ȱ zuȱ derenȱ Verwirklichungȱ dasȱ regionaleȱ Bildungsministerium,ȱ dieȱ Nelsonȱ Mandelaȱ MetropolitanȱMunicipalityȱofȱPortȱElisabeth,ȱdieȱUniversitätȱPortȱElisabethȱundȱ dieȱZivilgesellschaftȱbeitrugenȱ(Randallȱ2002).ȱDabeiȱgingȱesȱumȱdieȱVorbeuȬ gungȱeinerȱWeiterverbreitungȱvonȱHIV/AIDSȱdurchȱdieȱFörderungȱvonȱVerȬ haltensänderung.ȱ Auchȱ aufȱ kollektiverȱ Firmenebeneȱ gabȱ esȱVersuche,ȱ staatlicheȱRegulieȬ rungȱzuȱbeeinflussen.ȱSoȱfindenȱsichȱmehrereȱFormenȱöffentlichȬprivaterȱKoȬ RegulierungȱimȱBereichȱPräventionȱundȱNichtdiskriminierung.ȱ2000ȱwurdenȱ imȱNationalȱEconomicȱDevelopmentȱandȱLabourȱCouncilȱ(NEDLAC)ȱRichtlinienȱ fürȱdenȱUmgangȱmitȱHIV/AIDSȱamȱArbeitsplatzȱdurchȱVertreterȱundȱVertreȬ terinnenȱ derȱ Zivilgesellschaft,ȱ derȱ Regierungȱ undȱ derȱ Unternehmensweltȱ ausgehandelt.ȱDerȱCodeȱofȱGoodȱPracticeȱonȱKeyȱAspectsȱofȱHIV/AIDSȱandȱEmȬ ploymentȱwurdeȱformuliert.ȱDarüberȱhinausȱkamȱesȱauchȱhierȱzurȱGründungȱ öffentlichȬprivaterȱPartnerschaften.ȱSoȱentschiedenȱSABCOHAȱundȱdieȱnatiȬ onalenȱundȱregionalenȱGesundheitsministerien,ȱdasȱProjectȱPromoteȱaufȱdenȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 285ȱȱ Wegȱ zuȱ bringen.ȱUmȱdieȱ Präventionȱ vonȱHIVȱ voranzubringen,ȱwillȱdieseȱ PartnerschaftȱzurȱnotwendigȱumfassendenȱBereitstellungȱvonȱKondomspenȬ dernȱanȱFlughäfen,ȱEinkaufszentrenȱundȱUniversitätenȱbeitragen.ȱWährendȱ SABCOHAȱ dasȱ Projektȱ koordiniert,ȱ kümmertȱ sichȱ dieȱ Regierungȱ umȱ dieȱ Kondomversorgung.ȱ Einȱweiteresȱ Beispielȱ fürȱ eineȱ öffentlichȬprivateȱ PartȬ nerschaftȱ aufȱ kollektiverȱ Firmenebeneȱ istȱ dieȱ Khomananiȱ Communicationȱ Campaign,ȱinȱderenȱRahmenȱSABCOHAȱdasȱGesundheitsministeriumȱbeiȱderȱ OrganisationȱvonȱVeranstaltungenȱunterstützte.ȱ 2.3.2.ȱMedizinischeȱVersorgungȱ Dieȱ südafrikanischeȱRegierungȱhat,ȱwieȱbereitsȱobenȱ argumentiertȱwordenȱ ist,ȱ langeȱ Zeitȱ keineȱ umfassendeȱ Regulierungȱ zurȱ Bekämpfungȱ vonȱ HIV/AIDSȱ vorgelegt.ȱDasȱ giltȱ insbesondereȱ fürȱdenȱBereichȱderȱmediziniȬ schenȱ Versorgung.ȱ Inȱ diesemȱ Zusammenhangȱ spieltenȱ gravierendeȱ UneiȬ nigkeitenȱ innerhalbȱ derȱRegierungȱ eineȱRolle.ȱZumȱ Beispielȱ hatȱ Präsidentȱ MbekiȱAIDSȱ langeȱZeitȱalsȱafrikanischeȱKrankheitȱdargestellt,ȱdieȱmitȱHilfeȱ afrikanischerȱ Mittelȱ behandeltȱ werdenȱ müsse.ȱ Erȱ wurdeȱ dabeiȱ vonȱ seinerȱ GesundheitsministerinȱTshabalalaȬMsimangȱunterstützt.ȱ IhreȱÄußerungȱ imȱ Augustȱ2006ȱbeiȱderȱ internationalenȱHIV/AIDSȱKonferenzȱ inȱToronto,ȱdassȱ einȱgesunderȱLebensstilȱeineȱAlternativeȱzurȱARVTȱdarstelle,ȱbildetȱ inȱdieȬ semȱZusammenhangȱ einenȱ rhetorischenȱHöhepunkt.ȱDieserȱAnsatzȱwurdeȱ allerdingsȱnichtȱvonȱallenȱMitgliedernȱderȱRegierungȱundȱdesȱAfricanȱNatioȬ nalȱCongressȱ (ANC)ȱmitgetragen.ȱ SoȱkamȱKritikȱunterȱ anderemȱvonȱ Seitenȱ desȱMinistersȱfürȱöffentlicheȱUnternehmenȱundȱvomȱBildungsministerȱebenȬ soȱwieȱvomȱANCȬGesundheitskommittee.ȱAuchȱRegierungenȱaufȱregionalerȱ EbeneȱmissbilligtenȱdenȱAnsatzȱdesȱPräsidentenȱMbekiȱundȱseinerȱGesundȬ heitsministerinȱ(vonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱ ZuȱdenȱUneinigkeitenȱ innerhalbȱderȱsüdafrikanischenȱRegierungȱkamenȱ dieȱAuseinandersetzungenȱmitȱderȱPharmaindustrie,ȱderenȱPreisstrukturȱesȱ derȱRegierungȱ schwerȱmachte,ȱMedikamenteȱbereitzustellen.ȱDaȱdieȱweißeȱ OberschichtȱSüdafrikasȱdieȱHauptzielgruppeȱderȱpharmazeutischenȱUnterȬ nehmenȱbildete,ȱwarenȱdieȱPreiseȱentsprechendȱhoch.ȱAufgrundȱvonȱGleichȬ heitsüberlegungenȱhatteȱdieȱRegierungȱbereitsȱ1997ȱdenȱMedicinesȱandȱRelatedȱ SubstancesȱControlȱAmendmentȱActȱeingeführt,ȱderȱunterȱanderemȱdenȱImportȱ vonȱGenerika,ȱwieȱzumȱBeispielȱARVT,ȱerlaubteȱ(Kasperȱ2002;ȱMbaliȱ2004).ȱ MitȱdemȱArgument,ȱdassȱSüdafrikaȱseineȱeigeneȱVerfassungȱundȱinternatioȬ naleȱAbkommenȱverletze,ȱ reichteȱdieȱsüdafrikanischeȱPharmaceuticalȱManuȬ facturers’ȱAssociationȱdaraufhinȱKlageȱgegenȱdieȱRegierungȱMandelasȱein.ȱImȱ Märzȱ2001ȱwurdeȱdasȱVerfahrenȱschließlichȱamȱPretoriaȱHighȱCourtȱinȱSüdafȬ rikaȱ eröffnet.ȱDieȱZivilgesellschaftȱ hatteȱdieȱPharmaindustrieȱ bisherȱ schonȱ starkȱ kritisiert,ȱ mitȱ demȱ eigentlichenȱ Beginnȱ derȱ Verhandlungenȱ brachenȱ jedochȱmassiveȱProtesteȱaufȱdenȱStraßenȱPretoriasȱlos,ȱdieȱvonȱNROsȱunterȬ 286ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ stütztȱwurdenȱundȱaufȱ internationalerȱEbeneȱgroßeȱUnterstützungȱ fanden.ȱ ÄrzteȱohneȱGrenzenȱorganisierteȱeineȱ Internetpetition,ȱ inȱderȱderȱPharmazieȬ verbandȱaufgefordertȱwurde,ȱseineȱKlageȱzurückzuziehen,ȱundȱdieȱvonȱfastȱ 300.000ȱMenschenȱunterzeichnetȱwurde.ȱDieȱsüdafrikanischeȱNROȱTreatmentȱ ActionȱCampaignȱ(TAC)ȱerreichte,ȱdassȱihrȱAmicusȱcuriae12ȱAntragȱvorȱGerichtȱ akzeptiertȱwurde.ȱDasȱGerichtȱerkannteȱan,ȱdassȱdieȱPerspektiveȱderȱTACȱalsȱ Vertreterinȱ derȱ Menschen,ȱ dieȱ mitȱ HIV/AIDSȱ leben,ȱ vonȱ Relevanzȱ war.ȱ LetztendlichȱwarȱdieȱPharmaindustrieȱmitȱeinemȱenormenȱPRȬDesasterȱkonȬ frontiert,ȱdasȱsieȱdazuȱveranlasste,ȱdieȱKlageȱbedingungslosȱfallenȱzuȱlassenȱ (Kasperȱ2002;ȱMbaliȱ2004).13 Dieȱ Zivilgesellschaftȱ kritisierteȱ auch,ȱ dassȱ dieȱ Regierungȱ denȱ SchwerȬ punktȱ aufȱ Präventionȱ undȱ Nichtdiskriminierungȱ setzteȱ undȱ nichtȱ gewilltȱ war,ȱauchȱdieȱBehandlungȱ insbesondereȱüberȱdieȱBereitstellungȱvonȱARVTȱ sicherzustellenȱ (sieheȱ z.B.ȱ Hickey/Ndlovu/Guthrieȱ 2003;ȱ Dickinsonȱ 2004).ȱ MitȱHilfeȱderȱUnterstützungȱdesȱCongressȱofȱSouthȱAfricanȱTradeȱUnions,ȱderȱ normalerweiseȱ aufȱ Seitenȱ desȱ ANCȱ steht,ȱ protestierteȱ vorȱ allemȱ dieȱ TACȱ gegenȱdieȱumstrittenenȱAnsichtenȱdesȱPräsidenten.ȱ 2001ȱgabȱdieȱTACȱdenȱ Anstoßȱ zuȱ einerȱ Reiheȱ bedeutenderȱ undȱ schließlichȱ vonȱ Erfolgȱ gekrönterȱ Gerichtsverhandlungen,ȱ umȱ dieȱ Regierungȱ zuȱ zwingen,ȱ ARVTȱ zurȱ allgeȬ meinenȱVerfügungȱzuȱ stellenȱ (Mbaliȱ2005;ȱvonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱAußerȬ demȱorganisierteȱdieȱTACȱ imȱMärzȱ2003ȱdieȱersteȱzivileȱUngehorsamskamȬ pagneȱ seitȱdemȱEndeȱderȱApartheid,ȱumȱderȱForderungȱnachȱuniversellerȱ ARVTȬVersorgungȱ gegenüberȱ derȱ südafrikanischenȱ Regierungȱ Nachdruckȱ zuȱverleihenȱ(Mbaliȱ2004;ȱvonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱ AuchȱUnternehmenȱwurdenȱmitȱderȱWendeȱzumȱneuenȱJahrtausendȱzuȬ nehmendȱaktiv.ȱSoȱwurdeȱ innerhalbȱdesȱPresident’sȱ Internationalȱ Investmentȱ CouncilȱDruckȱausgeübt.14ȱDerȱCouncilȱwarȱgebildetȱworden,ȱumȱdemȱPräsiȬ dentenȱ zuȱ ermöglichen,ȱ aufȱ dasȱ Expertenwissenȱ vonȱ Unternehmern,ȱ wieȱ zumȱBeispielȱdesȱ ehemaligenȱCEOȱ vonȱDaimlerChrysler,ȱ zumȱThemaȱAusȬ landsinvestitionenȱ zurückzugreifen.ȱ Einigeȱ derȱ 15ȱ Mitgliederȱ desȱ Councilsȱ hobenȱhervor,ȱdassȱsieȱaufgrundȱderȱHIV/AIDSȬKontroverseȱumȱSüdafrikasȱ RufȱaufȱinternationalerȱEbeneȱbesorgtȱseienȱ(vonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱZudemȱ befragtenȱ ausländischeȱ Investorenȱ denȱ Finanzministerȱ Manuelȱ undȱ denȱ LandeszentralbankvorsitzendenȱMboweniȱzurȱHIV/AIDSȬPolitikȱderȱRegieȬ rung.ȱDieseȱmachtenȱwiederumȱdenȱPräsidentenȱdaraufȱaufmerksam,ȱdassȱ ȱ 12ȱȱ Amicusȱcuriaeȱbeschreibtȱ imȱRahmenȱdesȱangelsächsischenȱRechtsȱ jemanden,ȱderȱaufgrundȱ derȱEntscheidungȱdesȱGerichtsȱanȱeinemȱVerfahrenȱteilnimmt,ȱohneȱselbstȱeineȱderȱParteienȱ zuȱsein.ȱ 13ȱȱ DieserȱFallȱtrugȱwohlȱdazuȱbei,ȱdassȱ2001ȱbeiȱderȱWTOȬMinisterkonferenzȱdieȱDohaȱErkläȬ rungȱzumȱTRIPSȱAbkommenȱundȱzurȱöffentlichenȱGesundheitȱverabschiedetȱwurdeȱ (KasȬ perȱ2002).ȱ 14ȱȱ EinȱweiteresȱBeispielȱistȱdasȱSouthȱAfricanȱAIDSȱCouncil.ȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 287ȱȱ aufgrundȱderȱUneinigkeitenȱüberȱdieȱARVTȬVersorgungȱmitȱeinerȱAbnahmeȱ ausländischerȱInvestitionenȱzuȱrechnenȱseinȱkönnteȱ(vonȱSoest/Weinelȱ2006).ȱ Wieȱ obenȱ erwähnt,ȱ unternahmenȱ Unternehmenȱ imȱ Bereichȱ ARVTȬ VersorgungȱaberȱauchȱselbstȱMaßnahmen.ȱSoȱkündigteȱdieȱBergbauindustrieȱ 2002ȱalsȱersterȱAkteurȱan,ȱARVTȱfürȱBeschäftigteȱohneȱKrankenversicherungȱ inȱgroßemȱUmfangȱbereitzustellenȱ(Dickinsonȱ2004).ȱDieȱAutomobilindustrieȱ hatteȱzuȱdieserȱZeitȱbereitsȱeineȱähnlicheȱZusageȱgemacht.ȱ DieȱsüdafrikanischeȱRegierungȱzeigteȱmittlerweileȱeineȱoffenereȱHaltungȱ hinsichtlichȱdesȱWesensȱderȱKrankheitȱ undȱ derȱ Bereitstellungȱ vonȱARVT.ȱ ARVTȱwirdȱseitȱderȱVerabschiedungȱdesȱOperationalȱPlansȱzunehmendȱzurȱ Verfügungȱ gestellt.ȱ Dieȱ Gesundheitsministerinȱ mussteȱ „aufgrundȱ vonȱ Krankheit“ȱ eineȱ Auszeitȱ nehmen,ȱ undȱ derȱ Präsidentȱ schweigtȱ neuerdingsȱ zumȱ Themaȱ HIV/AIDS.ȱ Dieȱ Stellvertreterinȱ desȱ Präsidenten,ȱ MlamboȬ Ngcuka,ȱdieȱfürȱihrenȱEinsatzȱimȱKampfȱgegenȱHIV/AIDSȱbekanntȱist,ȱwurȬ deȱzuȱSüdafrikasȱneuerȱHauptverantwortlichenȱfürȱdieȱProblematikȱernannt.ȱ 2.4.ȱEineȱErklärungȱ Wieȱ bereitsȱ angesprochenȱ wurde,ȱ gabȱ esȱ einenȱ misfitȱ zwischenȱ interȬ nationalenȱ Sozialstandards,ȱ dieȱ freiwilligȱ vonȱ einerȱ Reiheȱ vonȱGroßunterȬ nehmenȱ übernommenȱ wurden,ȱ undȱ derȱ HIV/AIDSȬbezogenenȱ staatlichenȱ Regulierungȱ Südafrikas.ȱ Unternehmenȱ versuchten,ȱ mitȱ derȱ Regierungȱ beiȱ derȱHIV/AIDSȱBekämpfungȱzusammenzuarbeiten.ȱMitȱHinblickȱaufȱdieȱ inȬ dividuelleȱFirmenebeneȱlässtȱsichȱargumentieren,ȱdassȱdieȱZusammenarbeitȱ durchȱdasȱInteresseȱanȱeinerȱbesserenȱAufgabenteilungȱundȱamȱvereinfachȬ tenȱAustauschȱvonȱExpertenwissenȱmotiviertȱwar.ȱBeidesȱ erlaubteȱKostenȬ einsparungen.ȱ Ebensoȱ spieltenȱ Reputationsüberlegungenȱ eineȱ Rolle.ȱ Dieseȱ Aspekteȱ könntenȱ auchȱ dasȱ aufȱ Verbandsebeneȱ angesiedelteȱ Interesseȱ vonȱ Großunternehmenȱ fürȱ eineȱ Kooperationȱ mitȱ derȱ Regierungȱ erklären.ȱ Dieȱ Forderungȱ nachȱ vermehrterȱ staatlicherȱ Regulierungȱ liegtȱ wohlȱ außerdemȱ darinȱ begründet,ȱ dassȱ sozialverantwortlicheȱ Unternehmenȱ einenȱ WettbeȬ werbsnachteilȱ vermeidenȱundȱ ausȱdiesemȱGrundȱ fürȱ einȱ levelȱ playingȱ fieldȱ sorgenȱ wollen.ȱ Staatlicheȱ Regulierungȱ istȱ inȱ diesemȱ Zusammenhangȱ vorȱ allemȱdeshalbȱvonȱBedeutung,ȱweilȱdieȱUnternehmenȱnichtȱflächendeckendȱ inȱ starkenȱ Verbandstrukturenȱ organisiertȱ sind,ȱ umȱ HIV/AIDSȱ zuȱ beȬ kämpfen.ȱ DieȱsüdafrikanischeȱRegierungȱhatȱseitȱdemȱEndeȱderȱApartheidȱehrgeiȬ zigeȱPolitikprogrammeȱ formuliert,ȱvorȱallemȱ imȱBereichȱderȱPrävention.ȱEsȱ wurdenȱ jedochȱnurȱTeileȱdavonȱ implementiert.ȱHinsichtlichȱderȱBereitstelȬ lungȱ vonȱ medizinischerȱ Behandlungȱ istȱ dieȱ Regierungȱ erstȱ inȱ denȱ letztenȱ Jahrenȱ wirklichȱ aktivȱ geworden.ȱ Vierȱ zumȱ Teilȱ miteinanderȱ verbundeneȱ FaktorenȱscheinenȱdenȱAufȬȱundȱAusbauȱstaatlicherȱRegulierungȱbehindertȱ beziehungsweiseȱbegünstigtȱzuȱhaben:ȱVetopositionenȱinnerhalbȱundȱaußerȬ 288ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ halbȱderȱRegierung,ȱfehlendeȱExitȬOptionenȱfürȱUnternehmen,ȱdieȱgegenseiȬ tigeȱStärkungȱvonȱRegulierungsbefürworternȱundȱdasȱAuftretenȱeinerȱpolitiȬ schenȱKrise.ȱ VorschlägeȱvonȱGroßunternehmenȱzuȱHIV/AIDSȬbezogenerȱinternationalȱ anerkannterȱ Standardsetzungȱwurdenȱ sowohlȱ beiȱ informellenȱZusammenȬ künftenȱ alsȱ auchȱ imȱRahmenȱvonȱGremienȱwieȱNEDLACȱoderȱdemȱPresiȬ dent’sȱ Internationalȱ InvestmentȱCouncilȱanȱpolitischeȱEntscheidungsträgerȱheȬ rangetragen.ȱ ImȱBereichȱderȱPräventionȱ trafȱwederȱdieȱFormulierungȱnochȱ dieȱ ImplementierungȱvonȱPräventionspolitikenȱaufȱdenȱWiderstandȱsignifiȬ kanterȱVetospieler.ȱÖffentlicheȱRegulierungȱzurȱmedizinischenȱBehandlungȱ trafȱhingegenȱ gleichȱ aufȱ zweifachenȱWiderstand.ȱZumȱ einenȱ fungierteȱdieȱ Pharmaindustrieȱdeȱ factoȱalsȱVetospieler,ȱweilȱ sieȱdieȱPreiseȱzuȱhochȱ setzteȱ undȱ sichȱderȱBereitstellungȱvonȱGenerikaȱwidersetzte.ȱZumȱ anderenȱ kritiȬ siertenȱprominenteȱMitgliederȱderȱ südafrikanischenȱRegierungȱARVTȱundȱ lehntenȱderenȱBereitstellungȱentschiedenȱab.ȱ Unternehmenȱhabenȱ zwarȱdirektenȱDruckȱ aufȱdieȱRegierungȱ ausgeübt,ȱ scheinenȱdabeiȱallerdingsȱnichtȱbesondersȱvielȱEinflussȱgehabtȱzuȱhaben.ȱDieȱ verhältnismäßigȱ früheȱEntscheidungȱderȱBergbauindustrieȱzugunstenȱeinerȱ umfangreichenȱVersorgungȱmitȱARVTȱdeutetȱdaraufȱhin,ȱdassȱdieseȱUnterȬ nehmenȱaufgrundȱ ihrerȱRessourcenabhängigkeitȱnichtȱglaubwürdigȱdrohenȱ konnten,ȱdasȱLandȱzuȱverlassen,ȱfallsȱvonȱderȱRegierungȱkeineȱausreichendeȱ Reaktionȱkäme.ȱAuchȱdieȱAutoindustrieȱhatȱumfangreicheȱ Investitionenȱ inȱ Südafrikaȱgetätigtȱundȱkannȱdeshalbȱnichtȱ einfachȱ ihreȱProduktionsstättenȱ insȱAuslandȱverlagern.ȱ DieȱPharmaindustrieȱhatȱsichȱzurückgezogen,ȱalsȱkrisenähnlicheȱZustänȬ deȱ fürȱ einȱPRȬDesasterȱ sorgten.ȱDassȱdieȱRegierungȱdabeiȱ ist,ȱ ihreȱEinstelȬ lungȱzumȱThemaȱHIVȬBehandlungȱzuȱändern,ȱkannȱinȱersterȱLinieȱalsȱReakȬ tionȱaufȱeineȱdurchȱProtestaktionenȱvonȱNROsȱundȱGewerkschaftenȱverurȬ sachteȱpolitischeȱKriseȱangesehenȱwerden.ȱInȱdieserȱKriseȱunterstütztenȱsichȱ UnternehmenȱundȱZivilgesellschaftȱgegenseitigȱ inȱ ihrenȱForderungenȱnachȱ derȱBereitstellungȱvonȱARVT.ȱDiesȱführteȱdazu,ȱdassȱdieȱregierungsinternenȱ VetospielerȱüberstimmtȱwurdenȱundȱdieȱRegierungȱihreȱStrategieȱrevidierte.ȱ Esȱkannȱerwartetȱwerden,ȱdassȱdieȱwachsendeȱOffenheitȱderȱRegierungȱ imȱ Bezugȱ aufȱ eineȱ allgemeinȱ zugänglicheȱ HIVȬBehandlungȱ zurȱ Entwicklungȱ weitererȱöffentlichȬprivaterȱundȱstaatlicherȱRegulierungȱführt.ȱ 3.ȱSchlussbetrachtungȱ DieserȱBeitragȱ fragtȱnachȱderȱRolleȱunternehmerischerȱSelbstregulierungȱ inȱ Räumenȱ begrenzterȱ Staatlichkeit.ȱ Dieȱ Erwartung,ȱ dassȱ Großunternehmenȱ einȱgrundsätzlichesȱInteresseȱanȱniedrigenȱSozialstandardsȱhaben,ȱwirdȱvonȱ unserenȱbisherigenȱForschungsergebnissenȱnichtȱgestützt.ȱKonzerneȱ tragenȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 289ȱȱ zurȱaktivenȱBekämpfungȱvonȱHIV/AIDSȱ inȱSüdafrikaȱbei.ȱDabeiȱ entstehenȱ unterschiedlicheȱ Formenȱ derȱ Regulierung:ȱ Privateȱ Selbstregulierungȱ aufȱ individuellerȱ Firmenebene,ȱ kollektiveȱ privateȱ Selbstregulierungȱ überȱ VerȬ bändeȱundȱöffentlichȬprivateȱRegulierung.ȱȱ EinȱwesentlicherȱGrundȱ fürȱdasȱunternehmerischeȱEngagementȱsindȱdieȱ enormenȱKosten,ȱdieȱUnternehmenȱaufgrundȱfehlenderȱRegulierungȱentsteȬ hen,ȱweilȱsieȱdurchȱdieȱKrankheitȱinȱgroßemȱUmfangȱArbeitskräfteȱverlieren,ȱ dieȱnichtȱ ohneȱweiteresȱ ersetztȱwerdenȱ können.ȱAuchȱdieȱReputationȱvonȱ MarkenunternehmenȱstelltȱeinenȱwichtigenȱAnreizȱdar,ȱsichȱfürȱdenȱKampfȱ gegenȱHIV/AIDSȱeinzusetzen.ȱUnternehmenȱsindȱvorȱallemȱdannȱbereit,ȱsichȱ nebenȱ derȱ Selbstregulierungȱ aufȱ individuellerȱ Ebeneȱ auchȱ inȱ Verbändenȱ oderȱ öffentlichȬprivatenȱ Partnerschaftenȱ einzubringen,ȱ wennȱ sieȱ WettbeȬ werbsnachteileȱ vermeidenȱ wollenȱ bzw.ȱ sichȱ durchȱ Aufgabenteilungȱ undȱ verbessertenȱAustauschȱvonȱExpertenwissenȱeinenȱVorteilȱversprechen.ȱ Aufgrundȱdesȱmisfitsȱzwischenȱdenȱ internationalenȱStandards,ȱdieȱauchȱ durchȱGroßunternehmenȱ inȱSüdafrikaȱverbreitetȱwerden,ȱundȱdemȱMangelȱ anȱnationalerȱRegulierungȱwurdeȱAnpassungsdruckȱaufȱdieȱRegierungȱausȬ geübt.ȱEsȱhatȱsichȱjedochȱgezeigt,ȱdassȱdiesȱalleinȱnichtȱausreicht,ȱdamitȱesȱzuȱ öffentlichȬprivatenȱ oderȱ reinȱ staatlichenȱ Regulierungenȱ kommt.ȱ VetoȬ Positionen,ȱExitȬOptionenȱ fürȱUnternehmen,ȱdasȱ gegenseitigeȱ Stärkenȱ vonȱ Regulierungsbefürworternȱ sowieȱpolitischeȱKrisenȱbestimmenȱ letztendlich,ȱ obȱdieȱRegierungȱsichȱdenȱinternationalenȱStandardsȱöffnet.ȱ ObȱundȱwannȱUnternehmenȱtatsächlichȱvermehrtȱstaatlicheȱRegulierungȱ nachfragenȱ undȱ einenȱ konstruktivenȱ Beitragȱ zurȱ Stärkungȱ derȱ RegulieȬ rungskapazitätȱvonȱLändernȱmitȱbegrenzterȱStaatlichkeitȱleisten,ȱhatȱwichtiȬ geȱImplikationenȱfürȱdieȱGovernanceȬForschung.ȱWennȱesȱtatsächlichȱsoȱist,ȱ dassȱesȱzuȱeinemȱspillȬoverȱunternehmerischerȱSelbstregulierungȱinȱstaatlicheȱ RegulierungȱundȱdenȱAufbauȱstaatlicherȱRegulierungskapazitätenȱkommenȱ kann,ȱdannȱ erscheintȱdieȱRolleȱvonȱGroßunternehmenȱ imȱGlobalisierungsȬ prozessȱinȱeinemȱetwasȱanderenȱLicht.ȱIhreȱtransnationalenȱWirtschaftsaktiȬ vitätenȱmüssenȱnichtȱnotwendigerweiseȱ inȱ einemȱ raceȱ toȱ theȱ bottomȱ enden,ȱ sondernȱkönnenȱimȱGegenteilȱunterȱbestimmtenȱBedingungenȱauchȱinȱeinemȱ raceȱtoȱtheȱtopȱmünden.ȱ 290ȱ ȱTanjaȱA.ȱBörzel/AdrienneȱHéritier/AnnaȱKristinȱMüllerȬDebusȱ Literaturȱ Börzel,ȱ TanjaȱAnita/Risse,ȱ Thomasȱ 2003:ȱConceptionalisingȱ theȱDomesticȱ Impactȱ ofȱ Europe,ȱ in:ȱ Featherstone,ȱKevin/Radaell,ȱClaudioȱ (Hrsg.):ȱTheȱPoliticsȱofȱEuropeanization,ȱOxford,ȱ57Ȭ 80.ȱ Börzel,ȱTanjaȱAnitaȱ2005:ȱEuropeanisation.ȱHowȱtheȱEuropeanȱUnionȱInteractsȱwithȱItsȱMemberȱ States,ȱin:ȱBulmer,ȱSimon/Lequesne,ȱChristianȱ(Hrsg.):ȱTheȱMemberȱStatesȱofȱtheȱEuropeanȱ Union,ȱOxford,ȱ45Ȭ69.ȱ Caporaso,ȱJames/Cowles,ȱMaria/Risse,ȱThomasȱ(Hrsg.)ȱ2001:ȱTransformingȱEurope.ȱEuropeanizationȱ andȱDomesticȱChange,ȱIthaca,ȱNY.ȱ Departmentȱ ofȱ Healthȱ 2000:ȱ HIV/AIDS/STDȱ Strategicȱ Planȱ forȱ Southȱ Africa,ȱ 2000Ȭ2005,ȱ in:ȱ http://www.doh.gov.za/docs/index.html,ȱ31.07.2007.ȱ Dickinson,ȱDavidȱ 2004:ȱ Corporateȱ Southȱ Africa’sȱ Responseȱ toȱ HIV/AIDS:ȱ Whyȱ Soȱ Slow?,ȱ in:ȱ JournalȱofȱSouthernȱAfricanȱStudiesȱ30:ȱ3,ȱ627Ȭ649.ȱ Dickinson,ȱDavidȱ2005:ȱAIDS,ȱOrderȱandȱȇBestȱPracticeȇȱinȱtheȱSouthȱAfricanȱWorkplace:ȱManagȬ ers,ȱPeerȱEducators,ȱTraditionalȱHealersȱandȱFolkȱTheories,ȱin:ȱAfricanȱJournalȱofȱAIDSȱReȬ searchȱ4:ȱ1,ȱ11Ȭ20.ȱ Dickinson,ȱ David/Stevens,ȱMarionȱ 2005:ȱ Understandingȱ theȱ Responseȱ ofȱ Largeȱ Southȱ Africanȱ CompaniesȱtoȱHIV/AIDS,ȱin:ȱJournalȱofȱSocialȱAspectsȱofȱHIV/AIDSȱResearchȱAllianceȱ2:ȱ2,ȱ 286ȱȬȱ295.ȱ Featherstone,ȱKevin/Radaelli,ȱClaudioȱ(Hrsg.)ȱ2003:ȱTheȱPoliticsȱofȱEuropeanization,ȱOxford.ȱ Héritier,ȱAdrienne/Knill,ȱChristoph/Mingers,ȱSusanneȱ1996:ȱRingingȱtheȱChangesȱinȱEurope.ȱReguȬ latoryȱCompetitionȱandȱtheȱRedefinitionȱofȱtheȱState.ȱBritain,ȱFrance,ȱGermany,ȱBerlin.ȱ Héritier,ȱAdrienne/Kerwer,ȱDieter/Knill,ȱ Christoph/Lehmkuhl,ȱDirk/Teutsch,ȱMichael/Douillet,ȱAnneȬ Cécileȱ 2001:ȱDifferentialȱ Europe.ȱ Theȱ EuropeanȱUnionȱ Impactȱ onȱNationalȱ Policymaking,ȱ Lanham,ȱMD.ȱ Hickey,ȱAlisonȱ2002:ȱGovernanceȱandȱHIV/AIDS:ȱIssuesȱofȱPublicȱPolicyȱandȱAdministration,ȱin:ȱ Kelly,ȱKevin/Parker,ȱWarren/Gelb,ȱStephenȱ(Hrsg.):ȱHIV/AIDS,ȱEconomicsȱandȱGovernanceȱ inȱSouthȱAfrica.ȱKeyȱIssuesȱinȱUnderstandingȱResponse,ȱJohannesburg.ȱ Hickey,ȱAlison/Ndlovu,ȱNhlanhla/Guthrie,ȱTeresaȱ2003:ȱBudgetingȱ forȱHIV/AIDSȱ inȱSouthȱAfrica.ȱ ReportȱonȱIntergovernmentalȱFundingȱFlowsȱforȱanȱIntegratedȱResponseȱ inȱtheȱSocialȱSecȬ tor,ȱCapeȱTown.ȱ Kasper,ȱTobyȱ2002:ȱPatents,ȱPillsȱ andȱPublicȱPolicy.ȱTheȱPharmaceuticalȱ Industryȱandȱ InternaȬ tionalȱTrade,ȱin:ȱKelly,ȱKevin/Parker,ȱWarren/Gelb,ȱStephenȱ(Hrsg.):ȱHIV/AIDS,ȱEconomicsȱ andȱGovernanceȱinȱSouthȱAfrica.ȱKeyȱIssuesȱinȱUnderstandingȱResponse,ȱJohannesburg.ȱ Kell,ȱGeorg/Ruggie,ȱ JohnȱGerardȱ 1999:ȱ Globalȱ Marketsȱ andȱ Socialȱ Legitimacy:ȱ Theȱ Caseȱ ofȱ theȱ “GlobalȱCompact”ȱ(Conference:ȱGoverningȱtheȱPublicȱDomainȱbeyondȱtheȱEraȱofȱtheȱWashȬ ingtonȱConsensus?ȱRedrawingȱtheȱLineȱbetweenȱtheȱStateȱandȱtheȱMarket,ȱToronto,ȱ4Ȭ6ȱNoȬ vemberȱ1999).ȱ Mbali,ȱMandisaȱ2004:ȱTACȱinȱtheȱHistoryȱofȱRightsȬBased,ȱPatientȬDrivenȱHIV/AIDSȱActivismȱinȱ SouthȱAfricaȱ(Conference:ȱConferenceȱonȱTenȱYearsȱofȱSocioȬEconomicȱRightsȱinȱSouthȱAfȬ rica),ȱUniversityȱofȱOslo.ȱ Mbali,ȱMandisaȱ 2005:ȱ Theȱ Treatmentȱ Actionȱ Campaignȇsȱ Strategiesȱ toȱ Influenceȱ Governmentȱ AIDSȱPoliciesȱinȱSouthȱAfrica,ȱHamburg.ȱ RegulierungsbeitragȱvonȱGroßunternehmenȱ 291ȱȱ Randall,ȱChristineȱ 2002:ȱ Impactsȱ andȱ Responsesȱ ofȱ Industries,ȱ Workplacesȱ andȱ Sectorsȱ ofȱ theȱ SouthȱAfricanȱEconomy,ȱin:ȱKelly,ȱKevin/Parker,ȱWarren/Gelb,ȱStephenȱ(Hrsg.):ȱHIV/AIDS,ȱ EconomicsȱandȱGovernanceȱinȱSouthȱAfrica.ȱKeyȱIssuesȱinȱUnderstandingȱResponse,ȱJohanȬ nesburg.ȱ Ronit,ȱKarsten/Schneider,ȱVolkerȱ(Hrsg.)ȱ2000:ȱPrivateȱOrganizationsȱinȱGlobalȱPolitics,ȱNewȱYork,ȱ NY.ȱ Rosenbrock,ȱRolfȱ(Hrsg.)ȱ1998:ȱPoliticsȱbehindȱAIDSȱPolicies.ȱCaseȱStudiesȱfromȱIndia,ȱRussiaȱandȱ SouthȱAfrica,ȱBerlin.ȱ SouthȱAfricanȱBusinessȱCoalitionȱonȱHIV/AIDSȱ(SABCOHA)ȱ2005:ȱSouthȱAfricanȱBusinessȱCoalitionȱ onȱHIV/AIDSȱProfile,ȱin:ȱhttp://www.weforum.org/pdf/GHI/SouthAfrica.pdfȱ Scharpf,ȱFritzȱW.ȱ1999:ȱGoverningȱEurope.ȱEffectiveȱandȱDemocratic?,ȱOxford.ȱ Skalnes,ȱ Larsȱ 2005:ȱ Geopoliticsȱ andȱ theȱ Easternȱ Enlargementȱ ofȱ theȱ Europeanȱ Union,ȱ in:ȱ Schimmelfennig,ȱFrank/Sedelmeier,ȱUlrichȱ(Hrsg.):ȱTheȱPoliticsȱofȱEuropeanȱUnionȱEnlargeȬ ment,ȱLondon,ȱ369Ȭ406.ȱ UNAIDS/WHOȱ 2005:ȱ AIDSȱ Epidemicȱ Updateȱ Decemberȱ 2005,ȱ in:ȱ http://www.unaids.org/ȱ wad2005/EPI_1205_pdf_en/EpiUpdate05_en.pdf,ȱ31.07.2007.ȱ Vogel,ȱDavidȱ1995:ȱTradingȱUp:ȱConsumerȱandȱEnvironmentalȱRegulationȱinȱaȱGlobalȱEconomy,ȱ Cambridge,ȱMA.ȱ VonȱSoest,ȱChristian/Weinel,ȱMartinȱ2006:ȱTheȱTreatmentȱControversy.ȱGlobalȱHealthȱGovernanceȱ andȱSouthȱAfrica’sȱHIV/AIDSȱPolicy,ȱHamburg.ȱ Waddock,ȱ Sandraȱ 2002:ȱ Learningȱ fromȱ Experience.ȱ Theȱ UNȱ Globalȱ Compactȱ Learningȱ Forumȱ 2002,ȱin:ȱJournalȱofȱCorporateȱCitizenshipȱ3:ȱ11,ȱ51Ȭ67.ȱ Weinel,ȱMartinȱ2005:ȱAIDSȬPolicyȱinȱSouthȱAfrica.ȱBetweenȱDenialȱandȱAction,ȱHamburg.ȱ Whiteside,ȱAlan/Sunter,ȱClemȱ2000:ȱAIDS.ȱTheȱChallengeȱforȱSouthȱAfrica,ȱCapeȱTown.ȱ KlimaschutzȱundȱEntwicklungspolitik:ȱ DerȱBeitragȱprivaterȱUnternehmenȱ HaraldȱFuhr/MarkusȱLederer/MiriamȱSchröderȱ DieȱnationaleȱundȱinternationaleȱUmweltpolitikȱgehörteȱmitȱzuȱdenȱerstenȱ–ȱ undȱmittlerweileȱ zentralenȱ –ȱPolitikbereichen,ȱ inȱdenenȱ sichȱ neueȱ Formenȱ vonȱGovernanceȱherausbildeten.ȱDasȱgilt,ȱwieȱwirȱimȱFolgendenȱzeigenȱwerȬ den,ȱinsbesondereȱfürȱdenȱglobalenȱKlimaschutz.ȱȱ SeitȱdieȱÜbernutzungȱdesȱöffentlichenȱGutsȱeinerȱintaktenȱundȱregeneraȬ tionsfähigenȱ Umweltȱ weltweitȱ zuȱ höchstȱ nachteiligenȱ Folgenȱ geführtȱ hat,ȱ habenȱUmweltgruppenȱundȱEntscheidungsträgerȱimȱöffentlichenȱundȱprivaȬ tenȱSektorȱmitȱsehrȱunterschiedlichenȱRegulierungsversuchenȱzurȱNutzungȱ diesesȱGutsȱ reagiert.ȱTraditionellȱwarenȱ esȱ nationalstaatlicheȱAkteureȱundȱ Regierungen,ȱ dieȱ dieseȱ Aufgabeȱ übernahmenȱ undȱ durchȱ entsprechendeȱ Gesetzgebungȱ derȱ Umweltnutzungȱ Grenzenȱ setzten.ȱ Derȱ Staatȱ galtȱ langeȱ ZeitȱalsȱderȱHauptakteurȱ inȱderȱUmweltpolitik,ȱweilȱUmweltproblemeȱwieȱ verschmutzteȱ Flüsse,ȱ Industrieemissionenȱ undȱ dieȱ Zerstörungȱ natürlicherȱ LebensräumeȱterritorialȱaufȱdenȱNationalstaatȱbegrenztȱwarenȱoderȱimȱbilaȬ teralenȱRahmenȱgelöstȱwerdenȱkonnten.ȱDiesȱänderteȱsichȱmitȱderȱZunahmeȱ globalerȱ Umweltprobleme,ȱ wieȱ demȱ Klimawandelȱ oderȱ derȱ Überfischungȱ derȱ Weltmeere,ȱ dieȱ denȱ Nationalstaatȱ nichtȱ nurȱ anȱ dieȱ Grenzenȱ seinerȱ Reg(ul)ierungsfähigkeit,ȱ sondernȱ auchȱ seinerȱ Legitimitätȱ bringen.ȱ Globaleȱ Umweltproblemeȱfallenȱheuteȱnichtȱmehrȱ inȱdieȱZuständigkeitȱeinesȱStaatesȱ undȱ lassenȱsichȱvonȱeinemȱStaatȱ imȱAlleingangȱnichtȱeffektivȱangehen,ȱv.a.ȱ deshalb,ȱweilȱdieȱKostenȱundȱdieȱMöglichkeitenȱeinerȱerfolgreichenȱRegulieȬ rungȱjedenȱeinzelnenȱStaatȱüberfordernȱ(Zürnȱ1998).ȱDaȱ(noch)ȱkeineȱinternaȬ tionaleȱ Umweltorganisationȱ (z.B.ȱ gefordertȱ vonȱ Biermann/Simonisȱ 2000)ȱ existiertȱundȱkeinȱAkteurȱeinȱMandatȱzuȱeinerȱglobalenȱGesetzgebungȱhält,ȱ galtenȱbisȱ inȱdieȱ spätenȱ1990erȱ Jahreȱ internationale,ȱd.h.ȱprimärȱ zwischenȬ staatlicheȱRegimeȱalsȱdieȱgängigsteȱFormȱinternationalerȱBestrebungen,ȱgloȬ baleȱUmweltproblemeȱinȱdenȱGriffȱzuȱbekommen.ȱȱ DieseȱFormenȱderȱstaatlichenȱRegulierungȱaufȱderȱnationalenȱundȱ interȬ nationalenȱ Ebeneȱ werdenȱ heuteȱ zunehmendȱ durchȱ weichereȱ Formenȱ vonȱ Governanceȱergänzt,ȱdieȱnichtȱmehrȱaufȱdenȱStaatȱalsȱHauptakteurȱfokussiertȱ sind.ȱDaȱprivateȱWirtschaftsakteureȱnichtȱunbedingtȱnurȱunterȱdieȱJurisdikȬ tionȱ einesȱ Staatesȱ fallen,ȱ aberȱ alsȱ eineȱderȱHauptverursacherȱ globalerȱUmȬ weltproblemeȱgelten,ȱsindȱFormenȱvonȱGovernanceȱenȱvogue,ȱdieȱnichtȱterriȬ torialȱ sondernȱ sektoralȱundȱakteursspezifischȱgreifen,ȱz.B.ȱdurchȱSelbstverȬ

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts zeigt sich, dass herkömmliche Formen nationalstaatlicher Steuerung globalen Herausforderungen wie Umweltproblemen, humanitären Katastrophen und neuen Sicherheitsbedrohungen nicht gerecht werden.

Governance ist auch deshalb in das Zentrum sozialwissenschaftlicher Forschung gerückt. Der Diskurs über Governance findet jedoch vor dem Hintergrund der entwickelten Nationalstaaten der OECD-Welt statt. In zwei Dritteln der Staatenwelt sind die Voraussetzungen moderner Staatlichkeit aber nur bedingt gegeben. Nicht nur in zerfallen(d)en Staaten, sondern auch in vielen Entwicklungsländern kann die staatliche Zentralgewalt nur in Teilen des Territoriums oder einzelnen Politikbereichen Entscheidungen durchsetzen. Wenn aber ein zentrales Konzept der Sozialwissenschaft für zwei Drittel der Staatenwelt nicht brauchbar ist, besteht neben einem theoretischen auch ein politisch-praktisches Problem.

Im Rahmen einer Theorie des Regierens in historischen und gegenwärtigen Räumen begrenzter Staatlichkeit müssen deshalb die Governance-Konzepte im Hinblick auf ihre Übertragbarkeit auf die Nicht-OECD-Welt geprüft werden. Dieser Sammelband unternimmt einen ersten Schritt in diese Richtung.